30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Plusquamperfekt Aktiv

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Lucy lernt 5 Minuten 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

  • Lucy übt 5 Minuten 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

  • Lucy stellt fragen 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

Bewertung

Ø 4.4 / 75 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Asja Wortmann
Plusquamperfekt Aktiv
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Plusquamperfekt Aktiv

Inhalt

Das lateinische Plusquamperfekt Aktiv – Verwendung

Das lateinische Plusquamperfekt wird auch Vorvergangenheit genannt, weil es Handlungen und Vorgänge beschreibt, die sich vor einer anderen Handlung ereignet haben. Besonders gut merken kann man sich das, wenn man das Wort Plusquamperfekt in seine drei Bestandteile zerlegt: plus-quam-perfectum, also weiter zurück als das, was vorüber ist. Lernst du das Thema gerade erst kennen, solltest du wiederholen, wie man das Plusquamperfekt im Deutschen konjugiert und verwendet.

Wie bildet man das lateinische Plusquamperfekt?

Die Bildung des lateinischen Plusquamperfekts Aktiv folgt klaren Regeln. Es wird immer nach dem gleichen Muster gebildet. Man hängt an den Perfektstamm das Tempuszeichen -era- und die jeweilige Personalendung (-m, -s, -t, -mus, -tis, nt). Sehen wir uns die Formen des lateinischen Plusquamperfekts mit Hilfe einer Tabelle an:

Bildung des lateinischen Plusquamperfekts

Hinweis: Das Plusquamperfekt wird mit dem Perfektstamm eines Verbs gebildet. Den Perfektstamm von Verben findet man im Wörterbuch immer als dritten Eintrag:

  • laudare, laudo, laudavi, laudatumlaudavi
    Perfektstamm: laudav-
  • monere, moneo, monui, monitummonui
    Perfektstamm: monu-
  • dicere, dico, dixi, dictumdixi
    Perfektstamm: dix-
  • videre, video, vidi, visumvidi
    Perfektstamm: vid-
  • manere, maneo, mansi, mansurusmansi
    Perfektstamm: mans-
  • discere, disco, didicididici
    Perfektstamm: didic-

Lateinisches Plusquamperfekt von esse (sein)

Latein Deutsch
fueram ich war gewesen
fueras du warst gewesen
fuerat er/sie/es war gewesen
fueramus wir waren gewesen
fueratis ihr wart gewesen
fuerant sie waren gewesen

Wie übersetzt man das lateinische Plusquamperfekt ins Deutsche?

Übersetzt wird das Plusquamperfekt mit dem deutschen Hilfsverb hatte oder war und dem Partizip II.

  • Servius vicit, quod optime pugnaverat.
    Servius siegte, weil er sehr gut gekämpft hatte.
  • Regulus fidem non fefellit, quam Carthaginiensibus dederat.
    Regulus hat sein Versprechen, welches er den Karthagern gegeben hatte, nicht gebrochen.
  • Aurelius in Asiam navigaverat.
    Aurelius war nach Asien gesegelt.

Geschafft! Du weißt nun, wie man man das lateinische Plusquamperfekt bilden, erkennen und übersetzen kann. Wenn du das Gelernte anwenden möchtest, findest du rechts oben neben dem Video Übungen zum Plusquamperfekt im Lateinischen.

Transkript Plusquamperfekt Aktiv

Salve! Ich bin es wieder, deine Lateintutorin Asja. In diesem Video erkläre ich dir, wie du das Plusquamperfekt im Lateinischen bildest und wie du es übersetzen kannst. Um mit diesem Video etwas anfangen zu können, sollten dir schon die Konjugationen im Lateinischen bekannt sein. Außerdem solltest du dich mit den Stammformen eines Verbs und besonders mit dem Perfekt gut auskennen. In Rom steht ein großes Ereignis bevor. Im Kolosseum haben sich bereits viele Zuschauer versammelt, um bei den Gladiatorenkämpfen dabei zu sein. Auch der Gladiator Servius wird heute in den Ring treten. Doch er kann sein Schwert nicht finden. Nach langem Suchen findet er es endlich. Servius gladium, quem diu quaesiverat, tandem invenit. Servius entdeckte endlich das Schwert, das er lange gesucht hatte. Der Kampf kann beginnen. Schauen wir uns den Satz noch einmal genauer an. Hier taucht eine neue Form auf: quaesiverat. Diese Form steht im Plusquamperfekt. Doch was drückt sie aus? Das Plusquamperfekt bezeichnet Handlungen und Vorgänge in der Vergangenheit, die sich vor dem, was eigentlich erzählt wird, ereignet haben. Um dir das besser merken können, zerlegen wir das Wort einmal in seine drei ursprünglichen Bestandteile: plus, quam, perfectus. Übersetzt heißt das: weiter zurück als Perfekt. Jetzt weißt du schon, dass das Plusquamperfekt eine Handlung beschreibt, die sich vor der Handlung abspielt, die im Perfekt ausgedrückt wird. Wie wird das Plusquamperfekt gebildet? Sehen wir uns noch einmal die Verbform aus dem Beispielsatz an: quaesiverat, er hatte gesucht. Um nun das Plusquamperfekt zu bilden, wird an den v-Perfektstamm quaesiv das Tempuszeichen era und die Personalendungen m, s, t, mus, tis und nt angehängt: quaesiveram, quaesiveras, quaesiverat, quaesiveramus, quaesiveratis, quaesiverant. Übersetzen kannst du das Plusquamperfekt mit dem Hilfswort „hatte“. Ich hatte gesucht, du hattest gesucht, er, sie, es hatte gesucht, wir hatten gesucht, ihr hattet gesucht, sie hatten gesucht. Jetzt weißt du schon, wie das Plusquamperfekt vom v-Perfekt gebildet wird. Doch wie wird das Plusquamperfekt bei den anderen Perfektstämmen gebildet? Wie sieht es mit dem u-, s-, Reduplikations- und Dehnungsperfekt aus? Das ist beim Plusquamperfekt ganz einfach. Es gibt nur diese eine Grundregel: Perfektstamm plus Tempuszeichen era plus Personalendung. Gar nicht so schwer. Oder? Zur kurzen Wiederholung erkläre ich dir noch einmal die Stammformen. Monere, das heißt ermahnen, hat die Stammformen monere, moneo, monui, monitum. Monere ist der Infinitiv Präsens, moneo die erste Person Singular Präsens. Monui ist die erste Person Singular Perfekt, monitum das Partizip Perfekt Passiv. Ausgehend von diesen Formen kann man alle Zeiten des Lateinischen bilden. Wie du schon weißt, wird das Plusquamperfekt mit dem Perfektstamm gebildet. Den Perfektstamm erhältst du, wenn du von der Perfektform monui die Personalendung -i wegstreichst. Monu ist dann also der Perfektstamm. Eben hast du gesehen, wie man den Perfektstamm eines Verbs herausfinden kann. Du hast auch schon gelernt, dass das Plusquamperfekt bei allen Perfektstämmen gleich gebildet wird. Sehen wir uns dann einige Stammformen mit den verschiedenen Perfektstämmen an und bilden daraus das Plusquamperfekt. v-Perfekt: Das Perfekt von quaerere, quaero wird mit v gebildet: quaesivi. Es handelt sich also um ein v-Perfekt. Die Formen des Plusquamperfekts heißen dann quaesiveram, quaesiveras, quaesiverat und so weiter. U-Perfekt: monere, moneo bildet das u-Perfekt monui. Die Plusquamperfektformen lauten dann: monueram, monueras, monuerat plus die restlichen Personalendungen. S-Perfekt: Das Perfekt von manere, maneo lautet mansi, ist also s-Perfekt. Die Plusquamperfektformen sind dann manseram, manseras, manserat und so fort. Reduplikationsperfekt: Von pendere, pendo heißt das Reduplikationsperfekt pependi. Das Plusquamperfekt lautet dann pependeram, pependeras, pependerat und so weiter. Dehnungsperfekt: videre, video bildet das Dehnungsperfekt vidi. Davon ausgehend lauten die Plusquamperfektformen videram, videras, viderat und du weißt schon. Lass uns noch einmal ein bisschen das Plusquamperfekt üben. In der Tabelle links siehst du Perfektformen auf der einen, Plusquamperfektformen auf der anderen Seite. In der Tabelle rechts fehlen einige Formen. Kannst du sie ergänzen? Super! Das Plusquamperfekt von manserunt lautet manserant, das Perfekt von videram vidi, das Plusquamperfekt von monuerunt monuerant und das Plusquamperfekt von quaesivistis quaesiveratis. Hier habe ich eine letzte Übung für dich. Kannst du die Formen videras, monueratis, manserat, quaesiverant und pependeram bestimmen und übersetzen? Super! Videras ist die zweite Person Singular Plusquamperfekt und heißt: Du hattest gesehen. Monueratis ist die zweite Person Plural Plusquamperfekt und heißt: Ihr hattet ermahnt. Manserat ist die dritte Person Singular Plusquamperfekt und heißt: Er hatte gewartet. Quaesiverant ist die dritte Person Plural und heißt: Sie hatten gesucht. Und pependeram ist die erste Person Singular Plusquamperfekt und wird mit ‚Ich hatte bezahlt’ übersetzt. Werfen wir auch noch einen letzten Blick zurück ins Kolosseum. Servius, quod optime pugnaverat, vicit. Servius siegte, weil er sehr gut gekämpft hatte. Servius hat gewonnen, und du hast eine ganze Menge gelernt. Du weißt jetzt, woran man ein Plusquamperfekt erkennt und wie man es bildet. Außerdem weißt du, dass das Plusquamperfekt eine Handlung ausdrückt, die vor der eigentlichen Handlung stattgefunden hat. Das war es dann noch erst einmal von mir zum Plusquamperfekt. Ich hoffe, du hast alles verstanden und schaust bald einmal wieder rein. Bis dann alles Gute, deine Lateintutorin Asja.

25 Kommentare

25 Kommentare
  1. Super Video . Hat mir sehr geholfen

    Von Mel, vor 2 Monaten
  2. Hallo Ls0307 und Karenvox67,
    vielen Dank, wir haben den Fehler korrigiert.
    Beste Grüße aus der Redaktion

    Von Cara Gaffrey, vor mehr als einem Jahr
  3. Hallo den Fehler (Übung2) liegt, dass alle die Personen 1. Person sind, aber es sollte 2. und 3. Person geben

    Von Karenvox67, vor mehr als einem Jahr
  4. Gutes Video hat mir geholfen

    Von Carmen 1979, vor mehr als einem Jahr
  5. Hallo Ls0307,

    magst du uns verraten, wo genau du welchen Fehler ausgemacht hast?

    Danke und viele Grüße aus der Redaktion!

    Von Igor S., vor fast 2 Jahren
Mehr Kommentare

Plusquamperfekt Aktiv Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Plusquamperfekt Aktiv kannst du es wiederholen und üben.
  • Vervollständige den Text über das Plusquamperfekt.

    Tipps

    Denke bei dem deutschen Hilfsverb an die Beispielsätze aus dem Video.

    Versuche, dich an den Beispielsatz über Servius und sein Schwert zu erinnern!

    Wofür wurde das Plusquamperfekt verwendet?

    Lösung

    Die Bezeichnung Vorvergangenheit für das Plusquamperfekt zeigt dir schon, dass das Plusquamperfekt Handlungen und Vorgänge ausdrückt, die vor einer Handlung in der Vergangenheit stattgefunden haben.

    Das Wort setzt sich aus drei Bestandteilen zusammen: plus, also mehr, weiter, quam (als) und perfectum (vorüber). Das ganze heißt dann soviel wie: weiter zurück als das, was vorüber ist.

    Ganz einfach ist die Bildung des Plusquamperfekts: Dazu hängt man an den Perfektstamm das Tempuszeichen -era-. Und daran hängt man die passende Personalendung, die du schon aus dem Imperfekt kennst: -m, -s, -t.... Für laudare heißt das Plusquamperfekt also: laudav-era-m, laudav-era-s.

    Übersetzt wird das Plusquamperfekt mit den deutschen Hilfsverben hatte oder war und dem Partizip Perfekt. Die Form quaesiverat bedeutet also: er hatte gesucht.

  • Bestimme die Formen.

    Tipps

    Nimm dir jeweils nur eine Form vor. Untersuche, aus welchen Bestandteilen sie besteht.

    Das Plusquamperfekt wird immer aus dem Perfekstamm, einem Tempuszeichen und den Personalendungen gebildet.

    Die Personalendungen sind gleich wie im Imperfekt!

    Für welche Person stehen sie - die erste, zweite oder dritte?

    Ist die Form Singular oder Plural?

    Lösung

    Das Plusquamperfekt wird gebildet, indem man an den Perfektstamm das Tempuszeichen -era anhängt. Daran kommen die Personalendungen, die du schon vom Imperfekt kennst: -m, -s, -t, -mus, -tis, -nt.

    Um die Form zu bestimmen, solltest du genau auf diese Personalendung achten. Ist es die erste, zweite oder dritte Person? Ist die Form Singular oder Plural?

    • pependeramus ist die 1. Person Plural von pendere, pendo, pependi - also: wir hatten gehangen.
    • manseras ist die 2. Person Singular von manere, maneo, mansi und heißt: du warst geblieben.
    • viderant ist die 3. Person Plural von videre, video, visi. Auf Deutsch heißt das: sie hatten gesehen.
    • monueram ist die 1. Person Singular von monere, moneo, monui. Es heißt: ich hatte ermahnt.
    • quaeseriveratis ist die 2. Person Plural von quaerere, quaero, quaesivi. Auf Deutsch: ihr hattet gefunden.

  • Entscheide, welche Übersetzungen richtig sind.

    Tipps

    Mache dir noch einmal bewusst, was das Plusquamperfekt ausdrückt.

    Kannst du dich noch an die Bedeutung seiner drei Wortbestandteile erinnern?

    Plus - quam - perfekt.

    Achte genau auf die Übersetzung der Verben!

    Stehen sie in der richtigen Zeitstufe?

    Was war vorher, was passierte danach?

    Lösung

    In dieser Aufgabe geht es darum, die Zeitformen der Verben zu bestimmen und richtig zu übersetzen. Sehen wir uns das einmal genauer an:

    • exercuerat kommt von exercere und ist die 3. Person Singular Plusquamperfekt. Das Plusquamperfekt drückt aus, dass etwas vor einer anderen Handlung in der Vergangenheit stattfand. Übersetzen muss man exercuerat mit: er hatte geübt.
    • vicit kommt von vincere und steht in der 3. Person Singular Perfekt. Übersetzt heißt das: er siegte.
    Servius hat also zuerst viel geübt und danach im Wettkampf gesiegt. Das Üben liegt weiter zurück als der Sieg, es ist also vorzeitig dazu.

    Deswegen sind nur die erste und die dritte Übersetzung richtig. Bei den anderen wurde das Zeitverhältnis falsch wiedergegeben.

  • Erschließe jeweils die 1. Person Singular Plusquamperfekt.

    Tipps

    Das Plusquamperfekt wird bei allen Verben gleich gebildet.

    Nimm den Perfekstamm und hänge daran das Tempuszeichen und die Endung!

    Das Tempuszeichen für das Plusquamperfekt lautet -era-.

    Lösung

    In dieser Übung siehst du vier Verben. Bei jedem Verb sind die drei Stammformen angegeben: der Infinitiv Präsens, die 1. Person Singular Präsens und die 1. Person Singular Perfekt.

    Um das Plusquamperfekt zu bilden, brauchst du die dritte Stammform, also: didici, finivi, risi und dedi.

    Trenne jeweils das -i am Ende ab. So erhältst du den Perfektstamm. Daran hängst du das Tempuszeichen -era- und die Personalendung -m für die 1. Person Singular.

    Die richtigen Formen lauten:

    • didic-era-m - ich hatte gelernt
    • finiv-era-m - ich hatte beendet
    • ris-era-m - ich hatte gelacht
    • ded-era-m - ich hatte gegeben
    Übrigens: Das Perfekt von discere und dare ist ein Reduplikationsperfekt, das von finire ein v-Perfekt und von ridere ein s-Perfekt.

    Trotzdem bilden sie alle auf die gleiche Weise das Plusquamperfekt. Das ist leicht zu merken, oder?

  • Bestimme die Formen.

    Tipps

    Achte auf die Endungen! Für welche Person stehen sie?

    Sind sie Singular oder Plural?

    Die Formen kommen von den Verben:

    • videre, video, visi - sehen
    • regere, rego, rexi - herrschen

    Lösung

    Die Formen, die du in dieser Übung siehst, stehen im Plusquamperfekt. Sie kommen von den beiden Verben videre (sehen) und regere (herrschen).

    Das Plusquamperfekt wird gebildet, indem an die Perfektstämme vid- und reg-das Tempuszeichen -era und die jeweilige Personalendung anhängt wird, also: -m, -s, -t, -mus, -tis, -nt.

    Die richtige Reihenfolge beginnend mit der 1. Person Singular muss also lauten:

    • videram - ich hatte gesehen
    • videras - du hattest gesehen
    • viderat - er/sie/es hatte gesehen
    • videramus - wir hatten gesehen
    • videratis - ihr hattet gesehen
    • viderant - sie hatten gesehen
    Genauso bei regere:
    • rexeram - ich hatte geherrscht
    • rexeras - du hattest geherrscht
    • rexerat - er/sie/es hatte geherrscht
    • rexeramus - wir hatten geherrscht
    • rexeratis - ihr hattet geherrscht
    • rexerant - sie hatten geherrscht

  • Ermittle die gesuchten Formen.

    Tipps

    Die Stammformen von ducere lauten: ducere, duco, duxi, ductum.

    Die Stammformen von mittere lauten: mitere, mitto, misi, missum.

    Die Stammformen von vincere lauten: vincere, vinco, vici, victum.

    Die Stammformen von vocare lauten: vocare, voco, vocavi, vocatum.

    Lösung

    Um diese Aufgabe lösen zu können, musst du die Stammformen der Verben beherrschen. Von der dritten Form - also der 1. Person Singular Perfekt - wird nämlich das Plusquamperfekt abgeleitet. Sehen wir uns das einmal genauer an.

    • Die Stammformen von ducere (führen) lauten: duco, duxi, ductum. Mit Hilfe der dritten Form duxi kannst du das Plusquamperfekt bilden. Dazu hängst du das -i ab und bekommst den Perfektstamm dux-. Daran kommt das Tempuszeichen -era- und die Personalendung -t für die 3. Person Singular. Damit erhälst du die Form dux-era-t (er hatte geführt).
    • mittere (schicken) hat die Stammformen mitto, misi, missum. Der Perfektstamm ist mis-, die 2. Person Plural Plusquamperfekt heißt mis-era-tis (ihr hattet geschickt).
    • Die Stammformen von vincere (siegen) lauten: vinco, vici, victum. Der Perfektstamm ist vic-, die 1. Person Singular Plusquamperfekt heißt vic-era-m (ich hatte gesiegt).
    • Die Stammformen von vocare (rufen) lauten: voco, vocavi, vocatum. Der Perfektstamm ist vocav-, die 3. Person Plural Plusquamperfekt heißt: vocav-era-nt (sie hatten gerufen).

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.569

sofaheld-Level

5.760

vorgefertigte
Vokabeln

10.215

Lernvideos

42.295

Übungen

37.364

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden