Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Präpositionen bei Ländernamen

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.

Lerntext zum Thema Präpositionen bei Ländernamen

Ländernamen und ihre Artikel im Französischen

Die französischen Ländernamen werden normalerweise von einem bestimmten Artikel begleitet. Dabei sind ca. 90 % der französischen Bezeichnungen für Länder weiblich und haben den bestimmten Artikel la. Den Rest machen männliche Ländernamen mit dem Artikel le sowie einige wenige Ländernamen im Plural mit dem Artikel les aus.

Weibliche Ländernamen im Französischen

Die folgende Tabelle listet einige Beispiele für weibliche Ländernamen auf:

Französisch Deutsch Bewohner/Bewohnerinnen
l’Angleterre (f.) England l’Anglais, l’Anglaise
l’Allemagne (f.) Deutschland l’Allemand, l’Allemande
l’Autriche (f.) Österreich l’Autrichien, l’Autrichienne
la Belgique Belgien le Belge, la Belge
la Chine China le Chinois, la Chinoise
la Colombie Kolumbien le Colombien, la Colombienne
la Croatie Kroatien le Croate, la Croate
l’Espagne (f.) Spanien l’Espagnol, l’Espagnole
la Finlande Finnland le Finlandais, la Finlandaise
la France Frankreich le Français, la Française
la Grèce Griechenland le Grec, la Grecque
la Hongrie Ungarn le Hongrois, la Hongroise
l’Inde (f.) Indien l’Indien, l’Indienne
l’Irlande (f.) Irland l’Irlandais, l’Irlandaise
l’Islande (f.) Island l’Islandais, l’Islandaise
l’Italie (f.) Italien l’Italien, l’Italienne
la Norvège Norwegen le Norvégien, la Norvégienne
la Pologne Polen le Polonais, la Polonaise
la Roumanie Rumänien le Roumain, la Roumaine
la Russie Russland le Russe, la Russe
la Slovaquie die Slowakei le Slovaque, la Slovaque
la Slovénie Slowenien le Slovène, la Slovène
la Suède Schweden le Suédois, la Suédoise
la Suisse die Schweiz le Suisse, la Suisse
la Syrie Syrien le Syrien, la Syrienne
la Tunisie Tunesien le Tunisien, la Tunisienne
l’Ukraine (f.) die Ukraine l’Ukrainien, l’Ukrainienne

Den weiblichen Ländernamen ist die Endung auf -e gemeinsam.

Männliche Ländernamen im Französischen

Männliche Ländernamen haben verschiedene Endungen, wie die folgenden Beispiele zeigen:

Französisch Deutsch Bewohner/Bewohnerinnen
le Canada Kanada le Canadien, la Canadienne
le Congo der Kongo le Congolais, la Congolaise
le Danemark Dänemark le Danois, la Danoise
l’Iran der Iran l’Iranien, l’Iranienne
l’Irak (m.) der Irak l’Irakien, l’Irakienne
l’Israël (m.) Israel l’Israëlien, l’Israëlienne
le Japon Japan le Japonais, la Japonaise
le Liban der Libanon le Libanais, la Libanaise
le Luxembourg Luxemburg le Luxembourgeois, la Luxembourgeoise
le Maroc Marokko le Marocain, la Marocaine
le Mexique Mexiko le Mexicain, la Mexicaine
le Portugal Portugal le Portugais, la Portugaise

Französische Ländernamen im Plural

Es gibt nur wenige Ländernamen im Plural. Hier einige Beispiele:

Französisch Deutsch Bewohner/Bewohnerinnen
les Pays-Bas (m. Pl.) die Niederlande le Néerlandais, la Néerlandaise
les États-Unis (m. Pl.) die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) l’Américain, l’Américaine
les Philippines die Philippinen le Philippin, la Philippine
les Maldives (f. Pl.) die Malediven le Maldivien, la Maldivienne

Einige Inselnamen und kleinere Länder haben im Französischen keinen Artikel. Dazu zählen u. a. Cuba, Madagascar, Monaco und Oman.

Abgeleitete Adjektive der verschiedenen Nationalitäten

Die Adjektive der verschiedenen Nationalitäten werden vom jeweiligen Ländernamen abgeleitet und haben die gleiche Form wie die Namen der Bewohnerinnen und Bewohner des Landes. Allerdings werden die Adjektive immer kleingeschrieben.

Es folgen einige Beispielsätze für die Länderadjektive:

  • Il a une amie portugaise.
    (Er hat eine portugiesische Freundin.)
  • Tu veux cuisiner un repas chinois ?
    (Möchtest du ein chinesisches Essen kochen?)
  • Laura conduit une voiture allemande.
    (Laura fährt ein deutsches Auto.)

Präpositionen bei französischen Ländernamen und Beispiele

Die Wahl der richtigen Präposition bei Ländernamen hängt von zwei Faktoren ab:

  • Anzahl und Geschlecht des Ländernamens (weiblich, männlich oder Plural)
  • Ist es eine Orts- bzw. Richtungsbestimmung oder wird die Herkunft beschrieben?

Bei männlichen Länderbezeichnungen ist zudem wichtig, ob der Ländername mit einem Vokal oder einem Konsonanten beginnt.

Die folgende Tabelle fasst die verschiedenen Informationen zur Wahl der richtigen Präposition bei französischen Ländernamen zusammen.

Artikel des Ländernamens Ort bzw. Richtung
(Wo?/Wohin?)
Herkunft
(Woher?)
la (weiblich) en de/d’
le (männlich) bei Vokal: en
bei Konsonant + ohne finales -e: au
du/d’
les (Plural) aux des

Zur Veranschaulichung folgen hier ein paar Beispiele für Präpositionen bei französischen Ländernamen:

  • Monique a habité en France et en Allemagne.
    → Ortsbestimmung und weibliche Ländernamen
  • Eva va en Chine.
    → Richtungsangabe und weiblicher Ländername
  • Jacques vient de la Suisse.
    → Herkunft und weiblicher Ländername
  • Rafik travaille en Irak.
    → Ortsbestimmung und männlicher Ländername beginnend auf Vokal
  • Rafik va travailler au Canada.
    → Richtungsangabe und männlicher Ländername beginnend auf Konsonant, ohne finales -e
  • Rafik vient du Liban.
    → Herkunft und männlicher Ländername
  • John et Mary habitent aux États-Unis.
    → Ortsbestimmung und Ländername im Plural
  • Nicolette vient des Pays-Bas.
    → Herkunft und Ländername im Plural

Für Ländernamen ohne Artikel wird bei Orts- und Richtungsangaben immer die Präposition à und bei Angaben der Herkunft die Präposition de verwendet – jeweils ohne Artikel.

Beispiele für Präpositionen bei Ländernamen ohne Artikel:

  • J’habite à Monaco.
  • Elle va en vacances à Cuba.
  • La famille revient de Chypre.

Präpositionen bei Ländernamen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Lerntext Präpositionen bei Ländernamen kannst du es wiederholen und üben.
  • Vervollständige die Regeln.

    Tipps

    Hier ein paar Beispiele, die dir beim Herleiten der Regel helfen können: en France, de France, en Irak, d'Irak, au Canada, du Canada, aux États-Unis, des États-Unis, à Cuba, de Cuba.

    Lösung

    Um die Präpositionen mit Ländernamen im Französischen zu beherrschen, ist es zunächst wichtig, zu wissen, welches Geschlecht ein Land hat, denn im Französischen stehen die Ländernamen immer mit einem Begleiter, niemals alleine (wie im Deutschen). Die meisten Ländernamen sind weiblich und enden auf ein -e (Achtung: le Mexique ist männlich und endet ebenso auf -e).

    Die Regeln zu den Präpositionen bei Ländernamen sind genau definiert und müssen gut gelernt werden, denn es sind hier nur sehr kurze Wörter, die den Unterschied machen.

    Als Hilfestellung kannst du dir zu jeder Präposition ein Beispielland merken, an dem du die Regel ableiten kannst. Auch eine Tabelle wie im Video kann dir als Lernhilfe dienen.

  • Zeige auf, welches Land mit welcher Präposition steht.

    Tipps

    Überlege dir als erstes, welche Präposition mit welchem Land stehen kann. Entscheidend sind Geschlecht und Anfangsbuchstabe des Landes.

    Für die Bezeichnung von Regionen gelten dieselben Regeln wie für Ländernamen.

    Lösung

    Wenn man einen Ort (z. B. habiter ...) oder ein Ziel (aller ...) angibt, dann stehen im Französischen bei Ländernamen folgende Präpositionen:

    • en bei weiblichen Ländernamen und auch männlichen Ländernamen, die mit Vokal beginnen, z. B. J'habite en France. / Luc habite en Iran.
    • au bei männlichen Ländernamen, z. B. Je vais au Maroc.
    • aux bei Ländernamen im Plural, z. B. Elle travaille aux Pays-Bas.
    • à bei Inseln (Nous allons à Cuba.), sowie bei souveränen Zwergstaaten (Le ministre est à Singapour.).
    Dieselben Regeln gelten auch für die Bezeichnung von Regionen, z. B. Ma grande-mère habite en Alsace.

  • Ordne die Präpositionen richtig zu.

    Tipps

    Bei dieser Aufgabe geht es nur um die Herkunft.

    Zwei Auswahlmöglichkeiten stehen nie im Zusammenhang mit Ländernamen.

    Lösung

    Spricht man im Französischen von der Herkunft, so verwendet man bei Ländernamen folgende Präpositionen:

    • de/d' bei weiblichen Ländernamen, z. B. de France oder d'Allemagne
    • du/d' bei männlichen Ländernamen, z. B. du Liban oder d'Iran
    • des bei Ländernnamen im Plural, z. B. des États-Unis
    • de bei Inseln, die ein Land bezeichnen, z. B. de Cuba
    Fragt man auf Französisch woher, verwendet man die Formulierung d'où, z. B. Vous venez d'où ? (Woher kommt ihr?).

  • Erschließe die fehlenden Präpositionen.

    Tipps

    Versuche den Sinn der Sätze zu verstehen, bevor du dich für eine Präposition entscheidest. Überlege: Geht es um die Herkunft oder um eine Angabe des Ortes oder des Ziels?

    Kläre folgende Fragen: Ist das Land weiblich oder männlich? Steht es im Plural oder Singular? Beginnt es mit einem Vokal oder einem Konsonanten?

    Es kommt auch eine Städtebezeichnung vor – hier brauchst du eine Präposition ohne Artikel.

    Lösung

    Wenn du in einem Lückentext die richtigen Präpositionen einsetzen musst, solltest du als Erstes versuchen, den Sinn des Satzes zu erfassen. Kläre, wenn möglich, auch fehlende Vokabeln, die dir für das Verständnis notwendig erscheinen.

    Als Nächstes solltest du im Kopf haben, welches Geschlecht die Ländernamen im Französischen haben. Der Großteil ist weiblich und endet auf -e (Ausnahme: le Mexique).

    Dann klärst du die Präpositionen:

    Spricht man von einem Ort (in) oder einem Ziel (nach), dann steht:

    • en bei weiblichen Ländernamen und bei männlichen Ländernamen, die mit Vokal beginnen
    • au bei männlichen Ländernamen
    • aux bei Ländernamen im Plural
    • à bei Ländern, die eine Insel sind
    Redet man über die Herkunft, braucht man:
    • de/d' bei weiblichen Ländernamen
    • du/d' bei männlichen Ländernamen
    • des bei Ländernamen im Plural
    • de bei Inseln, die ein Land bezeichnen
    Bei Städtenamen steht im Französischen kein Artikel, also sagt man z. B. Il habite à New York. oder Il vient de Paris.

  • Bestimme die männlichen Ländernamen.

    Tipps

    90% der französischen Ländernamen sind weiblich.

    Du erkennst die männlichen Ländernamen an der Endung.

    Lösung

    Verwendet man im Französischen einen Ländernamen, so steht das entsprechende Land immer mit einem Begleiter, genauer gesagt mit dem bestimmten Artikel. Im Deutschen verwenden wir die Ländernamen ohne Artikel.

    Die meisten französischen Ländernamen sind weiblich. Du erkennst diese Länder an der Endung -e, z. B. la France und l'Allemagne.

    Zu den männlichen Ländernamen zählen z. B. le Portugal, le Canada und le Danemark. Der einzige Ländername, der auf ein -e endet und dennoch männlich ist, ist le Mexique. Diese Ausnahme solltest du dir einfach merken.

  • Bilde Sätze auf Französisch.

    Tipps

    Schlage die Ländernamen nach, wenn sie dir nicht einfallen.

    Achte neben der richtigen Präposition auch auf die korrekte Verbform und das entsprechende Personalpronomen.

    Lösung

    Wenn du Schwierigkeiten hast, dir die Einzelregeln für die Präpositionen bei Ländernamen zu merken, kannst du dir auch kurze Beispielsätze einprägen, die typisch für die Verwendung einer Präposition bei Ländernamen sind.

    In dieser Aufgabe und auch im Video findest du zahlreiche Bespiele, die du dafür verwenden kannst – oder du wählst eigene Beispiele, mit denen du persönlich etwas in Verbindung bringst.

    Wichtige Verben, mit denen du Sätze bilden kannst, sind:

    • aller en/au/aux = fahren/gehen nach
    • habiter en/au/aux = wohnen in
    • venir de/d'/du/des = kommen aus
    • être originaire de/d'/du/des = stammen aus

Bewertung

Ø 3.0 / 75 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
sofatutor Team
Präpositionen bei Ländernamen
lernst du im 3. Lernjahr - 4. Lernjahr