Schulausfall:
sofatutor 30 Tage kostenlos nutzen

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Participium coniunctum und Ablativus absolutus 08:30 min

29 Kommentare
  1. Danke! Jetzt verstehe ich das auch endlich mal😂

    Von Marionkristin, vor 11 Monaten
  2. Hallo Sylvi Olaf,
    vielen Dank für deine Anmerkung. Je nach dem wie man das navigat hier auffasst, kann man aus Helena rapta - nachdem Helena geraubt wurde oder worden ist machen. Im Deutschen macht das keinen Unterschied, solange die Vorzeitigkeit ausgedrückt wird. Da das Perfekt (also worden ist) die elegantere Variante ist, würden wir dir empfehlen das PPP auf diese Weise zu übersetzen, wenn dein Hauptprädikat im Präsens steht. Wenn dein Prädikat in einem Vergangenheitstempus (Imperfekt, Perfekt) steht, musst du das PPP im Plusquamperfekt übersetzen (nachdem Helena geraubt worden war). Wir hoffen, dass wir dir weiterhelfen konnten.
    Liebe Grüße aus der Redaktion :)

    Von Sirin T., vor mehr als einem Jahr
  3. kann man den Satz Helena rapta Paris in Troiam navigat auch mit Nachdem Helena geraubt worden ist (statt wurde) übersetzen? Weil das Zeitverhältnis bei dem PPP vorzeitig ist und das Prädikat im Präsens steht, ist der Satz ja dann Perfekt oder? Oder ist Imperfekt und Perfekt bei der Übersetzung egal?

    Von Deleted User 711670, vor mehr als einem Jahr
  4. unsre Lehrerin sagt immer das irgendein Verb die Funktion des PCs hat, aber was ist diese Funktion

    Von Leif H., vor mehr als 2 Jahren
  5. Nein, das ist nicht das Gleiche.
    Wie auch im Video erklärt wird, bedeutet eine Beiordnung, dass du zwei Satzabschnitte (hier einen Abl.abs. und einen Hauptsatz) mit einem "und" oder als 2 unabhängig voneinander stehende Sätze übersetzen kannst. Eine weitere Möglichkeit ist die Substantivierung, sprich du übersetzt das Partizip als ein Substantiv.
    Schau dir am besten das Video noch einmal genau an!
    Liebe Grüße und viel Erfolg beim Lernen

    Von Enikö G., vor mehr als 2 Jahren
Mehr Kommentare

Participium coniunctum und Ablativus absolutus Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Participium coniunctum und Ablativus absolutus kannst du es wiederholen und üben.

  • Gib an, ob ein Participium coniunctum oder ein Ablativus absolutus vorliegt.

    Tipps

    Finde zunächst das Partizip.

    Bestimme das Partizip in Bezug auf Kasus, Numerus und Genus und suche sein kongruentes Bezugswort.

    Wenn das Partizip sowie sein Bezugswort nicht im Ablativ stehen, kann kein Ablativus absolutus vorliegen.

    Lösung

    Die Partizipien in den Sätzen sind raptam, rapta, abducta und incitatus.

    Steht das Partizip im Ablativ, kommt ein Ablativus absolutus in Frage.

    Die Partzipien rapta und abducta stehen im Ablativ Singular femininum. Du kannst überprüfen, ob wirklich ein Ablativus absolutus vorliegt, indem du dir den Rest des Satzes anschaust.

    Der Ablativus absolutus ist losgelöst vom Satz. Helena rapta Paris in Troiam navigat. und Helena abducta Menelaus iratus erat. Das sind Ablativi absoluti. Du kannst Helena rapta beziehungsweise Helena abducta aus dem Satz herausnehmen und er ergibt trotzdem noch Sinn.

    Beim Participium coniunctum hingegen ist das Partizip direkt mit dem Subjekt oder Objekt des Satzes verbunden.

    So gehört raptam zu Helenam, dem Objekt des Satzes.

    Und beim zweiten Satz? Menelaus ist das Subjekt im Nominativ Singular und dazu gehört das PPP incitatus. Lass dich bei diesem Satz nicht durch den Ablativ scelere verwirren.

  • Bestimme die Subjunktion zur passenden Sinnrichtung.

    Tipps

    Lies dir zunächst die Arten der Subjunktionen durch und überlege dann, welche Sinnrichtung sie ausdrücken.

    Geben die Subjunktionen einen Grund an (kausal), eine Art und Weise (modal), eine Bedingung (konditional), machen sie eine Zeitangabe (temporal) oder räumen sie etwas ein (konzessiv)?

    Lösung

    Du kannst das lateinische Participium coniunctum mithilfe der Unterordnung (also mit einem Nebensatz) übersetzen.

    Dabei kannst du wählen zwischen der

    • temporalen Unterordnung mit: während, nachdem,
    • der kausalen Unterordnung mit: weil,
    • der modalen Unterordnung mit: indem,
    • der konditionalen Unterordnung mit: wenn
    • und der konzessiven Unterordnung mit: obwohl.
    All diese Varianten können verwendet werden, wenn die Partizipialkonstruktion mit einem Nebensatz dem Hauptsatz untergeordnet wird. Untersuche, welche Unterordnung am besten passt.

    Nach und nach wirst du damit ein Übersetzungsprofi bei Partizipialkonstruktionen! Viel Erfolg!

  • Leite eine Übersetzung her, die eine Beiordnung enthält.

    Tipps

    Überlege dir zunächst, wie du den Satz generell übersetzen würdest.

    Bei einer Beiordnung wird die Partizipialkonstruktion (PC oder Ablativus absolutus) durch einen zweiten Hauptsatz übersetzt.

    Du kannst dir mithilfe von B-U-S die drei Übersetzungsmöglichkeiten von Partizipialkonstruktionen merken:

    • Beiordnung,
    • Unterordnung,
    • Substantivierung
    Lösung

    In diesem Satz gibt es ein Participum coniunctum (PC). Das Partizip expectantes ist ein Partizip Präsens Aktiv. Die Handlungen von Partizip und Hauptsatz finden also gleichzeitig statt.

    Wenn du den Satz mit Unterordnung übersetzt, musst du das PC zu einem Nebensatz machen und diesen dem Hauptsatz unterordnen. Die Übersetzung mit Unterordnung lautet: Die Griechen saßen eine lange Zeit im engen Pferd, während sie die Trojaner erwarteten.

    Für die Übersetzung mit Beiordnung bildest du zwei Hauptsätze, die du durch die Konjunktion und miteinander verbinden kannst. Die korrekte Übersetzung mit Beiordnung lautet dementsprechend: Die Griechen saßen eine lange Zeit im engen Pferd. Währenddessen erwarteten sie die Trojaner.

    Es gibt noch eine dritte Variante: Die Übersetzung mit Substantivierung. Das Participium coniunctum wird zu einem Präpositionalausdruck. Somit lautet eine weitere Übersetzungsmöglichkeit: Während des Wartens auf die Trojaner saßen die Griechen eine lange Zeit im engen Pferd.

  • Entscheide, welche Übersetzungen für den Satz mit Participium coniunctum möglich sind.

    Tipps

    Lies dir die Übersetzungsvarianten in Ruhe durch. Denk an die Eselsbrücke BUS!

    Die Übersetzungsmöglichkeiten für ein Participium coniunctum sind Beiordnung, Unterordnung und Substantivierung.

    Bestimme das Partizip und überlege, ob du erst vorzeitig oder gleichzeitig übersetzen musst.

    Lösung

    Der Satz enthält ein Participium coniunctum:

    Helena ... rapta.

    Dazwischen steht noch Paride - das ist ein Ablativ und bedeutet: von / durch Paris. rapta ist ein PPP von rapere. Du musst es also vorzeitig übersetzen - denn die Handlung des Partizips (rauben) hat vor dem restlichen Satz stattgefunden.

    Lies dir die Übersetzungsvarianten in Ruhe durch. Ein Participium coniunctum kannst du beim PPP mit Beiordnung, Unterordnung und Substantivierung übersetzen.

    Kannst du dich noch daran erinnern, wie man beiordnend übersetzt? Die Partizipialkonstruktion wird dabei dem Hauptsatz gleichrangig beigeordnet, und zwar mit der Konjunktion und.

    Eine Unterordnung kannst du auf verschiedene Arten übersetzen: temporal, modal, konditional, kausal und konzessiv. Dieses PC steht im Partizip Perfekt Passiv, ist also vorzeitig. Deswegen kommt eine temporale Übersetzung mit während nicht in Frage, sondern nur die mit nachdem.

    Aber du kannst den Satz auch ohne Beiordnung, Unterordnung oder Substantivierung übersetzen - nämlich wörtlich.

  • Nenne alle Partizipien, die in einer Reihe vorkommen.

    Tipps

    Welche Wörter kannst du nicht auf ein Verb zurückführen?

    Die Grundformen der Partizipien zu rapere sind raptus und rapiens.

    Partizipien des PPA enden auf -ns, -ntis. Partizipien des PPP enden auf -us, -a, -um und lassen sich wie die Substantive der o- und a-Deklination bilden.

    In dieser Tabelle kannst du nachlesen, wie sich die Partizipien des PPA für maskuline (männliche) und feminine (weibliche) Bezugswörter bilden.

    Neutra (Sachen) unterscheiden sich im Akkusativ Singular (cantans) und im Nominativ und Akkusativ Plural (cantantia).

    Lösung

    Am besten liest man sich die einzelnen Formen gut durch. Es liegt dann ein Partizip vor, wenn es sich unmittelbar auf ein Verb zurückführen lässt. Schauen wir uns das beim Verb rapere an. Du kennst bereits zwei Partizipien:

    • rapiens, rapientis - das Partizip Präsens Aktiv, welches aus dem Präsensstamm und der Endung -ns/-nt- gebildet wird
    • raptus, rapta, raptum - das Partizip Perfekt Passiv, welches aus dem Perfektstamm und der Endung -us, -a, -um gebildet wird.
    Diese Partizipien werden wie Adjektive der o-Deklination, der a-Deklination und der 3. Deklination dekliniert. Dementsprechend sind folgende Formen Partizipien von rapere:

    • rapta, rapienti, raptarum, rapto und rapientum.
    Vorsicht bei raptori! Diese Form gehört nicht zum Partizip raptus, sondern zum Substantiv raptor - der Räuber.

    Weitere Partizipien stammen vom Verb incitare ab. Das PPA dazu lautet incitans, das PPP incitatus. Diese beiden Formen solltest du gefunden haben. Irrläufer an dieser Stelle sind ingens (riesig) und ingenium (die Begabung).

    Nun fehlen noch drei Partizipien:

    • laudantes, laudatos und scribentis.
    Die anderen Wörter (incitari, sapientis, sacra, scribendi, scriptores) sind keine Partizipien.

  • Setze die Hauptsätze in Beziehung, indem du einen Ablativus absolutus bildest.

    Tipps

    Du hast zwei Sätze vor dir. Wie musst du den ersten in Klammern stehenden Satz verkürzen und verändern, sodass daraus ein Ablativus absolutus wird?

    Beachte den Numerus des Subjekts!

    Unterscheide gleich- und vorzeitige Ablativi absoluti:

    • Gleichzeitige Partizipien fordern das PPA (-ns, -ntis)
    • Vorzeitige Partizipien werden mit dem PPP konstruiert (us, -a, -um)

    Hier sind zwei vorzeitige und ein gleichzeitiger Ablativus absolutus gesucht.

    Lösung

    Der in Klammern stehende erste Satz muss verändert werden. Dazu machst du zuerst aus dem Subjekt des Satzes einen Ablativ. Das Prädikat des Satzes wird zum Partizip im entsprechenden Ablativ Singular oder Plural, je nach Numerus des Prädikats.

    Beim ersten Satz ist es besonders einfach, da sich die Form äußerlich nicht verändert: Troia obsessa Graeci per multos annos bellum gesserunt.

    Im zweiten Satz gehst du genauso vor: Aus milites wird militibus und relicti sunt wird zum kongruenten PPP relictis.

    Beim dritten Satz musst du nun noch die Gleichzeitigkeit beachten. Aus exspectant wird exspectantibus, denn die beiden Handlungen finden gleichzeitig statt. Während die Griechen warten, empfangen die Trojaner ein Geschenk.