sofatutor 30 Tage
kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Los Angeles 03:32 min

Textversion des Videos

Transkript Los Angeles

Sprecherin: Wir verlassen das Death Valley. Unser nächstes Ziel ist Kalifornien, der Sonnenstaat an der Pazifikküste. Los Angeles ist die zweitgrößte Stadt in den Vereinigten Staaten. Hier im Großraum von L.A. leben etwa 17 Millionen Menschen. Das Klima ist subtropisch. Das ganze Jahr herrscht quasi T-Shirt-Wetter, auch im Januar. Ursprünglich waren Kalifornien sowie Arizona und New Mexico mexikanisches Staatsgebiet. Mitte des 19. Jahrhunderts kam es zum Krieg zwischen Mexiko und Amerika. Die Vereinigten Staaten gewannen und New Mexico, Arizona und Kalifornien wurden an die USA abgetreten. Der mexikanische Einfluss ist in Kalifornien auch heute noch überall spürbar. In manchen Gebieten kann man sich auf Spanisch besser verständigen als auf Englisch. Etwa 40 Prozent der kalifornischen Bevölkerung sind Hispanics. Viele von ihnen sind jedoch illegal hier. Herr Batista: Ich lebe unter einer Brücke auf der Straße, ich bin obdachlos. Ich habe nichts, keinen Pass, keine Sozialversicherung, keinen Job. Der Herr Jesus Christus ist hier meine Familie. In den USA ist alles anders als zu Hause. Ich und andere werden diskriminiert, egal, ob sie aus Indonesien, den Philippinen oder aus Afrika kommen. Sprecherin: Neben den Latinos gibt es aber auch noch andere ethnische Gruppen. Etwa zehn Prozent der Bevölkerung von Los Angeles sind Asiaten. Südlich des Zentrums, in South Central L.A., leben viele Afroamerikaner. Sie stellen etwa zwölf Prozent der Bevölkerung von Los Angeles. In den Vierteln Watts und Compton sind sowohl die Arbeitslosigkeit als auch die Kriminalität relativ hoch. Los Angeles erlangte vor allem wegen der Medienindustrie Weltruhm. Kaum ein anderer Wirtschaftszweig wird international so vermarktet wie die amerikanische Spielfilm Industrie. Diese siedelte bereits in den 1920er Jahren von New York nach Hollywood, wegen des Klimas und der ganzjährig guten Lichtverhältnisse. Bis heute erwirtschaften die großen Filmstudios Jahr für Jahr Milliardenbeträge. Einmal im Jahr werden hier in Hollywood die Oscars für die besten Filme und Schauspieler vergeben. Die Treppe, die die Stars alljährlich hinauf schreiten, ist für Touristen ein beliebtes Fotomotiv. Ein weiteres Highlight: der Walk of Fame mit seinen über 2000 Sternen.

Los Angeles Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Los Angeles kannst du es wiederholen und üben.

  • Fasse die wichtigsten Informationen über Los Angeles zusammen.

    Tipps

    In den USA gibt es sowohl die Stadt New York (City) als auch den Bundesstaat New York.

    Kalifornien ist der sogenannte Sonnenstaat an der Pazifikküste.

    Lösung

    Nicht nur wegen der Größe sind New York City an der Ostküste und Los Angeles an der Westküste die zwei bedeutendsten Städte der USA. Zusammen leben in den Großräumen beider Städte knapp 40 Millionen Einwohner. Das macht diese Städte auch politisch sehr wichtig.

    Außerdem liegen hier die Firmenzentralen bedeutender, globaler Unternehmen. Viele Medienfirmen und bedeutende Flughäfen befinden sich hier. So ziehen die beiden Städte auch jährlich mehrere Millionen Touristen aus aller Welt an.

  • Vervollständige das Diagramm zur Bevölkerung in Los Angeles.

    Tipps

    Es gibt in L.A. mehr Hispanics als weiße US-AmerikanerInnen.

    Übrige Bevölkerungsgruppen werden unter dem kleinsten Tortenstück zusammengefasst.

    Lösung

    Die Stadt L.A. ist wie das gesamte Bundesgebiet der USA von Zuwanderung geprägt. Weite Teile der dort lebenden Bevölkerung kommen aus zahlreichen Teilen dieser Erde.

    • Dies bringt für eine Stadt viele Vorteile – wie Vielfalt und interkulturelles Miteinander – mit sich.
    • Ohne ein sicheres Sozialsystem und politische Koordination kann es jedoch auch häufig zu Problemen kommen, wenn die Integration der ZuwanderInnen nicht unterstützt wird.
    • Unabhängig von ihrer Herkunft gibt es in Gebieten mit vielen ZuwanderInnen meist eine höhere Arbeitslosigkeit und Kriminalitätsrate.

  • Skizziere die Probleme der MigrantInnen in Los Angeles.

    Tipps

    Geringe Einkommen und teure Wohnungen führen oft zu Obdachlosigkeit unter den MigrantInnen.

    Unter vielen MigrantInnen sind Drogenkonsum und Arbeitslosigkeit häufiger auftretende Probleme.

    Lösung

    Die Herausforderungen der MigrantInnen in den USA sind vielfältig.

    • Gerade die Hispanics und die afroamerikanische Bevölkerungsgruppe sind vielfach der Diskriminierung im Alltag ausgesetzt.
    • Kriminalität, Arbeitslosigkeit und Drogenkonsum sind nicht auf die Herkunft der MigrantInnen zurückzuführen, sondern ein strukturelles Problem.
    • Das bedeutet, dass die ganze Gesellschaft – und eben nicht nur die MigrantInnen – diese Probleme gemeinsam verursacht haben und diese auch gemeinsam gelöst werden müssen.
    • Die soziale Absicherung, Maßnahmen zur Integration in den Arbeitsmarkt oder auch faire Beurteilungen in den Schulen fehlen an vielen Stellen und verstärken die Probleme der MigrantInnen über viele Generationen hinweg.

  • Kennzeichne das Klima von Los Angeles.

    Tipps

    Trockene Monate erkennt man im Klimadiagramm daran, dass die blauen Regensäulen nur sehr klein sind.

    Der Monat mit den meisten Niederschlägen ist der Januar.

    Lösung

    Los Angeles befindet sich in der subtropischen Klimazone. Daher ist es dort ganzjährig warm. Zum Vergleich – die Durchschnittstemperatur in Deutschland liegt in etwa nur bei 9 °C, in Los Angeles sind es 16,5 °C. Subtropisches Klima ist nicht von Jahreszeiten geprägt, so wie wir sie kennen, sondern von einer Regen- und einer Trockenzeit.

    Seit vielen Jahren hat Kalifornien mit massiven Waldbränden zu kämpfen, die auch Los Angeles bedrohen. In der eigentlichen Regenzeit fällt immer weniger Niederschlag, sodass sich die Natur nicht mehr von den trockeneren Phasen erholen kann.

  • Benenne die fehlenden Orte in und um Kalifornien.

    Tipps

    Der Pazifik ist ein Meer und ist auf Karten meist in blau dargestellt.

    Lösung

    Kalifornien erstreckt sich über viele Kilometer entlang der Pazifikküste. Daher hat der Bundesstaat viel Küste und ist aufgrund des warmen Klimas bei Touristen sehr beliebt. Auch Städte wie San Francisco und San Diego befinden sich hier. Berühmte Strände, wie in Long Beach oder Malibu, sind weltbekannt.

    Im Süden liegt die Grenze zu Mexiko, weshalb es von dort auch viele Einwanderer nach Kalifornien und Los Angeles gibt.

  • Erkläre den Begriff Ghettoisierung.

    Tipps

    Ghettos gab es zuerst in Italien. Dort wurde der Begriff für jüdische Wohnviertel in Venedig genutzt, die abgetrennt von anderen waren.

    Der Begriff Segregation kommt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie Trennung.

    Im Vorort Compton ist der afroamerikanische Bevölkerungsanteil sehr hoch.

    Lösung

    Ghettoisierung ist ein weit verbreitetes Problem.

    • Dort, wo die Wohnlage weniger attraktiv ist, sind die Mieten günstig, sodass sich MigrantInnen und sozial schwache Bevölkerungsgruppen nur noch hier Wohnungen leisten können.
    • Da MigrantInnen jedoch häufiger Probleme haben, gut bezahlte Jobs zu finden, sind Armut und Arbeitslosigkeit in diesen Vierteln sehr hoch.
    • Stadtplanerisch sollte es daher stets das Ziel sein, Segregation zu vermeiden und Ghettos aufzulösen.
    • Dies kann nur funktionieren, wenn man überall in den Städten bezahlbaren Wohnraum findet und die ursprünglichen Ghettos auch für andere Bevölkerungsschichten attraktiv gemacht werden.