Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

An der Hotelrezeption

Französische Vokabeln im Hotel: Lerne, wie du an der Hotelrezeption auf Französisch sprichst und einfache Dialoge meisterst. Begleite Jean auf seiner Reise nach Lyon und entdecke hilfreiche Vokabeln und Redewendungen. Interessiert? Du wirst alles im folgenden Text finden!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bereit für eine echte Prüfung?

Das Französische Vokabeln Hotel Quiz besiegt 60% der Teilnehmer! Kannst du es schaffen?

Quiz starten

Lerntext zum Thema An der Hotelrezeption

An der Hotelrezeption auf Französisch sprechen

Wenn du in Frankreich Urlaub machst und deine Französischkenntnisse anwenden willst, findet das erste Gespräch auf Französisch meist an einer Hotelrezeption statt. Auch wenn französische Hotelangestellte oft gut Englisch beherrschen, kannst du hier lernen, wie du einfache Dialoge an der Hotelrezeption gut meistern kannst.

Begleite deshalb Jean auf seiner Reise nach Lyon, wo er ein Zimmer für die Nacht sucht.

Beispieldialog: Jean à Lyon

Bevor Jean im Hotel ankommt, erkundigt er sich zunächst im office de tourisme, der Touristeninformation, nach einer geeigneten Unterkunft.

  • Jean : « Bonjour ! Je reste à Lyon ce week-end, mais je ne sais pas encore où je peux passer la nuit. Qu’est-ce que vous me proposez, Madame ? »

  • Madame : « Bonjour et bienvenue à Lyon, Monsieur. Cherchez-vous un logement chic ou plutôt simple? »

  • Jean : « Alors, je ne cherche pas un hôtel cinq étoiles, mais je ne veux quand même pas dormir dans une auberge de jeunesse. Avez-vous une idée ? »

  • Madame : « Absolument ! Il y a un hôtel recommandable juste en face de notre office. »

  • Jean : « Quel est le nom de l'hôtel ? »

  • Madame : « Il s’appelle Le nouveau Lyonnais. »

  • Jean : « Ça me paraît bien. Est-ce que c'est très cher ? »

  • Madame : « Il n’est pas très cher et très central, avec une belle vue sur le Rhône. »

  • Jean : « Formidable, merci beaucoup ! »

Jean ist mit der Auskunft zufrieden und macht sich auf den Weg zum gegenüberliegenden Hotel. An der Rezeption arbeitet ein Hotelangestellter, un réceptionniste, der ihn begrüßt.

  • Réceptionniste : « Bonjour, Monsieur ! Est-ce que je peux vous aider ? »

  • Jean : « Bonjour ! J’aimerais bien réserver une chambre pour cette nuit. »

  • Réceptionniste : « D’accord, mais je pense que nous sommes déjà complets. L’occupation hôtelière est élevée en été. C’est la haute saison, Monsieur. »

  • Jean : « Oh, quel dommage. »

  • Réceptionniste : « Ah, vous avez de la chance ! Il y a encore une chambre disponible pour cette nuit. Le jour de départ sera dimanche ? »

  • Jean : « Oui, exactement. »

  • Réceptionniste : « Voulez-vous demi-pension ou pension complète... ? »

  • Jean : « Je voudrais une chambre en formule hébergement et petit-déjeuner simplement. »

  • Réceptionniste : « D’accord, ça fera 99 Euros. »

  • Jean : « Préparez-moi la note s’il vous plaît. »

  • Réceptionniste : « Vous payez en espèces ou par carte ? »

  • Jean : « En espèces, Monsieur. »

  • Réceptionniste : « Pas de problème. Avez-vous encore des questions ? »

  • Jean : « Oui. Est-ce qu’il y a un parking près d’ici ? »

  • Réceptionniste : « Alors il est toujours difficile de trouver un parking dans ce quartier, mais il y a un parking couvert à deux rues d’ici. »

  • Jean : « Parfait. Le service de chambre est compris dans le prix ? »

  • Réceptionniste : « Oui, Monsieur. »

  • Jean : « D’accord. Très bien. »

  • Réceptionniste : « Voilà vos clefs, Monsieur. Profitez bien de votre séjour à Lyon ! »

Jean bedankt sich und freut sich nun sehr auf seinen Aufenthalt in Lyon. Da er nun alle wichtigen Informationen über das Hotelzimmer erhalten hat, kann er sogleich die Stadt erkunden.

Vokabeln zum Beispieldialog und zum Thema An der Hotelrezeption

Im Beispieldialog hast du schon erste wichtige Sätze und Ausdrücke auf Französisch kennengelernt, die du für eine Unterhaltung im Hotel verwenden kannst. Die folgende Tabelle listet einige dieser Vokabeln und Redewendungen mit ihrer deutschen Übersetzung auf.

Französisch Deutsch
l’office de tourisme (m.) die Touristeninformation
l’hébergement (m.)
le logement
die Unterkunft
le week-end das Wochenende
passer la nuit die Nacht verbringen
proposer qc. etwas vorschlagen
Bienvenue. Herzlich willkommen.
chic schick
simple einfach
l’hôtel cinq étoiles (m.) das Fünf-Sterne-Hotel
l’auberge de jeunesse (f.) die Jugendherberge
recommandable empfehlenswert
paraître erscheinen
cher, chère teuer
la belle vue die schöne Aussicht
réserver une chambre ein Zimmer reservieren
l’occupation hôtelière (f.) die Hotelbelegung
la haute saison die Hauptsaison
quel dommage wie schade
avoir de la chance Glück haben
disponible verfügbar
le jour de départ der Abreisetag
la pension complète die Vollpension
la demi-pension die Halbpension
la chambre en formule hébergement das Zimmer ohne Verpflegung
le petit-déjeuner das Frühstück
la note die Rechnung
payer en espèces bar bezahlen
payer par carte mit Karte bezahlen
le parking couvert der überdachte Parkplatz
le service de chambre der Zimmerservice
compris dans le prix im Preis enthalten
les clefs die Schlüssel
le séjour der Aufenthalt
Wo bekommst du generelle Informationen über die Übernachtungsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten in einer Stadt?
Was buchst du, wenn du weder Frühstück noch Abendessen im Hotel einnehmen möchtest?
Wo kann man in Frankreich billig übernachten?
Welche Unterkunft ist besonders teuer und komfortabel?
Teste dein Wissen zum Thema Französische Vokabeln Hotel!

1.215.161 Schülerinnen und Schüler haben bereits unsere Übungen absolviert. Direktes Feedback, klare Fortschritte: Finde jetzt heraus, wo du stehst!

Vorschaubild einer Übung

An der Hotelrezeption Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Lerntext An der Hotelrezeption kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib die Bedeutung dieser Wörter an.

    Tipps

    Jedes Wort auf Französisch und auf Deutsch wird mit derselben Wortkategorie übersetzt.

    Lösung

    Auberge klingt wie im Spanischen albergue (Herberge). Jeune (jung) ist das Adjektiv, nach dem man das Nomen jeunesse (Jugend) bildet.

    Nuit und Nacht haben den ersten und letzten Buchstaben gemeinsam.

    Complet erkennst du bestimmt aus dem Deutschen, komplett, also ausgebucht.

    Le petit-déjeuner ist die erste Mahlzeit in Frankreich, le déjeuner die zweite, zum Abendessen sagt man le dîner.

    An der réception arbeitet die réceptionniste.

  • Bestimme, in welche Kategorie die Wörter gehören.

    Tipps

    Avec (mit) weist darauf hin, dass man eine besondere Leistung erwähnt.

    Lösung

    Alles, was mit dem Zahlen (payer) und der Rechnung (la note) zu tun hat, ist hier. Man kann bar (en espèces) oder mit Karte (par carte) zahlen. Merke dir dabei die jeweilige Präposition. Wenn man die Summe ankündigt, sagt man: ça fera ... €.

    Zu den Leistungen gehören die verschiedenen Mahlzeiten: le petit-déjeuner, demi-pension, pension complète, aber auch die Ausstattung des Zimmers: chambre double/simple, avec douche/baignoire (Badewanne). Die Aussicht aus dem Zimmer spielt auch eine große Rolle: avec vue sur la mer, le jardin, la rue.

  • Arbeite den Dialog zwischen der Empfangsdame und dem Kunden heraus.

    Tipps

    Erst wird der Kunde begrüßt.

    Die Empfangsdame stellt die Fragen, der Kunde antwortet. Die Antworten beinhalten also Ähnlichkeiten mit der Frage.

    Lösung

    Nach der Begrüßung der Empfangsdame mit dem typischen Bonjour ... !, sagt der Kunde, was er möchte, was man im Französischen mit je voudrais ausdrückt. Um auf den Wunsch des Kunden besser einzugehen, muss die Empfangsdame ein paar Fragen stellen, erst zum Anreisetag: Pour quand ... *? Der Kunde will am Samstag einchecken. Sie muss auch wissen, wie lange der Kunde bleiben will: *Combien de nuits ... ?. Worauf der Kunde antwortet, dass er drei Nächte [trois nuits] bleiben möchte. Der Kunde fragt, ob noch ein Zimmer frei ist. Dies bestätigt ihm die Empfangsdame, die ihm jetzt auch den Preis nennen kann. Der Kunde will nun wissen, ob das Frühstück im Preis inbegriffen ist. Es kostet aber 8 Euro zusätzlich.

  • Entscheide, welches Wort fehlt.

    Tipps

    Schau dir den Artikel vor der Lücke an.

    Suche im Wörterbuch oder im Video nach den einsetzbaren Wörtern, die du nicht kennst.

    Lösung

    In Frankreich begrüßt man immer mit Bonjour !. Der Kunde fragt, ob ein Zimmer noch frei (disponible) ist. Nach einem Nomen kommt oft ein Adjektiv. Es bleibt noch ein Einzelzimmer frei. Chambre simple ist weiblich und passt nach dem Artikel une. Der Kunde will eine Nacht (une nuit) bleiben und fragt nach dem Frühstück (le petit-déjeuner). Das Nomen ist männlich und an dem le erkennst du, dass das Wort hier gut reinpasst. Nach dem Verb est kommt das Adjektiv compris (inbegriffen). Wenn man einen Preis ankündigt, sagt man cela ferait. Der Kunde fragt, ob er mit Karte bezahlen (payer) kann. Nach den Modalverben benutzt man direkt einen Infinitiv ohne Präposition.

  • Bestimme die richtige Präposition.

    Tipps

    Es werden zwei unterschiedliche Präpositionen benutzt.

    Lösung

    Man kann entweder bar (en espèces) oder mit Karte (par carte) bezahlen. Merke dir, dass en nur mit espèces benutzt wird. Du kannst dir als Eselsbrücke die zwei e nehmen. Mit carte benutzt man die Präposition par. Es sind zwei feststehende Redewendungen, die man auf keinen Fall vertauschen kann.

  • Ermittle die fehlenden Wörter in diesem Dialog.

    Tipps

    Bevor du dir das Video anhörst, versuche schon zu erraten, welche Wörter reinpassen könnten.

    Lösung

    Der Kunde fragt nach einem freien (libre) Zimmer. Libre/disponible werden beide auf Französisch benutzt. Der Kunde will das Zimmer für nächstes Wochenende. Ausnahmsweise benutzt man hier ein englisches Wort: le week-end. Es gibt nur noch Doppelzimmer: la chambre double. Der Kunde erkundigt sich nach dem Preis: Combien coûte ... ?. Ihn interessiert das Zimmer mit der Aussicht zum Meer (la mer). Im Preis ist auch das Frühstück (le petit-déjeuner) inbegriffen. Für inbegriffen kann man entweder compris oder inclus benutzen. Der Kunde bucht (réserver) und will zahlen (payer). Das ist auch kein Problem.

Bewertung

Ø 3.5 / 22 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
sofatutor Team
An der Hotelrezeption
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

8.392

sofaheld-Level

6.601

vorgefertigte
Vokabeln

7.469

Lernvideos

35.640

Übungen

33.175

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrkräften

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden