Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Entscheidungsfragen – Intonationsfragen und „Est-ce que“-Frage

Erfahre, wie du Fragen auf Französisch richtig stellst: von der Intonationsfrage bis zur Est-ce que Frage. Wir erklären einfach und verständlich, wann und wie du sie anwendest. Interessiert? Vertiefe dein Verständnis im folgenden Text und den Übungen!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 3.2 / 27 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
sofatutor Team
Entscheidungsfragen – Intonationsfragen und „Est-ce que“-Frage
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Entscheidungsfragen – Intonationsfragen und „Est-ce que“-Frage Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Lerntext Entscheidungsfragen – Intonationsfragen und „Est-ce que“-Frage kannst du es wiederholen und üben.
  • Bilde Aussagesätze.

    Tipps

    Im Französischen ist die Satzstellung wie im Englischen oder Deutschen: Subjekt – Verb – Ergänzung.

    Beispiel:

    • You are funny.
    • Du bist lustig.
    • Tu es drôle.

    Was ist was?

    • Subjekt: meist Personen, die etwas tun
    • Verb: "Tu-Wort"
    • Ergänzung: alles, was nicht Subjekt und nicht Verb ist
    Lösung

    Satzteile können aus einem oder mehreren Wörtern bestehen. Sie nehmen unterschiedliche Positionen im Satz ein. Auf erster Position steht in der Regel das Subjekt (→ Wer oder was?). Auf zweiter Position steht das Verb und auf dritter Position die Ergänzung (französisch: le complément).

    Die Subjekte in den Sätzen oben sind: Isabelle, les parents de Jean, nous, Marie.

    Die Verben in den obigen Sätzen sind: manger, travailler, être, parler.
    Achtung: Die Verben müssen konjugiert werden.

    Die Ergänzungen in den Sätzen oben sind: une pomme, ce week-end, en vacances en Italie, espagnol et anglais.

    Schauen wir uns die Sätze noch einmal an und übersetzen sie:

    • Isabelle mange une pomme. (Isabelle isst einen Apfel.)
    • Les parents de Jean travaillent dans un supermarché. (Jeans Eltern arbeiten in einem Supermarkt.)
    • Nous sommes en vacances en Italie. (Wir sind in Italien im Urlaub.)
    • Marie parle espagnol et anglais. (Marie spricht Spanisch und Englisch.)

  • Gib an, ob es sich um eine Aussage oder eine Frage handelt.

    Tipps

    Achte auf die Sprachmelodie. Bei Fragesätzen geht die Stimme am Ende nach oben.

    Lösung

    Die Satzstellung verrät uns im Französischen nicht immer, ob es sich um einen Aussagesatz oder um eine Frage handelt, da Intonationsfragen den gleichen Satzbau aufweisen wie ein normaler Aussagesatz. In der geschriebenen Sprache steht deshalb am Ende des Satzes entweder ein Punkt oder ein Fragezeichen.

    In der gesprochenen Sprache markiert allein die Sprachmelodie den Unterschied zwischen einem Aussagesatz und einer Intonationsfrage.

    Bei Aussagesätzen geht die Stimme am Ende nach unten:

    • Paul joue de la gitarre. (Paul spiel Gitarre.)
    • Ils sont allés au cinéma sans moi. (Sie sind ohne mich ins Kino gegangen.)
    Bei Fragesätzen hebt sich die Stimme hingegen em Ende:
    • Elle a seize ans ? (Ist sie 16 Jahre alt?)
    • Marie habite chez ses grands-parents ? (Wohnt Marie bei ihren Großeltern?)

  • Bilde aus dem Aussagesatz Fragesätze.

    Tipps

    Denke daran, dass vor einem französischen Fragezeichen stets ein Leerzeichen steht: Tu es Jean ?

    Intonation bedeutet „Satzmelodie“. Diese Frageform unterscheidet sich von normalen Aussagesätzen nur durch die Betonung beim Sprechen und das Fragezeichen am Ende des Satzes.

    "Est-ce que" hat keine eigene Bedeutung. Es zeigt lediglich an, dass eine Frage folgt. "Est-ce que" wird an den Satzanfang gestellt; sonst wird nichts verändert.

    Lösung

    Zur Bildung von Intonationsfragen ersetzt du den Punkt durch ein Fragezeichen. In der gesprochenen Sprache gehst du am Ende der Frage mit der Stimme nach oben.

    • Vous avez faim ? (Habt ihr Hunger?)
    • Mathilde est malade ? (Ist Mathilde krank?)
    • Tu aimes le hip-hop ? (Magst du Hip-Hop?)
    Zur Bildung von est-ce que-Fragen setzt du an den Frageanfang die Form "est-ce que" und ersetzt den Punkt am Ende durch ein Fragezeichen.
    • Est-ce que vous avez faim ? (Habt ihr Hunger?)
    • Est-ce que Mathilde est malade ? (Ist Mathilde krank?)
    • Est-ce que tu aimes le hip-hop ? (Magst du Hip-Hop?)

  • Ermittle, welche Chats zusammengehören.

    Tipps

    Was sind Schlüsselwörter in den Sätzen? Auch wenn du nicht alles verstehst, können sie dir dabei helfen, den Kontext zu erschließen und die richtigen Paare zu finden.

    • travailler : arbeiten
    • connaître : kennen
    • la piscine : das Schwimmbad
    • Coucou : Hallo
    Lösung

    Auf alle Entscheidungsfragen sind u. a. folgende Antworten möglich:

    • « Oui. » (Ja.)
    • « Non. » (Nein.)
    • « Peut-être. » (Vielleicht.)
    • « Je ne sais pas. » (Ich weiß nicht.)
    Das heißt: Der Inhalt entscheidet in dieser Aufgabe darüber, welche Paare zusammengehören.

    Schauen wir uns die Sätze dieser Aufgabe noch einmal an:

    • Bonjour Marie ! Tu as déjà un partenaire pour le projet ? (Guten Tag, Marie! Hast du schon einen Partner für das Projekt?) - Salut :) Non. Tu travailles avec moi ? (Hallo :) Nein. Arbeitest du mit mir zusammen?)
    • Maxime, est-ce que tu connais la cousine de Pascal ? (Maxime, kennst du die Cousine von Pascal?) - Je ne sais pas. Elle habite dans la rue Figaro ? (Ich weiß nicht. Wohnt sie in der Figaro Straße?)
    • Salut :) Ouf, il fait chaud aujourd'hui ! Tu viens à la piscine avec moi ? (Hallo :) Uff, ist das heute heiß! Kommst du mit mir ins Schwimmbad?) - Oui, bonne idée ! On se voit là à 16 heures ? (Ja, gute Idee! Sehen wir uns dort um 16 Uhr?)
    • Coucou ! Tu peux m'aider ? (Huhu! Kannst du mir helfen?) - Oui. Est-ce qu'il y a un problème ? (Ja. Gibt es ein Problem?)
  • Bestimme die Satzart.

    Tipps

    Gehe strategisch vor: Finde zuerst alle Aussagesätze. Überlege dann: Was unterscheidet die Intonationsfrage von der est-ce que-Frage?

    Lösung

    Die Aussagesätze erkennst du an dem Punkt am Ende:

    • Je ne sais pas. (Ich weiß nicht.)
    • J'adore la philosophie. (Ich liebe Philosophie.)
    • Il faut avoir un minimum. (Man muss ein Minumum haben.)
    Die Intonationsfragen unterscheiden sich von den Aussagesätzen nur durch das Fragezeichen am Ende und die Satzbetonung.
    • Tu aimes la philosophie, Sophie ? (Magst du Philosophie, Sophie?)
    • Tu as fait tes devoirs pour demain ? (Hast du deine Hausaufgaben für morgen gemacht?)
    Die Fragen mit est-ce que erkennst du daran, dass sie mit „est-ce que“ eingeleitet werden und am Ende ein Fragezeichen steht:
    • Est-ce que tu préfères l'argent ou le bonheur ? (Ist dir Geld oder Glück lieber?)
    • Mais est-ce qu'on peut être heureux sans argent ? (Aber kann man ohne Geld glücklich sein?)

  • Analysiere die Satzart.

    Tipps

    Führe dir die Gesprächssituation vor Augen: Wer stellt normalerweise in einem Verhör die Fragen?

    Lösung

    Der Polizist möchte vom Zeugen Details zum Überfall erfahren. D.h. am Ende des Satzes steht ein Fragezeigen:

    • C’est correct ? (Ist das richtig?)
    • Et vous avez pu identifier le sexe des personnes ? (Und konnten Sie das Geschlecht der Personen identifizieren?)
    • Vous avez vu leurs vêtements ? (Haben Sie ihre Kleidung gesehen?)

    Folgende Sätze sind direkte Antworten auf die Fragen. Sie benötigen also einen Punkt am Ende:

    • Non, Monsieur. (Nein, Monsieur.)
    • Désolé, je ne sais pas. (Tut mir leid, ich weiß es nicht.)
    • Oui. (Ja.)

    Diese Sätze sind Aussagen, Ausführungen oder Erklärungen. Sie enden ebenfalls mit einem Punkt:

    • C’étaient trois personnes. (Es waren drei Personen.)
    • Je crois que c'étaient deux hommes et une femme, mais je n’en suis pas sûr. (Ich glaube, dass es zwei Männer und eine Frau waren, aber ich bin nicht sicher.)
    • Ils ont porté des masques. (Sie haben Masken getragen.)
    • Ils ont porté des pulls et des pantalons noirs. (Sie haben schwarze Pullover und Hosen getragen.)