30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Madame de Pompadour

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 3.6 / 8 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Zeitreise
Madame de Pompadour
lernst du im 3. Lernjahr - 4. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Madame de Pompadour

Inhalt

Madame de Pompadour

Madame de Pompadour - Leben

  • Wer war Madame de Pompadour?
  • Wann lebte Madame de Pompadour?
  • Woher kennt man Madame de Pompadour?

Drei Fragen, die dir sicher im Laufe deines Französischunterrichts begegnen werden. Es geht um eine Quasikönigin Frankreichs: Madame de Pompadour. Biografie und Geschichte dieser französischen Dame könnte man auch unter dem Titel „Madame de Pompadour oder die Liebe an der Macht“ zusammenfassen.

Portraet: Madame de Pompadour

Im Dezember 1721 wird in Paris Jeanne-Antoinette Poisson geboren. Das aufgeweckte Mädchen erfährt dank ihrer Eltern eine besonders gute Schulbildung am Kolleg von Poissy. Eine Wahrsagerin hatte ihnen nämlich für die Tochter eine große Zukunft als Quasikönigin durch die Liebe eines Königs vorausgesagt. Bereits mit 20 Jahren heiratet Jeanne-Antoinette Charles Le Normant, der zwar sehr verliebt in sie und reich, außer seines Namens aber nicht adelig ist.

Madame de Pompadour und Ludwig XV

Ihr neuer Nachname verschafft Jeanne-Antoinette Zugang zum Hof. Obwohl sie nicht vorgestellt wird, erlangt sie auf einem Maskenball bei Hofe als Jägerin Diana verkleidet Aufmerksamkeit. Beharrlich und unerkannt intrigiert sie so lange, bis der König Ludwig XV sie verführt. Als Mätresse des Königs wird sie mit allen Hindernissen fertig. Die Königin freundet sich mit ihr an und zu Hofe erfährt sie Bewunderung. Nur hinter ihrem Rücken wird über ihre Herkunft gewitzelt. Schon bald nimmt sie Gemächer in allen Residenzen des Königs in Besitz. Sie ist bekannt für ihre Schönheit; sie ist klein, elegant, blond und hat blau-grüne Augen. Mit allen Mittel besänftigt sie den launischen König und erlangt auf ihn großen Einfluss. Der König macht sie zur Marquise der Grafschaft von Pompadour, was ihr viel Geld einbringt.
Grund des Todes: Madame de Pompadour stirbt bereits 1764 mit nur 42 Jahren in Versailles an Herzversagen.

Madame de Pompadour und die Künste

Madame de Pompadour fördert vor allem die Künste und die Bautätigkeit des Königs. Vor allem kümmert sich um die Inneneinrichtung und prägt dadurch einen eigenen Möbelstil. Es gibt viele Abbildungen von Madame de Pompadour. Der französische Maler Boucher wurde von Ludwig XV beauftragt, ein Personenbildnis von der Mätresse anzufertigen. Das berühmte Gemälde kann man heute in der Pinakothek in München bewundern.

Transkript Madame de Pompadour

Im Dezember 1721 wird in Paris Jeanne Antoinette Poisson geboren. Die Liebe eines Königs wird sie einmal in den Rang einer Marquis de Pompadour erheben. Die Eltern beschließen, dem Mädchen eine besonders gute Schulbildung im Kolleg von Poissy zukommen zu lassen. Nicht zuletzt deshalb, weil eine Wahrsagerin dem hübschen, lebhaften Kind eine große Zukunft als quasi Königin prophezeit hat. Vorerst heiratet die Königin in spe allerdings mit zwanzig, Charles-Guillaume, der zwar sehr verliebt und reich ist, vom Adel jedoch nur den Namen hat. Der Adelstitel wird für die ehemalige Mademoiselle Poisson der Schlüssel zur Macht. Obwohl sie niemand bei Hofe vorstellt, genügt ein Maskenball und die als Jägerin Diana Verkleidete in die feine Gesellschaft einzuführen. Beharrlich und unerkannt integriert sie so lange, bis es ihr tatsächlich gelingt, von Ludwig dem Fünfzehnten, den man den viel Geliebten nennt, verführt zu werden. Die neue Mätresse wird mit allen Hindernissen fertig. Die Königin zögert nicht, sie zu ihrer besten Freundin zu machen. Die Höflinge, die erkennen, welchen Einfluss sie auf Ludwig ausübt, überhäufen sie mit Bewunderung. Die Poisson hat Anspielungen und Witze auf ihre Herkunft, die im Flüsterton von Mund zu Mund gehen, können die Poissons nicht daran hindern, triumphierend ihre prunkvollen Gemächer in allen Residenzen des Königs in Besitz zu nehmen. Sie ist die eigentliche Königin, sehr schön von kleiner Gestalt. Doch von raffinierter Eleganz, abgesehen von ihrer blonden Haarpracht und ihrem berühmten blaugrünen Augen, verwendet die Ehrgeizige alle Mittel, um den launenhaft König in ihrem Bann zu halten. So greift sie regelmäßig zu Liebestränke, stark gewürzten Speisen und berauschenden Getränken um Ludwig zu betören. Die Drogen schädigen zwar auch ihren eigenen zarten Organismus, sichern ihr aber eine Machtposition. Sie erhält die Grafschaft von Pompadour, eine nicht zu verachtende Einkommensquelle. Minister, Botschafter und sogar Herrscher anderer Nationen wenden sich an die Pompadour, wenn sie eine Audienz bei Ludwig dem Fünfzehnten erreichen wollen. Vor allem fördert sie die Bautätigkeit des Königs. Sie kümmert sich persönlich um die Einrichtung der neuen Gebäude und kreiert dabei einen eigenen Möbel Stil, der heute fälschlicherweise Ludwig dem Fünfzehnten zugesprochen wird. Ihr selbst bleibt nicht allzu viel Zeit, sich an den Errungenschaften zu freuen. Schwer herzkrank stirbt Antoinette Marquise von Pompadour im April 1764 in Versailles. Sie ist erst 42 Jahre alt.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.000

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.233

Lernvideos

42.252

Übungen

37.351

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden