30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Ablativus mensurae und comparationis – Ablativ des Maßes und des Vergleichs

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 3.1 / 16 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Melanie Mohr
Ablativus mensurae und comparationis – Ablativ des Maßes und des Vergleichs
lernst du im 3. Lernjahr - 4. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Ablativus mensurae und comparationis – Ablativ des Maßes und des Vergleichs

Inhalt

Was ist der Ablativus mensurae und was der Ablativus comparationis?

Der Ablativus mensurae ist der Ablativ des Maßes (von mensura – Maß), der Ablativus comparationis ist der Ablativ des Vergleichs (von comparare – vergleichen [engl. to compare]). Die beiden Ablative haben eine Gemeinsamkeit, denn sie stehen in der Regel bei einem Komparativ. Führen wir uns die Funktion dieser Ablative an einem deutschen Beispiel vor Augen:

  • Atalante war viel/um vieles tapferer als die übrigen Jäger.

Mit viel/um vieles wird der Komparativ in seinem Ausmaß beschrieben, im Lateinischen steht daher der Ablativus mensurae. Nach ihm fragen wir mit „Um wie viel mehr/weniger/größer etc.?“.

Der Satzteil als die übrigen Jäger ist der Vergleichspunkt und kann im Lateinischen mit dem Ablativus comparationis ausgedrückt werden. Nach ihm fragen wir entsprechend mit „Als wer oder was?“. Damit bildet der Ablativus comparationis einen Alternativausdruck zu quam mit dem Nominativ und Akkusativ. Sehen wir uns nun zwei Beispiele im Lateinischen an!

Ablativus mensurae und Ablativus comparationis – Beispiele

  • Atalanta multo fortior erat ceteris venatoribus/quam ceteri venatores.
    Atalante war viel/um vieles tapferer als die übrigen Jäger.

  • Multi Pompeium aliquanto meliorem imperatorem Caesare/quam Caesarem putaverunt.
    Viele hielten Pompeius für einen etwas besseren Feldherrn als Cäsar.

  • Si paulo celerior esses, non serius amicis tuis/quam amici tui venires!
    Wenn du nur ein wenig schneller wärest, kämest du nicht später als deine Freunde!

Ablativus mensurae und comparationis am Beispiel Pünktlichkeit

Für die Übersetzung des Ablativus comparationis benötigen wir im Deutschen ein als, für die des Ablativus mensurae können wir in den meisten Fällen ein Adverb in Entsprechung zum lateinischen Ausdruck verwenden. Insbesondere beim Ablativus mensurae gibt es bestimmte feststehende Wendungen, die du wie Vokabeln lernen kannst, wie beispielsweise:

Latein Deutsch
paulo post ein wenig später
nihilo minus (um) nichts weniger
multo peior (um) viel(es) schlechter
decem annis maior (um) zehn Jahre älter
duobus annis ante (um) zwei Jahre früher, zwei Jahre zuvor

Geschafft! Jetzt kannst du den Ablativus mensurae und den Ablativus comparationis im Lateinischen erkennen und übersetzen. Wenn du deine Kenntnisse über die beiden Ablative noch ein wenig vertiefen möchtest, findest du weitere Übungen in den Arbeitsblättern bei sofatutor.

Transkript Ablativus mensurae und comparationis – Ablativ des Maßes und des Vergleichs

Hallo! Heute beschäftigen wir uns mit dem Ablativ, dem fünften Fall des Latein. Ihr könnt euch für die deutsche Übersetzung merken, dass der Ablativ mit oder ohne Präposition die Satzstelle der adverbialen Bestimmung füllt. Man unterscheidet folgende adverbiale Bestimmungen: lokal, mit dem Fragewort ‚wo?’ bekommt man den Ort heraus. Stellt man eine Frage mit ‚wann?’, so findet man die Zeit, also eine temporale Bestimmung, heraus. Die Art und Weise, modal, bestimmst du mit der Frage ‚wie?’. Kausale Zusammenhänge, auch Gründe genannt, findest du mit der Frage ‚warum?’ heraus. Instrumentale Bestimmungen kannst du mit der Frage ‚welches Mittel wird genützt?’ lösen. Finale Bestimmungen fragen häufig nach dem Zweck. Das hier sind die am häufigsten auftretenden adverbialen Bestimmungen, es gibt aber auch noch weitere. Heute beschäftigen wir uns mit dem Ablativus mensurae, dem Ablativ des Maßunterschieds, und dem Ablativus comparationis, dem Ablativ des Vergleichs. Der Ablativus mensurae beantwortet die Frage, um wie viel sich etwas unterscheidet. Hier ein Beispiel für Komparative, also um wie viel hat sich bei einem Vergleich etwas verändert. Mein Beispielsatz heißt: Hibernia dimidio minor est quam Britannia. Übersetzt heißt das: Irland ist um die Hälfte kleiner als Britannien. Der Ablativus mensurae wird auch bei Kennzeichnungen von Entfernungen verwendet. Mein Beispielsatz lautet: Laurentinum decem septem milibus passuum ab urbe secessit. Übersetzt heißt das: Laurentinum liegt siebzehn Meilen von der Stadt entfernt. In diesem Satz ist milibus passuum eine feste Redewendung und heißt Meilen. Der Ablativus comparationis ist der Ablativ des Vergleichs. Dieser kennzeichnet den Ausgangspunkt, von wo aus gesehen ein Vergleich vorgenommen wird. Für die Übersetzung könnt ihr euch merken, der Ablativ steht hier in gleicher Bedeutung wie quam mit Nominativ oder Akkusativ. Ich habe zwei Beispiele dazu für euch, damit das deutlich wird. Der erste lautet: Res publica mihi vita mea fuit carior. Übersetzt: Der Staat war mir wichtiger als mein Leben. Das zweite Beispiel zeigt euch, dass der Ablativus comparationis genau so übersetzt wird, als würde quam mit Nominativ dastehen. Hier der Beispielsatz: Lucius stultior Gaio est. Es könnte aber auch da stehen: Lucius stultior quam Gaius est. Beide Sätze heißen übersetzt: Lucius ist dümmer als Gaius. Hier noch einmal alles in Kürze zusammengefasst: Ihr habt gelernt, dass der Ablativ adverbiale Umstände beschreibt. Zu ihnen gehören die lokalen, temporalen, modalen, kausalen, instrumentalen, finalen und weitere adverbiale Bestimmungen. Der Ablativus mensurae gibt das Maß, um wie viel sich etwas unterscheidet an. Hier noch einmal ein Beispielsatz: Lucius multo stultior Gaio est. Übersetzt: Lucius ist viel dümmer als Gaius. In diesem Satz sind zwei Ablative enthalten. Im Wort multo steckt der Ablativus mensurae und in Gaio der Ablativus comparationis. Mit dem Ablativus comparationis wird ein Ausgangspunkt des Vergleichs ausgedrückt. Hier noch einmal ein anderer Beispielsatz: Ratione et sapientia nihil est melius. Übersetzt: Es gibt nichts Besseres als Vernunft und Weisheit. Heute habt ihr den Ablativus mensurae und den Ablativus comparationis kennen gelernt. Vielen Dank fürs Zuschauen! Tschüss, bis zum nächsten Mal.

6 Kommentare

6 Kommentare
  1. einfach letzter kommentar vor 3jahren als es kein corona gab :(

    Von Mildo, vor etwa einem Jahr
  2. Hallöchen! Interessant, ich hab Latein studiert und diese Bezeichnung ist mir noch nie untergekommen...aber vielleicht liegt das daran, dass ich aus Österreich komme. Danke auf jeden Fall fürs Zurückschreiben!

    Von Marilli 1, vor mehr als 4 Jahren
  3. Hallo !
    Im Lateinischen gibt es 6 Fälle, das stimmt. In den einschlägigen Grammatikbüchern wird der Ablativ als 5. Fall und der Vokativ als 6. Fall bezeichnet. Insofern liegt in unserem Video kein Fehler vor.
    Viel Erfolg beim Lernen wünscht dir
    dein sofatutor-Team

    Von Enikö G., vor mehr als 4 Jahren
  4. Hi! Das hat sich leider ein Fehler eingeschlichen: Der Ablativ ist nicht der 5., sondern der 6.Fall. lg Lisa

    Von Marilli 1, vor mehr als 4 Jahren
  5. Hallo,

    wenn du etwas nicht genau verstanden hast, helfe ich dir gerne weiter. Oder wende dich an den Hausaufgabenchat Mo-Fr 17-19 Uhr.

    Viele Grüße, Felix aus der Latein-Redaktion

    Von Felix T., vor fast 6 Jahren
Mehr Kommentare

Ablativus mensurae und comparationis – Ablativ des Maßes und des Vergleichs Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Ablativus mensurae und comparationis – Ablativ des Maßes und des Vergleichs kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib an, welche Sätze einen Ablativus mensurae enthalten.

    Tipps

    Die Ablative sind jeweils fett hervorgehoben. Wenn du einen gefunden hast, stelle dir die Frage: worauf antwortet er?

    Verwechsle nicht den Ablativus mensurae mit dem Ablativus comparationis.

    Bei einem Vergleich steht das Wort, mit dem etwas verglichen wird, im Ablativus comparationis.

    Der Ablativus mensurae gibt das Maß an, um wieviel sich zwei Dinge oder Personen voneinander unterscheiden.

    Lösung

    Um herauszufinden, welche Wörter im Ablativus mensurae stehen, musst du dir alle Ablative im Text gut anschauen. Wenn du einen Ablativ gefunden hast, überlegst du: auf welche Frage antwortet er?

    Den ersten Ablativ finden wir in multis milibus passuum. Worauf antwortet dieser Ablativ? Er antwortet auf die Frage „um wieviel?“. Die Antwort lautet : „Um viele Meilen kleiner“. Es ist also ein Ablativus mensurae.

    Der zweite Ablativ ist alio. „Der eine irrte sich mehr als der andere.“ Der Ablativ antwortet auf die Frage: als wer oder was? Es handelt sich also um einen Ablativus comparationis. Er drückt nämlich nur einen Vergleich aus und gibt nicht das Maß an.

    Der dritte Ablativ ist nomine Er antwortet auf die Frage „In Bezug worauf?“. Es ist ein Ablativus respectus, also kein Ablativ des Maßes.

    Der vierte Ablativ ist ab India „von Indien“ und antwortet auf „Wovon?“. Es ist also ein Ablativus separationis. Er drückt eine Trennung aus.

    Der fünfte Ablativ non multo spatio antwortet auf die Frage: „um wieviel?“. Hier haben wir also wieder einen Ablativus mensurae.

    Auch der letzte Ablativ dimidio „um die Hälfte“ antwortet auf die Frage „um wieviel“ und ist ein Ablativus mensurae.

  • Benenne alle Ablative des Maßes und des Vergleichs im lateinischen Text.

    Tipps

    Der Ablativus mensurae antwortet auf die Frage um wie viel?

    Der Ablativus comparationis antwortet auf die Frage als wer oder was?

    Suche zuerst die Sätze auf Ablative ab und stelle dann die beiden Fragen. Wenn eine Wendung im Ablativ darauf antwortet, markierst du sie in der richtigen Farbe.

    Lösung

    Auf welche Frage antwortet der Ablativ?

    Virtute antwortet auf die Frage „in Bezug auf was? worin? wodurch?“. Es ist ein Ablativus instrumentalis. Nach diesem wurde aber nicht gefragt, also markierst du ihn nicht.

    Der nächste Ablativ ist ceteris imperatoribus - „Er übertraf alle Kaiser“. Hier haben wir einen Ablativus comparationis. Wörtlich könnte man nämlich übersetzen: „Er stand höher als die übrigen Kaiser in Bezug auf die Tugend“. Also kannst du ihn gelb markieren.

    Der nächste Ablativ ist Multo miseriores: „um vieles elender“. Der Ablativ antwortet auf die Frage „um wie viel?“ und ist ein Ablativus mensurae. Du markierst ihn grün.

    Auch Augusto ist ein Ablativus comparationis. „Sie regierten schlechter als Augustus“. Du kannst ihn gelb markieren.

    omni expectatione pravior heißt „schlimmer als jede Erwartung“ oder „als jeder erwartet hätte“. Auch das ist ein Ablativus comparationis, denn er antwortet auf „als wer oder was?“.

    Nullo modo antwortet auf die Frage „Wie? Auf welche Weise?“. Es ist ein Ablativus modi, der hier nicht markiert werden soll.

    Eo stultiores heißt: „dümmer als dieses“. Das ist ein Ablativus comparationis: „Die Senatoren seien dümmer als das Pferd“. Du kannst es wieder gelb markieren.

  • Übersetze die Ablative in den lateinischen Sätzen.

    Tipps

    Übersetze zunächst den lateinischen Satz wörtlich. Anhand der fett hervorgehobenen Wörter erhälst du bereits einen Hinweis auf die Ablative, die du übersetzen sollst.

    Um zu entscheiden, ob es sich um einen Ablativus mensurae oder einen Ablativus comparationis handelt, überlege, auf welche Frage der Ausdruck antwortet: Um wie viel? - oder: als wer oder was?

    multo, nihilo und decem annis sind ein Ablativus mensurae.

    aliis Caesaribus, salute und amico ein Ablativus comparationis.

    Vokabelhilfen:

    • decem - zehn
    • annus, -i (m.) - das Jahr
    • salus, salutis (f.) - das Wohl, Wohlergehen
    • alius, a, um - der andere.

    Lösung

    In den Sätzen findest du immer beide Ablative. Der erste ist immer ein Ablativus mensurae. Nach ihm fragst du: um wieviel?

    Darauf bekommst du die Antwort:

    • multo - um vieles, viel (grausamer)
    • nihilo - um nichts, nicht (wertvoller)
    • decem annis - um 10 Jahre (älter).
    Der zweite Ablativ ist immer ein Ablativus comparationis. Er antwortet auf die Frage: als wer oder was? Im Vergleich zu wem oder was?

    Stellst du diese Frage, bekommst du:

    • aliis Caesaribus - (grausamer) als die anderen Kaiser
    • salute - (wertvoller) als sein Wohlergehen
    • amico - (älter) als sein Freund.

  • Vervollständige die folgenden Übersetzungen

    Tipps

    Überlege, wie du nach den fettgedruckten Wörtern fragst.

    Um wieviel oder als wer oder was?

    Alle Ablative in der Aufgabe sind ein Ablativus mensurae.

    Lösung

    In der Aufgabe findest du nur den Ablativus mensurae. Er gibt das Maß oder den Grad an, um den sich zwei Personen oder Dinge unterscheiden. Er antwortet auf die Frage: um wieviel?, oder: wie sehr?.

    Wenn du diese Fragen stellst, kannst du ihn einfach übersetzen. Es heißt:

    • longo spatio - um eine weite Strecke (entfernt)
    • paulo ante - wenig zuvor, kurz zuvor
    • multo - um vieles (übertroffen)
    • paulo - um weniges (höher).

  • Entscheide, zu welchem Ablativ die Fragen passen.

    Tipps

    Halte dir noch einmal vor Augen, was der Ablativus mensurae und comparationis ausdrücken.

    Der eine ist der Ablativ des Maße, der andere der Ablativ des Vergleichs.

    Ein Beispiel:

    • Marcus multo celerior Quinto est.
    Marcus ist um vieles schneller als Quintus.

    Das erste ist ein Ablativus mensurae, das zweite ein comparationis. Wie fragst du danach?

    Lösung

    Der Ablativus comparationis ist der Ablativ des Vergleichs. Er antwortet auf die Frage: als wer?, als was?, oder: im Vergleich zu wem?

    Der Ablativus mensurae ist der Ablativ des Maßes. Er gibt den Grad an, um den sich zwei Dinge oder Personen unterscheiden. Du kannst fragen: um wieviel? wie sehr?

    Beide können wir an einem Beispiel gut unterscheiden:

    Puella multo altior est puero.

    Das Mädchen ist um vieles höher als der Junge.

    Nach multo fragen wir: um wieviel?, es ist ein Ablativ des Maßes. Nach puero fragen wir: als wer?, es ist ein Ablativ des Vergleichs.

  • Vervollständige die Übersetzung, indem du die Ablative richtig wiedergibst.

    Tipps

    Im lateinischen Text sind einige Ausdrücke fett hervorgehoben. In diesen Ausdrücken ist jeweils ein Ablativ enthalten. Bestimme diese Ablative, indem du ermittelst, auf welche Frage sie antworten.

    Es handelt sich um einen Ablativus mensurae oder einen Ablativus comparationis. Wie fragt man danach?

    Lösung

    Übersetze zunächst den lateinischen Satz wörtlich. Alle fett hervorgehobenen lateinischen Wörter sind in der deutschen Fassung ausgelassen. Dabei handelt es sich um Ablative des Maßes oder Ablative des Vergleichs.

    Stelle die Fragen: um wieviel?, und: als wer oder was?. Wenn ein Ablativ darauf antwortet, übersetzt du ihn entsprechend.

    • In Satz 1 ist libentius eine Steigerungsform, ein Komparativ von libenter (lieb, gern). aliis gehört dazu und antwortet auf die Frage: lieber als wer oder was? - Lieber als die anderen (Ablativus comparationis).
    • In Satz 2 steht nihilo minus. Das ist ein Ablativus mensurae: er antwortet auf die Frage: um wieviel weniger herrschte er? - Um nichts weniger als zwölf Jahre.
    • In Satz 3 steht carior, ein Komparativ von carus, a, um (lieb, teuer). Dazu gehört vita sua. Es antwortet auf die Frage: teurer als wer oder was? - Als ihr Leben. Es ist ein Ablativus comparationis.
    • Im letzten Satz findest du paulo post. Das ist wieder ein Ablativus mensurae. Er antwortet auf die Frage: um wieviel später? - Um weniges, oder einfach: wenig später.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.000

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.234

Lernvideos

42.259

Übungen

37.357

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden