30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Brasilia

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 3.9 / 27 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Zeitreise
Brasilia
lernst du in der Unterstufe 3. Klasse - 4. Klasse

Grundlagen zum Thema Brasilia

Inhalt

Die neue Hauptstadt: die Planstadt Brasilia

Im Jahr 1960 wurde die alte Hauptstadt Brasiliens – Rio de Janeiro – durch die neu geplante und von Grund auf neu gebaute Stadt Brasilia ersetzt. Brasilia liegt 1 000 Kilometer nordwestlich von Rio de Janeiro im brasilianischen Bergland auf über 1 000 Metern Höhe.

Doch warum und wann wurde Brasilia als neue Hauptstadt geplant und wie hat sich die Geschichte der Stadt Brasilia entwickelt? Fakten über die Stadtplanung Brasilias und einen Überblick über Brasilia in Form eines Steckbriefs finden sich in dieser Übersicht. Sie können zur Erstellung eines Referats über Brasilia dienen.

Warum wurde Brasilia gebaut?

Verschiedene Gründe werden für den Bau der neuen Hauptstadt Brasilia angeführt:

  • Laut einer alten Prophezeiung (weise Aussage über die Zukunft) des Heiligen Johannes Bosco sollte an der jetzigen Stelle von Brasilia einmal die sogenannte Hauptstadt der Hoffnung entstehen.
  • Eine andere These führt den Schutz vor einem Angriff des fünftgrößten Landes und die Geografie der Lage von Brasilia an: Mit einer Hauptstadt weiter im Landesinneren und gleichzeitig mehr in der Landesmitte waren Verteidigungsmaßnahmen einfacher zu organisieren als von Rio de Janeiro aus, das am südöstlichen Rand des riesigen Landes liegt.
  • Die weite Fläche von Brasilia war zum Zeitpunkt der Erbauung weitgehend unerschlossen. Durch die Besiedelung dieser Gegend erhoffte man sich für diese Region einen wirtschaftlichen und sozialen Aufschwung.
  • Mit der Neuerbauung einer Stadt wollte man eine bessere Durchmischung der sozialen Gruppen erreichen, sodass Armenviertel der Vergangenheit angehörten.

Architektur Brasilias

Brasilia ist eine geplante Stadt, die aus dem Nichts entstand. Die Grundstruktur der Architektur der Stadt Brasilia besteht aus einem Straßenkreuz, an dessen einer Achse sich Wohnbauten und Geschäftsviertel aneinanderreihen und an dessen zweiter Achse sich die Regierungs- und Verwaltungsgebäude befinden. Aufgrund des einfachen Pilotplans wird die Kernstadt heute noch Plano Piloto bei den Einheimischen genannt. Von oben betrachtet wirken die beiden Achsen wie ein Flugzeug mit seinem Rumpf (eine Achse) und den beiden Flügeln (zweite Achse).

Der Platz der drei Gewalten (Praça dos Três Poderes) symbolisiert die brasilianische Gewaltenteilung im Staat: Rund um den Platz ist das Parlamentsgebäude, der Regierungssitz und die Verwaltung der Justiz angeordnet. In der Nähe liegen auch die sehr nüchtern wirkenden Gebäude der Ministerien (Esplanada dos Ministérios), die Staatsbank und die moderne Kathedrale mit der riesigen weißen Kuppel (Catedral Metropolitana).

Brasilia

Geplant war Brasilia für ungefähr 600 000 Einwohnerinnen und Einwohner aller Einkommensklassen. Aufgrund des enorm schnellen Wachstums der Stadt und der relativ teuren Wohnungsanlagen kam es von Anfang an kaum zu der gewünschten Durchmischung von Arm und Reich. Schon bald entstanden außerhalb der Kernstadt Arbeiter- und Angestelltensiedlungen, die im Laufe der Jahre die Kernstadt mit Satellitenstädten und Barackensiedlungen umschlossen.

Heute pendeln sehr viele Menschen aus den umliegenden Städten in den Kernbereich der Hauptstadt, was zu herausfordernden Stoß- und somit Stauzeiten führt.

Steckbrief Brasilia

In der folgenden Tabelle erfährst du weitere Fakten über die Stadt Brasilia. In dem Video Brasilien – Geografie erhältst du Informationen zu dem Land Brasilien.

Merkmal Beschreibung
Größe Die Größe Brasilias liegt bei etwas mehr als 570 000 Quadratkilometern. ${^1}$
Anzahl der Bevölkerung Über drei Millionen Menschen leben auf dem Territorialgebiet der Stadt Brasilia.
„Geburtstag“ der Stadt Aufgrund der Neuentstehung feiert die Stadt jedes Jahr im April Geburtstag und zählt die Jahre seit der Fertigstellung im Jahr 1960.
Wetter/Klima Das Wetter bzw. Klima in Brasilia ist tropisch geprägt. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei über 21 Grad Celsius. Die trockensten Monate sind im brasilianischen Winter, von Juni bis August.
Sprache Welche Sprache spricht man in Brasilia? Auch in der Hauptstadt Brasilia wird Portugiesisch, wie im Rest des Landes, gesprochen.
Sehenswürdigkeiten Wichtige Sehenswürdigkeiten in Brasilia sind: Catedral Metropolitana (Kathedrale), Esplanada dos Ministérios (Allee der Ministeriumsgebäude) und Praça dos Três Poderes (Platz der drei Gewalten), Museo Nacional (Nationalmuseum) und Biblioteca Nacional (Nationalbibliothek).
Quellenangaben zum Thema Brasilia

Transkript Brasilia

Am 21. April 1960 wird Brasilia seiner Bestimmung als Hauptstadt des fünftgrößten Landes der Erde übergeben. Der Festtag der Stadt fällt zufällig mit dem überlieferten Gründungstag von Rom zusammen. Für Brasilia beginnt die Zeitrechnung um Mitternacht mit dem feierlichen Hochamt, dass der Kardinallegat im Südosten der Stadt auf dem Platz der drei Gewalten zelebriert. Die Feier findet vor einem Kreuz statt, das die portugiesischen Eroberer im 15. Jahrhundert ins Land gebracht haben. Unter den 2000 Ehrengästen befindet sich auch Juscelino Kubitschek, der Präsident der Republik, der den alten Traum von einer Hauptstadt im Landesinneren wahr gemacht hat. Trotz der wirtschaftlichen Probleme Brasiliens hat er den Bau durchgesetzt, der als Symbol für den Fortschritt ganz Südamerikas stehen soll. Der Einweihung wohnen auch Staatsoberhäupter anderer Länder, Botschafter, religiöse Führer, Militärs, Repräsentanten von Kultur und Hochfinanz und viele Touristen bei. Papst Johannes XXIII sendet seine Glückwünsche über das Radio, während die Kirchenglocken im ganzen Land läutet. Brasilia ist eine typische Stadt vom Reißbrett. Sie steht 1000 Kilometer entfernt von den bedeutenden Küstenstädten Brasiliens auf einem leeren Flecken Erde in der Hochebene. Der Architekt Oscar Niemeyer, Mitglied des Gründungskomitees von Brasilia, war wesentlich an Entwurf und Bau der Anlage beteiligt. Das Konzept der Stadt besteht aus einem Straßenkreuz, an dessen einer Achse sich die Wohnbauten aneinanderreihen und an dessen zweiter Achse sich die Regierungs- und Verwaltungsgebäude befinden. Die drei Gewalten im Staat symbolisierend befinden sich um den Platz der drei Gewalten: Das Parlamentsgebäude, der Regierungssitz und die Verwaltung der Justiz. In einer kalten Ästhetik, die vom brasilianischen Volk nicht geliebt wird, stehen dem Betrachter die Bauten gegenüber, in denen die Geschicke dieses Staates gelenkt werden. Das sind die elf Ministerien, die Staatsbank, aber auch die Kathedrale mit ihrer riesigen weißen Kuppel. Am Ende einer solchen Straßenachse liegt der Alvorada-Palast, der Sitz des Präsidenten in einem künstlichen See. Die Konstruktion der Stadt nimmt kaum Rücksicht auf die Menschen. So sind in ihrer Planung auch nicht die ausgedehnten Barackensiedlungen vorgesehen, die sich rasch ausdehnen. Für die Bewohner dieser Elendsviertel ist die alte Prophezeiung des Heiligen Johannes Bosco, dass an dieser Stelle einmal die Hauptstadt der Hoffnung stehen werde, nur eine bittere Polemik.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.000

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.231

Lernvideos

42.201

Übungen

37.298

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden