30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Partizipien und ihre Verwendung

Partizipien helfen dir dabei spannende Sätze zu konstruieren.

Mit Spaß
Noten verbessern

  • 11.948

    Lernvideos
  • 39.843

    Übungen
  • 31.481

    Arbeitsblätter
  • 24h

    Hilfe von Lehrern
30 Tage kostenlos testen Testphase jederzeit online beenden

Die lateinischen Partizipien

Laudatus, laudans und laudaturus - all diese Formen von laudare sind Partizipien. Jedoch verhalten sich diese Formen nicht wie normale Verben, sondern wie Adjektive. Deshalb werden sie dekliniert und nicht konjugiert. Partizpien sind Adjektive, die sich aus Verben zusammensetzen. Im Lateinischen haben wir drei Arten von Partizipien:

  • Das Partizip Perfekt Passiv (kurz: PPP)
  • Das Partizip Präsens Aktiv (kurz: PPA)
  • Das Partizip Futur Aktiv (kurz: PFA)

Wichtig für die Bildung, Erkennung und Übersetzung von Partizipien ist das Grundwissen über die lateinischen Deklination. Wie du gleich sehen wirst, werden wir diese noch oft im Zusammenhang mit Partizipien benutzen.

Das Partizip Perfekt Passiv (PPP)

Das Partizip Perfekt Passiv drückt das Partizip der Vergangenheit aus und wird mit den Endungen der a- und o-Deklination dekliniert.

Beispiel: Caesar delectus consul fuit.

Übersetzt bedeutet dieser Satz: Nachdem Caesar gewählt worden war, war er Konsul. Bei der Übersetzung werden drei Besonderheiten deutlich:

  • Die erste und einfachste Übersetzungsmöglichkeit des PPP ist ein Nebensatz eingeleitet mit nachdem.
  • Das Partizip und seine Übersetzung sind immer vorzeitig. Die Handlung geschieht vor der Hauptsatzhandlung.
  • Das PPP ist immer eine Passivform und wird somit immer mit dem deutschen Passiv übersetzt.

Bei der Betrachtung des Partizips des Beispielsatzes sehen wir, dass das us von delectus die Nominativ Singular maskulinum Endung der o-Deklination ist. Wie auch schon von anderen Adjektiven und Substantiven der o-Deklination bekannt ist, gibt es weitere Endungen der o-Deklination, die das Partizip des Verbs deligere ebenfalls annehmen kann. Genauso gut kann deligere auch das Partizip mit den Kasusendungen der a-Deklination bilden, wenn es sich auf ein feminines Bezugswort bezieht.

Nehmen wir nun das Verb deligere als Beispiel und deklinieren es als ein PPP:

Partizip_Tabelle2.jpg

Partitzip_2._Tabelle.jpg

Das Partizip Präsens Aktiv (PPA)

Das Partizip Präsens Aktiv drückt das Partizip der Gegenwart aus und wird mit den Endungen der 3. Deklination dekliniert.

Beispiel: Milites Romam revertentes gaudio exsultaverunt.

Übersetzt bedeutet dieser Satz: Während die Soldaten nach Rom zurückkehrten, jubelten sie vor Freude. Bei der Übersetzung werden ebenfalls drei Besonderheiten deutlich:

  • Die erste und einfachste Möglichkeit ein PPA zu übersetzen ist die Verwendung von während in einem Nebensatz
  • Das Partizip und sein Zeitverhältnis sind immer gleichzeitig. Die Handlung geschieht während der Hauptsatzhandlung.
  • Das PPA ist im Gegensatz zum PPP ein Partizip, welches immer mit dem deutschen Aktiv übersetzt wird.

Das bereits bekannte Verb revertere wird folgendermaßen als PPA dekliniert:

PPA_Singular.jpg

PPA_Plural.jpg

Das Partizip Futur Aktiv (PFA)

Das Partizip Futur Aktiv ist nachzeitig und wird aktivisch übersetzt. Es wird durch den Stamm des PPPs + das Suffix ur + Endungen der a- und o-Deklination.

Beispiel: Cives deos oboedituri ad consulem adierunt.

Das PFA Beispiel, welches du im Beispielsatz siehst, wird folgendermaßen dekliniert:

PFA_Singular.jpg

PFA_Plural.jpg

Die Übersetzung dieses Partizips ist jedoch nicht so eindeutig wie die beiden anderen, über die wir bereits gesprochen haben. Da es eine Handlung im Futur ist, drückt das PFA oft einen Plan oder eine Absicht aus. Die gängiste Überstzungsmöglichkeit hierfür ist die Ergänzung von wollen.

Die Bürger gingen in den Tempel, weil sie den Götttern gehorchen wollten.

Es gibt jedoch weitere Übersetzungsmöglichkeiten, die dir im folgenden vorgestellt werden.

Wörtlich würde es folgendermaßen lauten:

Die den Göttern gehorchen wollenden Bürger gingen in den Tempel.

Final würde es heißen:

Die Bürger gingen in den Tempel, um den Göttern zu gehorchen.

Übersetzungsmöglichkeiten für Partizipien

Beim PFA hast du bereits unterschiedliche Übersetzungsmöglichkeiten kennengelernt. Natürlich gibt es auch beim PPP und PPA mehr als eine richtige Lösung für die Übersetzung. Diese unterschiedlichen Lösungen werden wir nun auf die beiden Beispielsätze des PPPs und des PPAs anwenden.

Wörtlich

  • PPP: Der gewählte Caesar war Konsul.
  • PPA: Die nach Rom zurückkehrenden Soldaten jubelten vor Freude.

Auch hier wird der Unterschied in der Übersetzung deutlich. Beim PPP ist Caesar bereits gewählt, die Handlung ist abgeschlossen, während die Soldaten beim PPA noch zurückkehren. Die Handlung findet noch statt, während sie jubeln.

Unterordnung

Diese Möglichkeit wurde dir bereits bei der Musterübersetzung vorgestellt. Eine Unterordnung bedeutet, dass der Satz als Nebensatz mit einer Subjunktionen übersetzt wird. Beim PPP ist es nachdem und beim PPA während. Jedoch kannst du diese temporalen Subjunktionen auch für beide Partizipien durch weil, obwohl oder andere Subjunktionen ersetzen. Beachte jedoch das Zeitverhältnis!

Beiordnung

In einer Beiordnung löst du das Partizip meistens als einen zweiten Hauptsatz auf und ergänzt eine Konjunktion.

  • PPP: Caesar ist gewählt worden und war deshalb Konsul.
  • PPA: Die Soldaten kehrten zurück nach Rom und jubelten vor Freude.

Einordnung

Durch eine Einordnung übersetzt du das Partizip als Substantiv und ergänzt einen Präpositionalausdruck.

  • PPP: Nach der Wahl war Caesar Konsul.
  • PPA: Durch die Rückkehr nach Rom jubelten die Soldaten vor Freude.

Bei allen Übersetzungsmöglichkeiten ist es wichtig, dass du das Zeitverhältnis beachtest. Daher solltest du dir merken, dass das PPP eine Vorzeitigkeit ausdrück und das PPA eine Gleichzeitigkeit.

Nun weißt du eine Menge über die Partizipien und ihre Verwendung. Durch ein wenig Übung wirst du sicherer im Umgang mit ihnen und kannst sie dann auf unterschiedlichste Weise übersetzen. Viel Erfolg beim Lernen!