30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Deponentien und Semideponentien

Deponentien sind bestimmte Verbformen, die aussehen wie Passiv, es aber nicht sind. Hier werden die Besonderheiten erklärt, die du bei diesen Formen beachten solltest.

Deponentien und Semideponentien

Vom lateinischen Verb deponere (ablegen) leitet sich der Name des grammatischen Phänomens der Deponentien ab. Deponentien sind Verben, die nur passive Formen bilden, aber aktiv übersetzt werden. Sie haben ihre passive Bedeutung abgelegt.

Im folgenden Beispiel kommt das Deponens oriri (entstehen) vor. Achte auf die Form und die Übersetzung:

  • In foro tumultus maximus oritur. → Auf dem Forum entsteht ein großer Aufruhr.

Hast du es bemerkt? Obwohl ori-tur eine passive Endung hat, steht im Deutschen das Aktiv (entsteht).

Formen

Konjugation der Deponentien

Deponentien gibt es in jeder Konjugationsklasse. Sie werden regelmäßig im Passiv konjugiert. Lernst du Deponentien, wiederholst du als die Formen des Passivs im Präsens, Imperfekt, Futur I und II sowie im Perfekt und Plusquamperfekt.

Verschaffe dir doch hier einen Überblick über die Konjugation der Deponentien:

Stammformen

Du erkennst die sogenannten verba deponentia an ihren Stammformen, die im Wörterbuch oder in deiner Vokabelliste angegeben sind.

Die erste Stammform, der Infinitiv Präsens, endet auf -i. Die erste Person Singular Präsens endet auf -or. In Wörterbüchern wird bei Deponentien kein Partizip Perfekt Passiv (PPP) separat angegeben. Es wird für die Bildung des Perfekt gebraucht (-us sum).

  • Stammformen eines normalen Verbs: laudare, laudo, laudavi, laudatum (loben)
  • Stammformen eines Deponens: hortari, hortor, hortatus sum (ermahnen)

Mit Hilfe der Stammformen eines Deponens kannst du dir also den Präsensstamm und den Perfektstammt ganz einfach einprägen. Du benötigst die Stammformen, um Deponentien richtig konjugieren und übersetzen zu können.

Deponentie_trojanisches_Pferd.jpg

Ausnahmen und Besonderheiten

In einigen Ausnahmefällen bilden auch Deponentien aktive Formen:

Die Imperative werden zwar mit passiven Formen gebildet, kommen aber nur äußerst selten in passiver Bedeutung vor. Die Imperativ-Formen kannst du folgender Tabelle entnehmen:

Imperative_Deponentien.jpg

Deponentien mit passiver Bedeutung

Manchmal müssen auch Deponentien passiv übersetzt werden. Deponentien mit passiver Bedeutung sind vor allem als Gerundivum und als Infinitiv Futur Passiv möglich:

  • Gerundivum: hortandus (der, der ermahnt werden soll)
  • Infinitiv Futur Passiv: hortatum iri (ermahnt werden werden/ künftig ermahnt werden)

Semideponentien

Semideponentien bilden teils passive Formen, teils aktive. Es gibt zwei Arten der Semideponentien:

  1. Nur die Formen, die auf dem Präsensstamm basieren, werden als Passiv gebildet. Zum Beispiel: reverti, revertor, reverti, reversus (zurückkehren)

  2. Nur die Formen, die auf dem Perfektstamm basieren, werden als Passiv gebildet. Zum Beispiel: solere, soleo, solitus sum (gewohnt sein)

Wie du es schon von den Deponentien kennst, werden auch alle Formen der Semideponentien aktiv übersetzt. Vielleicht möchtest du gleich üben?

Hast du den Dreh der Deponentien raus? Mit den Videos und Übungen kannst du das Gelernte vertiefen. Viel Erfolg und vale!