Schulausfall:
sofatutor 30 Tage kostenlos nutzen

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Pronunciation – Aussprache von v und w 08:54 min

Textversion des Videos

Transkript Pronunciation – Aussprache von v und w

Good day, my name is Emilia, nice to meet you. Unsere Lektion heute ist die Aussprache des englischen V's und des englischen W's. Ein Unterschied, der sich als schwierig für deutsche Muttersprachler erwiesen hat. Als eine in Deutschland lebende Amerikanerin bin ich sehr oft diesem Problem begegnet, wo Deutsche die englischen V- und W-Wortlaute verwechseln und versuchen, ein englisches V wie ein englisches W aussprechen. Statt „Village“ „Willage“ oder statt „Vegan“ „Wegan“. Heute versuche ich dir mittels Übungen, Bilder und Erklärungen die Unterschiede zwischen diesen Wortlauten beizubringen. Am Ende des Videos solltest du den Unterschied hören, verstehen und aussprechen können. „Grapevines“, „make wine“. Weinreben machen Wein. I vow to wow the village with my wail. Ich gelobe das Dorf mit meinem Heulton zu beeindrucken. Hörst du den Unterschied zwischen den Wortlauten? Wenn nein, oder das Ganze verwirrt dich ungeheuer, dann bist du hier richtig! Erst fangen wir mit den deutschen V- und W-Wortlauten an, da der Kernpunkt des Problems in der deutschen Sprache liegt. Im Deutschen gibt es 2 Möglichkeiten „V“ auszusprechen. 1: Oft werden V-Wörter germanischen Ursprungs wie „F“ ausgesprochen. Zum Beispiel: Vogel, Vater und Volk. 2: V-Wörter fremden Ursprungs werden oft wie ein deutsches W ausgesprochen. Zum Beispiel: Vibration, Vokal, Video. Beide Formen - „F“ wie bei Vogel und „W“ wie bei Vibration - sind labiodental. Das heißt, sie werden durch Anlegen der Unterlippe an die oberen Schneidezähne gebildet. Sie werden mit der gleichen Mundstellung gebildet und unterscheiden sich nur in der Stimme. Das „F“ ist stimmlos und das „W“ ist stimmhaft. Versuche noch einmal Video und Winter zu sagen und merke dabei, wie deine Lippe die Zähne berührt. Merke dir diese Mundstellung, weil sie auch für das englische „V“ verwendet wird. Im Englischen werden „V“ und „W“ komplett unterschiedlich ausgesprochen. Wie vorhin erwähnt ist das englische „V“ dem deutschen „W“ ähnlich. Das englische „V“ ist stimmhaft und labiodental, wie das das deutsche „W“. Es wird auch durch Anlegen der Unterlippe an die oberen Schneidezähne gebildet. Wie bei Winter und Vibration: Very, village und video. Das englische „W“ ist bilabial. Die Laute werden mit beiden Lippen gebildet und die Schneidezähne werden überhaupt nicht verwendet. Stelle dir vor du würdest jemandem ein dickes Küsschen geben wollen. Wie formst du deinen Mund? Beide Lippen werden nach vorne geschoben und berühren die Zähne nicht. Jetzt versuche mit dieser Mundstellung einen Laut zu machen und dabei die Luft durch den Mund herauszuschieben. Die Zähne berühren die Lippen nicht. Das ist der englische „W“-Laut. Jetzt fragst du dich: Wo ist das Problem? Also, im Deutschen werden fremde V-Wörter und W-Wörter mit „W“ ausgesprochen. Dadurch entsteht eine V-W-Lautverschiebung, die fest verankert ist. Wenn Deutsche dann im englischen mit ähnlichen Wörtern konfrontiert werden verschieben sie den W-Wortlaut auf das Wort, wie sie es im Deutschen machen würden und sprechen es wie ein englisches „W“ aus. Statt des richtige „video“ und „vase“ werden „wideo“ und „wase“ gesagt. Lasse uns die englischen V- und W-Wortlaute üben. Erst üben wir das englische „V“. Erinnere dich daran, dass es wie das deutsche „W“ ausgesprochen wird. „V“ ist stimmhaft und labiodental, das heißt, die Schneidezähne und Unterlippe berühren sich. Jetzt versuche, mir jedes Wort nachzusprechen: Very, van, vest, vibration, verb, vine, visit, vote, vet, vow, vacation. Jetzt üben wir das englische „W“. Erinnere dich an das Küsschen. Das englische „W“ ist bilabial und wird mit den Lippen und ohne die Zähne gebildet. Versuche mir jedes Wort nachzusprechen: Winter, west, Walter, wash, wagon, wonder, word, what, wow. Jetzt üben wir beide Wortlaute zusammen. Versuche nachzusprechen: West Virginia, Volkswagen, vegan, village, winter, vibration, very, weary, vital, wagon, grapvines make wine. I vow to wow the village with my vail. Congratulations, jetzt sind wir am Ende des Videos. Hoffentlich kannst du jetzt zwischen dem englischen „V“ und dem englischen „W“ unterscheiden. Wenn nicht, dann empfehle ich dir zurückzuspulen und die Übungen zu wiederholen. Practice makes perfekt. Remember: Grapevines make wine! Tschüssi, goodbye.