Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Bedeutung von Insekten

Bitte lies die Zusammenfassung noch einmal und korrigiere etwaige Grammatikfehler. Achte darauf, dass der Text für Schülerinnen und Schüler in Deutschland verständlich und aussagekräftig ist. Hier ist die Zusammenfassung: Insekten sind essentiell für Ökosysteme und erfüllen verschiedene Funktionen als Nützlinge und Schädlinge. Trotz einiger schädlicher Aspekte sind sie wichtig für die Bestäubung, Humusbildung, Nahrungsketten und mehr. Möchtest du mehr über die vielfältige Rolle der Insekten erfahren? Interessiert? Dies und vieles mehr findest du im obigen Text!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.0 / 36 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Bio-Team
Bedeutung von Insekten
lernst du in der Unterstufe 3. Klasse - 4. Klasse

Bedeutung von Insekten Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Bedeutung von Insekten kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib die Nahrung der abgebildeten Insekten an.

    Tipps

    Die Blattläuse haben ihren Namen nicht ohne Grund!

    Lösung

    Marienkäfer verspeisen Blattläuse.
    Blattläuse saugen süße Pflanzensäfte aus der Pflanze.
    Borkenkäfer ernähren sich von Bast, das lebende Gewebe unter der Borke der Bäume.
    Bienen ernähren sich von süßen Pflanzensäften, insbesondere von Nektar, der sich innerhalb der Blüten befindet.

  • Beschreibe die Gruppe der Insekten.

    Tipps

    Der Marienkäfer ist ein Insekt. Zähle doch mal die Anzahl der Beine!

    Lösung

    Insekten sind zwar äußerlich erst einmal kleine Lebewesen, sie nehmen jedoch in der Natur einen enormen Stellenwert ein. Das zeigt sich schon an der riesigen Fülle verschiedener Arten, es gibt mehrere Millionen! Sie sind auch nicht immer gleich sichtbar für uns, doch die Insekten haben sich in der Luft, im Wasser und im Boden, also in allen Lebensräumen ausgebreitet. Die Insekten gehören zum Stamm der Gliederfüßer und ihre sechs Beine sind das typischste Merkmal. Auch wenn viele Menschen die kleinen Tiere für unschön oder eklig halten, sind sie doch für das Leben auf der Erde unerlässlich.

    Mücken, Fruchtfliegen oder Kartoffelkäfer sind Beispiele für eher lästige oder gar schädliche Insekten. Mücken saugen nicht nur Blut, sondern können auch gefährliche Krankheiten wie zum Beispiel Malaria übertragen. Befallen Borkenkäfer einen Baum, Leben sie in dessen Rinde. Das kann den Baum so stark schädigen, dass er abstirbt.

    Es gibt jedoch auch überaus nützliche Insektenarten wie beispielsweise die Biene oder die Hummel. Sie werden auch Bestäuber genannt und tragen den Pollen von Pflanze zu Pflanze. Somit tragen sie zur Fortpflanzung verschiedener Pflanzenarten bei. Marienkäfer sind sehr beliebt, weil sie nicht nur schön aussehen, sondern auch noch die schädlichen Blattläuse vertilgen. Zudem gäbe es ohne Insekten weder Seidenstoff noch den leckeren Honig.

  • Klassifiziere die dargestellten Beispiele.

    Tipps

    Die Schlupfwespe tötet Schädlinge, indem sie Eier in deren Larven legt.

    Manche Insekten können zu mehr als einer Kategorie gehören. Versuche jedoch, die Zuodnung zu einer Kategorie so genau wie möglich vorzunehmen.

    Dies ist ein Borkenkäfer. Befallen Borkenkäfer einen Baum, leben sie in dessen Rinde. Das kann den Baum so stark schädigen, dass er abstirbt.

    Lösung

    Zu den Nützlingen zählen wir die Marienkäfer und Schlupfwespen.
    Beide vernichten Pflanzenschädlinge. Der Marienkäfer verspeist Blattläuse und die Schlupfwespe tötet Schädlinge, indem sie Eier in deren Larven ablegt.
    Schmetterlinge und Bienen sind ebenfalls Nützlinge, können hier jedoch genauer als Bestäuber eingeordnet werden. Sie bestäuben Blüten, indem sie Pollen, die an ihrem Körper haften, von Blüte zu Blüte tragen.
    Schädlinge sind beispielsweise die Borkenkäfer. Befallen Borkenkäfer einen Baum, leben sie in dessen Rinde. Das kann den Baum so stark schädigen, dass er abstirbt. Blattläuse sind ebenfalls Schädlinge. Sie saugen süße Pflanzensäfte aus der Pflanze. Dadurch werden die befallenen Pflanzen geschädigt.

  • Analysiere das Bild auf Produkte, die ohne Bienen nicht mehr im Supermarkt erhältlich wären.

    Tipps

    Viele Pflanzenarten sind von einer Bestäubung durch Bienen abhängig. Die meisten Gräser werden allerdings windbestäubt.

    Getreide gehört zu den Gräsern.

    Brot ist aus Getreide gemacht.

    Lösung

    Stell dir vor, du willst im Supermarkt einkaufen, doch die Regale sind leer. So sähe es aus, wenn die Bienen aussterben würden.
    Produkte wie Äpfel, Säfte, Sonnenblumenöl oder Kirschmarmelade gäbe es ohne die Hilfe der Bienen nicht mehr im Supermarkt. Die Früchte mit den Samen wachsen erst, nachdem die Pflanze, also beispielsweise der Apfel- oder Kirschbaum, bestäubt wurde. Dies geschieht zur Blütezeit, wenn die Bienen von Blüte zu Blüte fliegen und dabei den Pollen übertragen. Produkte wie Fleisch, Brot und Milchprodukte sind nicht direkt von der Arbeit der Bienen abhängig.
    Viele Futterpflanzen vermehren sich jedoch durch die Bestäubung durch die Bienen, beispielsweise Futterklee für Kühe. Somit besteht auch indirekt eine Abhängigkeit von den Bienen.

  • Prüfe die Aussagen über Insekten.

    Tipps

    Schaben gehören zu den Insekten. Wie viele Beine zählst du?

    Einige Insekten ernähren sich zum Beispiel von kleineren Gliederfüßern.

    Lösung

    Insekten sind die artenreichste Gruppe im Tierreich.
    Sie gehören zu den Gliederfüßern und sind Hexapoden, sie besitzen sechs Beine.
    Der Großteil der Insekten ist zum Flug befähigt, jedoch gibt es auch Arten wie beispielsweise die Fischchen, die nicht fliegen können. Nicht alle Insekten ernähren sich von Pflanzen.
    Raubwanzen ernähren sich zum Beispiel von kleineren Gliederfüßern.

  • Prüfe die Aussagen zum Insektenschutz.

    Tipps

    Wie auch viele andere Tierarten reagieren Insekten nur auf natürliche Reizeinflüsse. Ihre Sinnesorgane sind zumeist an spezielle Reize angepasst.

    Lösung

    Die meisten Parfums sind sehr intensiv und lösen bei Bienen eher ein Abwehrverhalten aus.
    In einer kleinen Wasserschale würden die Insekten eher ertrinken.