Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Past participle – die 3. Verbform

Lerne, wie das englische 'Past Participle' - die 3. Verbform - gebildet und genutzt wird. Wir erklären die Bildungsregeln für regelmäßige und unregelmäßige Verben, erläutern die verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten und geben zu jeder Regel Beispiele. Neugierig geworden? Erfahre mehr im folgenden Text!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 3.9 / 618 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Past participle – die 3. Verbform
lernst du im 2. Lernjahr - 3. Lernjahr - 4. Lernjahr - 5. Lernjahr - 6. Lernjahr

Past participle – die 3. Verbform Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Past participle – die 3. Verbform kannst du es wiederholen und üben.
  • Lokalisiere die Partizipien in den Sätzen.

    Tipps

    Das past participle lernt man häufig als sogenannte 3. Verbform im Englischen.

    Erinnere dich an die regelmäßigen und unregelmäßigen Verben: Regelmäßige Verben bilden das past participle immer mit der Endung -ed.

    So kann man sagen:

    1. Verbform – infinitive: bring
    2. Verbform – simple past: brought
    3. Verbform – past participle: brought

    Lösung

    Das past participle wird auf Deutsch als „Partizip Perfekt“ bezeichnet. Du verwendest es zur Bildung verschiedener Zeitformen im perfect:

    • present perfect:
    Duke has brought a surprise gift.
    have/has + past participle

    • past perfect:
    Duke had called his mother.
    had + past participle

    • future perfect:
    He will have finished his dinner by 8 o'clock.
    will have + past participle

    Bring ist eines der unregelmäßigen Verben, bei denen das past participle auswendig gelernt werden muss: bringbroughtbrought. Es handelt sich dabei um die 3. Verbform deiner Schulbuchtabelle der unregelmäßigen Verben.

    Die Verbformen called und finished hingegen sind regelmäßig. Das heißt, die Verbform im simple past ist die gleiche wie im past participle.

  • Vervollständige die Regeln zum englischen Partizip Perfekt.

    Tipps

    Aus fry wird fried.

    Mimic wird im past participle zu mimicked.

    Ein Endkonsonant wird dann verdoppelt, wenn ihm ein betonter Vokal vorausgeht: Aus stop wird stopped.

    Lösung

    In dieser Aufgabe musstest du einen Regeltext für die Verwendung und die Bildung des past participle vervollständigen.

    Verwendet wird das past participle in erster Linie mit den Zeitformen im perfect: present perfect, past perfect und future perfect.

    Wenn das past participle regelmäßig gebildet wird, musst du nur die Endung -ed an den Infinitiv anhängen.
    Es gibt jede Menge unregelmäßige Formen, die du auswendig lernen musst, doch für einige past participles gibt es auch besondere Regeln zu ihrer Bildung:

    • Wenn das Verb auf einen betonten Vokal und einen einzelnen Endkonsonanten endet, muss dieser Konsonant verdoppelt werden, bevor das -ed angehängt wird: stopstopped.
    • Wenn das Verb auf ein stummes -e endet, wird das -e weggelassen und du hängst nur ein -d an das Verb: blame – blamed.
    • Wenn das Verb auf ein -y endet, wird daraus ein i, bevor das -ed angehängt wird: apply – applied.
    • Wenn das Verb auf -c endet, wird ein k hinzugefügt, bevor das -ed angehängt wird: panic – panicked.

  • Beschreibe die Besonderheiten der unregelmäßigen Verben.

    Tipps

    Bei taste wird das -e am Wortende nicht ausgesprochen.

    John has always carried the shopping bags for his family.

    Das -y bei enjoy verhält sich anders als das von carry, da es auf einen Vokal folgt.

    Lösung

    Im Englischen gibt es einige Verben, deren past participle unregelmäßig gebildet wird. Doch viele von ihnen kannst du bestimmten Kategorien zuordnen, an denen du bereits erkennst, wie du das past participle bilden musst:

    • Wenn das Verb auf einen betonten Vokal und einen einzelnen Endkonsonanten endet, muss dieser Konsonant verdoppelt werden, bevor das -ed angehängt wird: stop – stopped.
    • Wenn das Verb auf ein stummes -e endet, wird das -e weggelassen und du hängst nur ein -d an das Verb: blame – blamed.
    • Wenn das Verb auf ein -y endet, wird daraus ein i, bevor das -ed angehängt wird: apply – applied.
    • Wenn das Verb auf -c endet, wird ein k hinzugefügt, bevor das -ed angehängt wird: panic – panicked.
  • Ermittle, welches Partizip in der Lücke benötigt wird.

    Tipps

    Du musst pro Aufgabenteil dasselbe Wort je einmal im present participle und einmal im past participle einsetzen.

    Bei diesen Sätzen wird das past participle auch in seiner deutschen Übersetzung als Partizip Perfekt ausgedrückt: „verwirrt“, „amüsiert“ und „gelangweilt“.

    Embarrassing bedeutet „peinlich“, embarrassed übersetzt du mit „peinlich berührt“ oder „beschämt“.

    Lösung

    In dieser Aufgabe musstest du entscheiden, ob die Sätze überhaupt ein past participle brauchen. Denn in manchen von ihnen ist ein present participle besser aufgehoben. Beide Partizipien werden hier als Adjektive verwendet.

    Den Unterschied zwischen den beiden Partizipien siehst du hier:

    1. Present participle: The book was really interesting. – „Das Buch war wirklich interessant.“
    2. Past participle: My sister is very interested in Biology. She will study medicine. – „Meine Schwester interessiert sich sehr für Biologie. Sie wird Medizin studieren.“

  • Gib an, welche Partizipien richtig gebildet wurden.

    Tipps

    Endet das Verb auf einen betonten Vokal und einen einzelnen Endkonsonanten, wird der Konsonant verdoppelt, bevor das -ed angehängt wird.

    Wenn das Verb auf ein -y endet, das auf einen Konsonanten folgt, muss die Endung zu einem i umgewandelt werden, bevor das -ed angehängt wird.

    Endet das regelmäßige Verb auf einen stummen Vokal, wird für das past participle nur ein -d an den Infinitiv angehängt.

    Lösung

    In dieser Aufgabe musstest du angeben, welche der Verben im past participle korrekt gebildet worden sind.

    Folgende Verben wurden richtig geformt:

    • stop: stopped
    • carry: carried
    • talk: talked
    • smoke: smoked
    • travel: travelled [BrE]
    Die anderen past participles wurden falsch gebildet. So sind sie korrekt:
    • enjoy: enjoyed
    • knit: knitted
    • bring: brought
    • cry: cried

  • Bilde die Partizipien aus den Infinitiven.

    Tipps

    Beim Verb to put sieht der Infinitiv genauso aus wie das past participle.

    To choose verliert auf dem Weg zum past participle ein o.

    Wenn du etwas fallen lässt, verwendest du auf Englisch to drop. Für das past participle musst du den letzten Konsonanten verdoppeln, da ihm ein betonter Vokal vorausgeht.

    Lösung

    In dieser Aufgabe musstest du von vielen deutschen Partizipien die englischen past participles kennen bzw. übersetzen.

    Die past participles brauchst du vor allen Dingen bei englischen Zeiten des perfect, also im present perfect, past perfect und future perfect.

    Nahezu alle der Partizipien in dieser Aufgabe sind unregelmäßig. Die Bildung ist häufig nicht leicht, du musst sie also auswendig lernen.

    Hier brauchtest du:

    • choosechosen
    • putput
    • dropdropped
    • breakbroken
    • dodone
    • drivedriven
    • hearheard
    • hidehidden
    • forgetforgotten
    Es handelt sich bei diesen Partizipien um die 3. Verbform deiner Schulbuchtabelle der unregelmäßigen Verben.