Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Bau der Insekten

Der Text beschreibt den Aufbau des Körpers von Insekten. Obwohl Insekten äußerlich sehr unterschiedlich sind, teilen sie einen ähnlichen Grundkörper. Sie bestehen aus Kopf, Brust und Hinterleib, haben unter anderem Fühler und Komplexaugen. Innerlich verfügen sie über ein Strickleiternervensystem, einen offenen Blutkreislauf mit Hämolymphe und ein Tracheensystem für die Atmung. Spannend, oder? all das und noch mehr findest du im folgenden Text!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 3.9 / 155 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Bau der Insekten
lernst du in der Unterstufe 1. Klasse - 2. Klasse

Bau der Insekten Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Bau der Insekten kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib den äußeren Bau der Insekten wieder.

    Tipps

    Die Flügelpaare sind an Brustsegmenten befestigt.

    Antennen, Komplexaugen und Mundwerkzeuge sind Teile des Kopfsegmentes.

    Lösung

    Der Körper der Insekten ist in drei Bereiche untergliedert: den Kopf, die Brust (= Thorax) und den Hinterleib (= Abdomen).

    Die meisten Insekten besitzen Flügel. Die Flügelpaare sind an Brustsegmenten befestigt.

    Antennen, Komplexaugen und Mundwerkzeuge sind Teile des Kopfsegmentes.

  • Beschreibe den Aufbau und die Funktion der Komplexaugen der Insekten.

    Tipps

    Eine der Antworten ist falsch.

    Als eine „Facette“ wird eine glatte, eckige Fläche wie die Fläche eines geschliffenen Edelsteins bezeichnet.

    Die Augen der Insekten erfüllen die gleiche Aufgabe wie bei uns Menschen.

    Lösung

    Die Komplexaugen, auch Facettenaugen genannt, bestehen aus vielen, nebeneinander angeordneten Einzelaugen.
    Diese ermöglichen ein besonders scharfes Sehen und das Erkennen von Farben.

  • Ordne den Beintypen der Insekten ihre Funktion zu.

    Tipps

    Die meisten Käfer besitzen Laufbeine.

    Die Honigbiene ist bekannt für ihre Sammelbeine.

    Die Heuschrecke ist bekannt für ihre Sprungbeine.

    Lösung

    Insekten sind eine sehr artenreiche Gruppe des Tierreichs mit vielen verschiedenen Anpassungen an den jeweiligen Lebensraum.

    An der Brust der Insekten befinden sich die drei Beinpaare, die jeweils unterschiedlich ausgeprägt sein können:

    • Laufbeine sind Beinpaare, die der Fortbewegung dienen. Sie können zart gebaut sein, wenn sich das Insekt auch durch Fliegen fortbewegt.
    • Sprungbeine sind Beinpaare, bei denen der Schenkel besonders lang und/oder dick ist. Sie dienen der sprunghaften Fortbewegung.
    • Sammelbeine sind hintere Beinpaare, die zum Einsammeln und Transportieren von Pollen ausgeprägt sind.
    • Grabbeine sind oft schaufelförmige Beinpaare, die das Eingraben in die Erde ermöglichen.

  • Erläutere den inneren Bau der Insekten.

    Tipps

    Die Vorsilbe „Hämo-“ kommt aus dem Griechischen und meint „Blut“.

    Das Wort „Ganglion“ stammt ebenfalls aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie „Geschwulst“ oder „knotenartig“.

    Lösung

    Auf der Bauchseite befindet sich das Strickleiternervensystem, das seinen Namen daher hat, dass von oben betrachtet zwei Hauptstränge zu erkennen sind, welche durch viele Querverbindungen miteinander verbunden sind.
    Im Kopfbereich befindet sich eine Anhäufung der Nervenzellen, welche als Oberschlundganglion bezeichnet wird und so etwas wie ein einfacher gebautes Gehirn ist.

    Zur Atmung nutzen Insekten ein Tracheensystem.
    Dieses verzweigte Röhrensystem verläuft durch den gesamten Körper, um Organe und Muskeln mit Sauerstoff zu versorgen, welcher über die Atemlöcher aufgenommen wird.

    Insekten besitzen außerdem ein offenes Blutgefäßsystem. Das heißt also, das Blut fließt nicht durch Adern, wie bei uns Menschen, sondern verteilt sich durch den ganzen Körper.
    Auf der Rückseite befindet sich das Herz, das den Blutkreislauf antreibt. Das Blut der Insekten ist farblos und wird als Hämolymphe bezeichnet.

    In der Mitte des Körpers befindet sich das Verdauungssystem, bestehend aus dem vorn liegenden Magen-Darm-Trakt und den Ausscheidungsorganen.
    Im vorletzten Segment des Hinterleibs liegt außerdem die Öffnung der Geschlechtsorgane, die der Fortpflanzung dienen.

  • Gib an, welchen Nutzen Insekten für den Menschen haben.

    Tipps

    Eine der beschriebenen Eigenschaften von Insekten ist nicht nützlich für den Menschen.

    Manche Insekten leben im Wasser, manche in der Luft.

    Lösung

    Insekten sind sehr nützlich und lebensnotwendig für uns.

    So sorgen sie zum Beispiel dafür, dass bestimmte Stoffe aus unserem Trinkwasser gefiltert werden. Viele Pflanzen, aus denen wir unsere Kleidung herstellen, zum Beispiel Baumwolle, sind auf die Bestäubung von Insekten angewiesen. Das gilt zudem für viele Pflanzen, die uns als Obst und Gemüse als Nahrung dienen.

    Insekten können aber auch gefährlich für den Menschen sein.
    Beispielsweise können bestimmte Stechmücken, die vor allem in Afrika vorkommen, Krankheiten wie Malaria auf den Menschen übertragen.

  • Bestimme, wofür die unterschiedlichen Mundwerkzeuge der Insekten verwendet werden.

    Tipps

    Die Mundwerkzeuge der Biene sind teilweise eingeklappt und werden beim Besuch einer Blüte ausgefahren, um den Nektar aufzulecken.

    Die Mundwerkzeuge der Fliege sehen aus wie ein großer Stempel: Er bietet eine große Oberfläche für viel Berührung mit der Umwelt.

    Der lange Rüssel des Schmetterlings kann bis in die Tiefe von Blüten ausgerollt werden, um an den süßen Nektar zu kommen.

    Lösung

    Die Mundwerkzeuge der Biene sind teilweise eingeklappt und werden beim Besuch einer Blüte ausgefahren, um den Nektar aufzulecken.

    Ein bisschen wie die Lanze eines Ritters sehen die Mundwerkzeuge der Stechmücke aus: Sie werden in die Haut von Tieren eingeführt, um an das Blut zu gelangen. Es handelt sich demnach um Stechwerkzeuge.

    Die Mundwerkzeuge der Fliege sehen aus wie ein großer Stempel. Er bietet eine große Oberfläche, mit welcher die Umwelt abgetastet werden kann.

    Der lange Rüssel des Schmetterlings kann bis in die Tiefe von Blüten ausgerollt werden, um den süßen Nektar aufzusaugen.

    Schaben ernähren sich zum Beispiel von Küchenabfällen, die sie zuvor zerkleinern müssen. Darauf sind ihre Mundwerkzeuge = Beißwerkzeuge spezialisiert.