40%

Cyber Monday-Angebot – nur bis zum 4.12.2022

sofatutor 30 Tage lang kostenlos testen & dann 40 % sparen!

Adverbien - Ausnahmen bei Bildung und Steigerung

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.4 / 16 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Asja Wortmann
Adverbien - Ausnahmen bei Bildung und Steigerung
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Adverbien - Ausnahmen bei Bildung und Steigerung

Kennst du das: Die Adverbien sind dir eigentlich ein Begriff, aber dann tauchen plötzlich so viele neue sonderliche Formen auf? Kein Problem: In diesem Video werden wir uns gemeinsam diese besonderen Formen ansehen. Du lernst einige Ausnahmen bei der Bildung und Steigerung von Adverbien. Die regelmäßige Steigerung kennst du ja schon, aber auch die unregelmäßige Steigerung ist gar nicht so schwer! Außerdem hast du die Gelegenheit, dein neues Wissen in einigen Übungen gleich zu testen! Viel Spaß dabei!

Transkript Adverbien - Ausnahmen bei Bildung und Steigerung

Salve. Ich bin es wieder, deine Lateintutorin Assia. Heute wollen wir gemeinsam deine Kenntnis über das Adverb im Lateinischen vertiefen. Du wirst besondere Formen kennenlernen und nach einigen Übungen auch die unregelmäßige Steigerung der Adverbien bestens beherrschen. Um dem Video gut folgen zu können, solltest du schon wissen was ein Adverb ist und wie man es steigert. Los geht es. Schon in der Einleitung habe ich Adverbien benutzt. Gut und bestens. Wie sehen diese Formen im Lateinischen aus? Sehen wir uns dazu einen Beispielsatz an. “Mater filium laudat. Soror bene didicit, frater melius didicit, tu autem optime didicisti.” “Die Mutter lobt den Sohn. Deiner Schwester hat gut gelernt. Dein Bruder hat besser gelernt. Aber du hast am besten gelernt.” Offenbar handelt es sich bei melius und optime um die Steigerungsform von bene. Bene ist das Adverb von bonus, gut. Schreibe dir die Form bene, melius und optime gleich in dein Lateinheft. Gut, besser, am besten. Bene wird also unregelmäßig gebildet. Doch wie funktioniert die regelmäßige Steigerung von Adverbien? Erinnerst du dich noch an die Endung e, ius und issime? Hier siehst du Beispielsätze zur kleinen Wiederholung. “Marcus laete ridet.” “Marcus lacht fröhlich.” “Paula laetius ridet.” “Paula lacht fröhlicher.” “Cornelia laetissime ridet.” “Cornelia lacht am fröhlichsten.” Wie du am Beispiel vorhin gesehen hast verändert sich bei der unregelmäßigen Steigerung der Wortstamm. Auch bei den folgenden Adverbien ist das der Fall. Das Adverb von malus, mala, malum lautet male, peius, pessime. Schlecht, schlechter, am schlechtesten. Weitere Steigerungsreihen, die du dir merken solltest, sind multum, plus, plurimum. Viel, mehr, am meisten. Und paulum, minus, minime. Wenig, weniger, am wenigsten. Lass uns das nun gemeinsam üben. Hier habe ich einige Formen weggelassen. Kannst du sie ergänzen? Richtig. Der Komparativ von bene heißt melius, der Superlativ von male pessime. Zu den Steigerungen plus und plurimum gehört der Positiv multum und der Komparativ von paulum heißt minus. Hier sind eine ganze Menge Wörter durcheinander gekommen. Kannst du die Komparative von Adverbien finden? Achtung, du siehst hier nicht nur Adverbien. Richtig. Melius, plus und peius sind die Komparative. Weißt du auch, wie der dazugehörige Positiv und der Superlativ heißt? Super. Bene, melius, optime, multum, plus, plurimum und male, peius, pessime. Jetzt kennst du also schon die unregelmäßigen Adverbien, die in der Steigerung ihren Stamm verändern. Ich werde dir noch ein paar weitere zeigen, die oft in lateinischen Texten vorkommen. Bei den Formen nenne ich dir zunächst das Adjektiv und dann das daraus gebildete Adverb im Positiv, Komparativ und Superlativ. Aeger, aegre, aegrius, aegrissime. Traurig, trauriger, am traurigsten. Aegre kann aber auch heißen “mit Mühe”, “kaum”. Facilis, facile, facilius, facillime. Leicht, leichter, am leichtesten. Und difficilis, difficulter, difficilius, difficillime. Schwierig, schwieriger, am schwierigsten. Audax, audacter, audacius, audacissime. Kühn, kühner, am kühnsten. Achtung, der Positiv des Adverbs von difficilis heißt difficulter und von audax audacter. Auch in unserer nächsten Steigerungstabelle fehlen wieder ein paar Formen. Kannst du sie ergänzen? Super. Der Positiv des Adverbs von audax heißt audacter, der Komparativ von aegre aegrius. Der Positiv des Adverbs von facilis lautet facile und der Komparativ von difficulter ist difficilius. Hier siehst du einige Adverbien. Zwei Formen gehören nicht dazu. Kannst du sie finden? Richtig. Nicht zu den Adverbien gehören multare, bestrafen, und multitudo, die Menge. Kannst du auch das Adverb finden, das regelmäßig gesteigert wird? Super. Certe wird regelmäßig gebildet. Hier ist eine letzte Übung für dich. Ordne die Adverbien in die drei Spalten Positiv, Komparativ und Superlativ ein. Super. Die Formen heißen longe, longius, longissime. Multum, plus, plurimum. Bene, melius, optime. Certe, certius, certissime. Wir haben heute viele neue Formen von Adverbien kennengelernt. Du weißt, was die unregelmäßige Steigerung der Adverbien von der regelmäßigen unterscheidet. Du kennst die Adverbien bene, laete, male, multum, paulum, aegre, facilie, difficulter, audacter, longe, certe und ihre Steigerungsformen. Ich hoffe, du hast alles verstanden und schaust mal wieder vorbei. Bis zum nächsten Mal, deine Lateintutorin Assia.

4 Kommentare

4 Kommentare
  1. Dankeschön

    Von Noam, vor 11 Monaten
  2. Super erklärt habe wegen deine Erklärung eine 1 in der Arbeit DANKE :P

    Von By Quadrix Fna, vor etwa 5 Jahren
  3. GEIL!

    Von By Quadrix Fna, vor etwa 5 Jahren
  4. geil erklart

    Von Fam Merwerth, vor etwa 6 Jahren

Adverbien - Ausnahmen bei Bildung und Steigerung Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Adverbien - Ausnahmen bei Bildung und Steigerung kannst du es wiederholen und üben.
  • Vervollständige die Steigerungsreihen der Adverbien.

    Tipps

    Suche zuerst die richtige Reihe, in die die Steigerungsform gehört.

    Überlege dann, ob es sich um den Positiv, Komparativ oder Superlativ handelt. Eine der Formen ist jeweils vorgegeben.

    Die Steigerungsformen der Adverbien von malus, a, um und paulus, a, um werden aus anderen Stämmen gebildet - genau wie die Adjektive.

    Lösung

    Richtig müssen die Reihen heißen:

    • male, peius, pessime - schlecht, schlechter, am schlechtesten vom Adjektiv malus, a, um. Beachte, dass sich hier der Wortstamm verändert!
    • audacter, audacius, audacissime - kühn, kühner, am kühnsten vom Adjektiv audax, audacis. Hier ist besonders der Positiv audacter auffällig - präge ihn dir gut ein!
    • paulum, minus, minime- wenig, weniger, am wenigsten vom Adjektiv paulus, a, um. Du siehst: Auch hier verändert sich in der Steigerung der Wortstamm.
    • facile, facilius, facillime - leicht, leichter, am leichtesten. Das Adverb von dem Adjektiv facilis wird mit der Endung -e gebildet. Auffällig ist der Superlativ facillime - merke ihn dir gut!
  • Nenne alle Adverbien und ihre Steigerungsformen, die du findest.

    Tipps

    In der ersten Zeile stecken ein Positiv und ein Superlativ.

    In der zweiten Zeile kannst du zwei Komparative entdecken.

    In der dritten Zeile findest du zwei Positive und einen Komparativ.

    Lösung

    Alle Steigerungsformen aus der Aufgabe kommen auch im Video vor.

    • In der ersten Zeile findest du zwei Adverbformen: facile (Positiv, vom Adjektiv facilis - leicht) und difficillime (Superlativ zum Adverb difficulter - schwierig).
    • In der zweiten Zeile findest du nur die Adverbformen minus (Komparativ zu paulum - wenig) und melius (Komparativ zu bene - gut).
    • In der dritten Zeile haben sich drei Adverbformen versteckt: der Positiv paulum (wenig), der Positiv audacter (vom Adjektiv audax - kühn) und plus, der Komparativ zu multum (viel).
  • Gib an, welche Bestimmung zu welcher Form passt.

    Tipps

    Bei manchen Adverbien wird der Komparativ aus einem ganz anderen Stamm gebildet als der Positiv.

    Verwechsle nicht paulum, minus, multum und male!

    Lösung

    Die Schwierigkeit der Aufgabe besteht darin, dass die Steigerungsformen der Adverbien aus ganz anderen Stämmen gebildet werden.

    Die Adjektive zu den Formen lauten bonus, malus, multi und paulus. Du hast sie im Video kennen gelernt.

    • Das Adverb zu bonus, a, um lautet bene, der Komparativ dazu heißt melius, der Superlativ optime (gut, besser, am besten).
    • Das Adverb zu malus, a, um heißt male. Die Steigerung lautet: peius, pessime (schlecht, schlechter, am schlechtesten).
    • Das Adverb zu multi, ae, a lautet multum. Die gesteigerten Formenen heißen: plus und plurimum (viel, mehr, am meisten).
    • Das Adverb zu paulus, a, um heißt paulum. Die Steigerungsformen lauten: minus und minime (wenig, weniger, am wenigsten).
  • Entscheide anhand der Übersetzung, welche Adverbformen passen.

    Tipps

    Vier Kärtchen passen nicht.

    Achte genau darauf, welche Steigerungsstufe du brauchst: Positiv, Komparativ oder Superlativ!

    Lösung

    Um die Aufgabe zu lösen, solltest du dir die Übersetzung ganz genau durchlesen. Die Adverbform, die im Lateinischen fehlt, ist im deutschen Satz jeweils fett hervorgehoben.

    Überlege, wie das entsprechende lateinische Wort heißt und in welcher Steigerungsstufe es stehen muss. Brauchst du den Positiv, Komparativ oder Superlativ?

    Im ersten Satz brauchst du zwei Formen des Adverbs von audax, audacis - kühn. Einmal heißt es: der Gladiator kämpft kühn. Hier brauchst du den Positiv des Adverbs: audacter. Dann heißt es: der Gegner kämpft kühner. Hier musst du den Komparativ einsetzen: audacius.

    Im zweiten Satz brauchst du die lateinische Form für „gut“ und „besser“. Das müssen Adverbien von bonus, a, um sein. Und zwar: bene und melius.

    Im dritten Satz brauchst du zwei gesteigerte Adverbien vom Adjektiv facilis, e. Es heißt: er besiegt ihn nicht nur leicht, sondern sehr leicht. Das müssen der Positiv und der Superlativ sein: facile und facillime.

    Die Formen optime, audacissime, minus und facilius bleiben übrig. Sie sind zwar Steigerungsformen von Adverbien, passen aber nicht in den Text.

  • Entscheide, ob die Formen im Positiv, Komparativ oder Superlativ stehen.

    Tipps

    Unter den Formen findest du vier im Positiv und jeweils drei im Komparativ und Superlativ.

    Bei melius, minus und peius wird der Positiv aus einem ganz anderen Stamm gebildet: bene, paulum und malus.

    Lösung

    Alle Formen, die du hier siehst, findest du auch im Video.

    Anders als regelmäßig gesteigerte Adverbien kann man unregelmäßig gebildete nicht immer leicht erkennen. Der Positiv wird hier oft aus einem anderen Stamm gebildet als der Komparativ und Superlativ.

    Deshalb musst du dir diese Formen gut einprägen.

    Folgende Formen sind Adverbien im Positiv:

    • difficulter (schwer) vom Adjektiv difficilis, e
    • paulum (wenig) vom Adjektiv paulus, a, um
    • audacter (kühn) vom Adjektiv audax, audacis
    • male (schlecht) vom Adjektiv malus, a, um.
    Der Komparativ liegt bei folgenden Formen vor:
    • melius (besser) zu bene (gut) vom Adjektiv bonus, a, um
    • minus (weniger) zu paulum (wenig) vom Adjektiv palus, a, um
    • peius (schlechter) zu male (schlecht) vom Adjektiv malus, a, um.
    Im Superlativ stehen folgende:

    • facillime (am leichtesten) zu facile (leicht) vom Adjektiv facilis, e
    • aegrissime (am traurigsten) zu aegre (traurig) vom Adjektiv aeger, aegra, aegrum
    • minime (am wenigsten) zu paulum (wenig) vom Adjektiv palus, a, um.
  • Nenne die fehlenden Steigerungsformen.

    Tipps

    Überlege, welche Steigerungsform jeweils fehlt: der Positiv, Komparativ oder Superlativ?

    Achte darauf, die Steigerungsformen der Adverbien einzusetzen, nicht die der Adjektive!

    Lösung

    Bei dieser Übung musst du dir zunächst überlegen, welche Steigerungsform fehlt: der Positiv, Komparativ oder Superlativ.

    Es handelt sich jeweils um die Steigerungsformen von Adverbien. Sie kommen von folgenden Adjektiven:

    • multi, ae, a - viele
    • aeger, aegra, aegrum - mühselig
    • bonus, a, um - gut
    • audax, audacis - kühn
    • malus, a, um - schlecht.
    In der erste Reihe fehlt der Positiv. Vorgegeben sind plus (mehr) und plurimum (am meisten). Der Positiv dazu wird aus einem anderen Stamm gebildet - das ist eine Ausnahme: multum (viel).

    In Reihe zwei sind aegre (mühselig) und aegrius (mühseliger) vorgegeben. Das sind der Positiv und der Komparativ. Gesucht wird also der Superlativ. Er heißt: aegrissime (am mühseligsten).

    In der dritten Reihe fehlt der Positiv. Du hast den Komparativ melius (besser) und den Superlativ optime (am besten). Gesucht ist: bene (gut).

    In der vierten Reihe hast du wieder Komparativ und Superlativ: audacius (kühner) und audacissime (am kühnsten). Der Positiv dazu ist audacter (kühn).

    In der letzten Reihe fehlt der Komparativ. Vorgegeben sind der Positiv male (schlecht) und der Superlativ pessime (am schlechtesten). Es fehlt der Komparativ. Der lautet peius (schlechter).

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.062

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.283

Lernvideos

42.408

Übungen

37.472

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden