Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

a-Konjugation – Präsensstamm

Alle Inhalte sind von Lehrkräften & Lernexperten erstellt
Alle Inhalte sind von Lehrkräften & Lernexperten erstellt
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 3.6 / 48 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Radetzky
a-Konjugation – Präsensstamm
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

a-Konjugation – Präsensstamm Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video a-Konjugation – Präsensstamm kannst du es wiederholen und üben.
  • Benenne jeweils Stamm und Endung.

    Tipps

    Alle Formen kommen von Verben aus der a-Konjugation: amare, vocare und laudare.

    Versuche dich an die Endungen aus dem Video zu erinnern. Findest du sie hier wieder?

    Es handelt sich um

    • die 1. Person Plural von amare,
    • die 3. Person Singular von vocare und
    • die 3. Person Plural von laudare.

    Lösung

    In der Aufgabe findest du drei Formen von Verben aus der a-Konjugation: amare (lieben), vocare (rufen) und laudare (loben).

    Bei allen Verben der a-Konjugation endet der Stamm auf einem -a. Deshalb heißt diese Konjugation ja auch die a-Konjugation.

    Die Stämme heißen:

    • ama-
    • voca-
    • lauda-
    Daran sind jeweils die Endungen gehängt:
    • -mus für die 1. Person Plural (amamus: wir lieben)
    • -t für die 3. Person Singular (vocat: er ruft)
    • -nt für die 3. Person Plural (laudant: sie loben)

  • Ordne die Verbformen der richtigen Übersetzung zu.

    Tipps

    Die Formen kommen von den Verben laudare (loben) und vocare (rufen). Beide Verben gehören zur a-Konjugation.

    Achte genau auf die Endung!

    In welcher Person steht die Form?

    Ist sie Singular oder Plural?

    Lösung

    In dieser Aufgabe findest du jeweils drei Formen von zwei Verben aus der a-Konjugation. Es sind laudare (loben) und vocare (rufen).

    Die Stämme beider Verben enden auf ein -a: voca- und lauda-. Daran sind die Personalendungen angehängt:

    • lauda-s - du lobst (2. Person Singular)
    • lauda-mus - wir loben (1. Person Plural)
    • lauda-nt - sie loben (3. Person Plural)
    • voca-t - er ruft (3. Person Singular)
    • voca-tis - ihr ruft (2. Person Plural)
    Aufpassen musst du nur bei der 1. Person Singular. Hier fällt das -a am Ende des Stamms weg. Man hängt nur den Buchstaben -o als Endung an. Es heißt:
    • voc-o - ich rufe

  • Vervollständige die Formen so, dass sie zur Übersetzung passen.

    Tipps

    Der Stamm ist jeweils vorgegeben. Deine Aufgabe ist es, die richtigen Personalendungen einzusetzen.

    Schau dir die deutsche Übersetzung gut an und überlege, welche Endung du brauchst.

    Jede Person kommt nur einmal vor - im Singular und Plural.

    Aufgepasst: Das Personalpronomen „sie“ taucht hier zwei Mal auf - einmal im Singular und einmal im Plural. Sieh genau hin!

    Lösung

    In dieser Aufgabe musstest du anhand der deutschen Übersetzung herausfinden, wie die lateinischen Form heißt. Die Formen kommen alle von den drei Verben, die du im Video kennen gelernt hast: vocare (rufen), laudare (loben) und amare (lieben). Sie gehören zur a-Konjugation und haben die Stämme voca-, lauda- und ama-. Daran werden die Personalendungen angehängt. Es heißt:

    • voca-tis - ihr ruft (2. Person Plural)
    • voc-o - ich rufe (1. Person Singular)
    • ama-mus - wir lieben (1. Person Plural)
    • ama-t - sie liebt (3. Person Singular)
    • lauda-s - du lobst (2. Person Singular)
    • lauda-nt - sie loben (3. Person Plural)
    Pass beim Personalpronomen „sie“ besonders auf, ob der Singular (z.B. sie liebt) oder der Plural (z.B. sie loben) gemeint ist.

  • Übersetze die Verbformen.

    Tipps

    Hier findest du weitere Verben der a-Konjugation, die du im Video noch nicht kennengelernt hast.

    Versuche dich erst einmal zu orientieren: Wo ist der Stamm, wo die Endung?

    Nimm dann die Endung genauer unter die Lupe:

    • Ist die Form Singular oder Plural?
    • In welcher Person steht sie?

    Die 3. Person Singular kannst du im Deutschen auf drei Geschlechter beziehen: „er“, „sie“ oder „es“. Dementsprechend hast du hierbei drei Übersetzungsmöglichkeiten. Entscheide dich für eine!

    Lösung

    In dieser Aufgabe hast du eine Reihe neuer Verben kennen gelernt. Auch sie gehören alle zur a-Konjugation. Wenn du laudare, vocare oder amare konjugieren konntest, kannst du auch sie konjugieren.

    Um die Formen richtig zu übersetzen, musst du ganz genau auf die Personalendung achten. Sie ist jeweils durch einen Bindestrich vom Verbstamm abgetrennt. An der Personalendung kannst du ablesen, ob die Form Singular oder Plural ist und an wen sie sich richtet. Spricht jemand über sich selbst oder seine eigene Gruppe? Richtet er das Wort an eine oder an mehrere Personen? Oder spricht er über eine dritte Person?

    • clama-t hat die Endung -t für die 3. Person Singular. Du kannst übersetzen: er / sie / es schreit, er / sie / es ruft.
    • para-mus hat die Endung -mus für die 1. Person Plural. Das heißt: wir bereiten vor.
    • puta-nt hat die Endung -nt. Das muss die 3. Person Plural sein. Du kannst sagen: sie glauben, sie meinen, sie halten für.
    • nuntia-tis ist die 2. Person Plural. Das erkennst du an der Endung -tis. Die Verbform bedeutet: ihr meldet, ihr erzählt, ihr berichtet.
    • canta-s hat die Endung -s für die 2. Person Singular. Übersetzt heißt es: du singst.

  • Ordne die Verbformen der richtigen Person zu.

    Tipps

    Wiederhole noch einmal, wie die Personalendungen im Lateinischen lauten.

    Es gibt jeweils immer eine 1., 2. und 3. Person Singular und Plural.

    Jeweils drei Formen passen zu einer Person.

    Lösung

    Im Lateinischen wie im Deutschen gibt es die 1., 2. und 3. Person - im Singular und im Plural, das heißt in Einzahl und in Mehrzahl.

    • Die 1. Person nimmt man, wenn man über sich selbst oder die Gruppe spricht, zu der man gehört: ich / wir.
    • Die 2. Person braucht man, wenn man sein Gegenüber anspricht: du / ihr.
    • Die 3. Person braucht man, wenn man über einen oder mehrere andere spricht: er / sie / es (Singular) oder sie (Plural).
    Im Deutschen fügst du beim Konjugieren ein Personalpronomen ein, um die Person zu verdeutlichen, also: ich, du, er, sie, es, wir, ihr, sie. Im Lateinischen brauchst du das nicht: Hier verändert sich allein die Endung der Verbform.

    Jedes Verb hat einen Stamm, der immer gleich bleibt. Daran hängt man ein festes Buchstabenkürzel, das anzeigt, wer etwas tut.

    Die Endungen sind in allen Konjugationen gleich:

    • -o für die 1. Person Singular
    • -s für die 2. Person Singular
    • -t für die 3. Person Singular
    • -mus für die 1. Person Plural
    • -tis für die 2. Person Plural
    • -nt für die 3. Person Plural
    So ist es auch bei der a-Konjugation. Hier endet bei allen Verben der Stamm auf ein -a. In unserem Fall sind das: voca-, lauda- und ama-. Daran sind die Endungen angehängt. Um die Person festzustellen, brauchst du nur auf die Endung zu achten.

    Vorsicht nur bei der 1. Person Singular: Hier fällt bei der a-Konjugation das -a am Stamm weg und man hängt nur ein -o als Endung an.

    Die Formen in der 1. Person Singular und Plural heißen:

    • voc-o - ich rufe
    • laud-o - ich lobe
    • ama-mus - wir lieben
    In der 2. Person Singular und Plural hast du:
    • voca-s - du rufst
    • ama-tis - ihr liebt
    • lauda-tis - ihr lobt
    Und schließlich in der 3. Person Singular und Plural:
    • lauda-t - er / sie / es lobt
    • voca-t - er / sie / es ruft
    • ama-nt - sie lieben

  • Bilde die gesuchten lateinischen Formen.

    Tipps

    Die Formen kommen von den bereits bekannten Verben laudare (loben), amare (lieben) und vocare (rufen).

    Der Stamm endet bei allen Verben auf einem -a. Daran musst du die richtige Personalendung anhängen.

    Vorsicht nur bei der 1. Person Singular: Hier fällt das -a weg!

    Lösung

    In dieser Aufgabe musstest du Formen von den drei Verben bilden, die du aus dem Video kennst: laudare (loben), amare (lieben) und vocare (rufen). Alle gehören zur a-Konjugation. Das bedeutet, ihr Stamm endet immer auf dem Konjugationskennzeichen -a. Daran musst du die richtige Personalendung anhängen. Aufpassen musst du nur in der 1. Person Singular (ich): Hier fällt das -a vom Stamm weg und man hängt nur ein -o daran. Es heißt dann: laud-o - ich lobe

    Die anderen Formen lauten:

    • ama-mus - wir lieben
    • voca-tis - ihr ruft
    • lauda-tis - ihr lobt
    • ama-nt - sie lieben