30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Past perfect und simple past

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.4 / 108 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Past perfect und simple past
lernst du im 3. Lernjahr - 4. Lernjahr - 5. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Past perfect und simple past

Inhalt

Past perfect or simple past: rules

Once upon a time, three pigs made my life very difficult. I had slept peacefully before they came and destroyed my hay bed.

Dies ist der Anfang der Geschichte über einen Wolf und drei kleine Schweinchen. Im zweiten Satz erkennst du, dass dort zwei verschiedene Vergangenheitsformen benutzt werden: das past perfect und das simple past. Lies weiter im Text, um zu erfahren, wie diese Zeitformen gebildet und wieso sie zusammen verwendet werden.

Past perfect vs. simple past: Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Hier lernst du ganz einfach erklärt den Unterschied zwischen den beiden Zeitformen past perfect und simple past kennen. Ihre Gemeinsamkeit besteht darin, dass es sich bei beiden Zeitformen um Zeitformen der Vergangenheit handelt.

Aber was ist der Unterschied zwischen dem past perfect und dem simple past? What is the difference between past perfect and simple past? Um diese Frage zu beantworten, werfen wir einen Blick auf die Verwendung der beiden Zeitformen. Wann verwendet man also das past perfect und wann das simple past?

Past perfect: Verwendung

Das past perfect bezeichnet man auch als sogenannte Vorvergangenheit. Man benutzt es, wenn man über Dinge spricht, die vor einem anderen Zeitpunkt in der Vergangenheit passiert sind. Im Deutschen ist das Äquivalent zum past perfect das Plusquamperfekt, welches mit einer Form von „hatte“ oder „war“ und dem Partizip gebildet wird.

  • Zur Erinnerung: Das past perfect bildest du mit dem Verb had und dem past participle. Bei unregelmäßigen Verben findest du das past participle in Tabellen in der dritten Spalte. Bei regelmäßigen Verben hängst du die Endung -ed an.

Past perfect and simple past: Verwendung

Die beiden Zeitformen wendest du an, wenn du über mehrere Handlungen in der Vergangenheit sprichst, die unterschiedlich weit zurückliegen. Die Handlung, die weiter zurückliegt, steht im past perfect. Wenn diese Handlung dann beendet ist oder unterbrochen wird, verwendest du für die neu eintretende Handlung das simple past.

  • Zur Erinnerung: Das simple past bildest du bei unregelmäßigen Verben mit dem Wort in der zweiten Spalte in Tabellen. Regelmäßige Verben erhalten die Endung -ed.

Es gibt einige Signalwörter, die auf die gemeinsame Verwendung des past perfect und des simple past hinweisen. Dazu gehören before, when und after. Achte dabei wieder darauf, dass die zurückliegende Handlung im past perfect steht und die neu eintretende Handlung im simple past.

Auf der folgenden Infografik wird der Unterschied der beiden Zeitformen veranschaulicht:

Present Perfect or Simple Past

Past perfect vs. simple past: Übersicht

Hier findest du eine Zusammenfassung als Übersicht in einer Tabelle.

Zeitform Past perfect Simple past
Gemeinsamkeit Zeitform der Vergangenheit Zeitform der Vergangenheit
Bildung had + past participle Infinitiv + -ed oder zweite Spalte in einer Tabelle mit unregelmäßigen Verbformen
Verwendung Vorvergangenheit: eine Handlung in der Vergangenheit, die vor einer anderen Handlung in der Vergangenheit passierte eine Handlung, die in der Vergangenheit neu eintritt
Beispiel I had been afraid … … until I realized that they wanted to surprise me.

Past perfect vs. simple past: Beispiele

Hier findest du weitere Beispiele, um die beiden Zeitformen besser unterscheiden zu können. Du siehst auch noch einmal die Bildung für bejahte Aussagesätze im simple past und im past perfect. Die Geschichte über die drei kleinen Schweinchen geht nun weiter:

  • I had made a fire when they surprised me again.
  • I tried to start all over again and began to build a well.
  • But the three pigs stole all the stones I had collected.
  • I had been afraid until I realized that they wanted to surprise me.

Zur Erklärung:
„Ich hatte ein Feuer gemacht, als die Schweine mich erneut überraschten.“ Had made steht im past perfect, weil diese Handlung vor der anderen Handlung eingetreten ist.

Had collected steht auch im past perfect, da die Steine erst gesammelt werden mussten, bevor sie von den Schweinen gestohlen werden konnten.

Had been afraid steht im past perfect, weil der Wolf zuerst Angst hatte, danach aber bemerkte, dass die Schweinchen ihm nur eine Freude machen wollten.

Past perfect vs. simple past: exercises

Diese Seite bietet dir eine übersichtliche Erklärung zum Unterschied zwischen dem past perfect und dem simple past. Du kannst dein Wissen anschließend mit unseren interaktiven Übungen vertiefen. Klicke dafür einfach am Ende des Videos auf „Übung starten“. Du kannst ebenso im Sofaheld ein ganzes Kapitel an interaktiven Aufgaben zum Thema lösen. Viel Erfolg dabei!

Transkript Past perfect und simple past

William Wolf erzählt heute eine Geschichte aus seiner Jugend. Es handelt sich dabei um eine sehr seltsame Begebenheit: Once upon a time, three pigs made my life very difficult. I had slept peacefully before they came and destroyed my hay bed. But then I was afraid and ran away. Was wollten die Schweinchen nur von William? Ich hatte friedlich geschlafen, bevor sie kamen und mein Bett aus Heu zerstörten. William benutzt in seiner Geschichte das simple past und das past perfect. Bei beiden handelt es sich um Zeitformen der Vergangenheit. Doch wann wird welche Zeit genutzt? Das past perfect ist die sogenannte Vorvergangenheit, denn William nutzt es, um über Dinge zu reden, die vor einem anderen Zeitpunkt in der Vergangenheit stattfanden. In diesem Fall redet er darüber, dass er friedlich geschlafen hatte bevor die Schweine kamen. Die Ankunft der Schweine ist die Handlung, die in der Vergangenheit neu eingetreten ist. Sie steht im simple past, der einfachen Vergangenheit. Die Handlung im past perfect ist davor passiert. Wie werden die beiden Zeiten nochmal gebildet? Das past perfect wird mit had und dem past participle gebildet. Bei unregelmäßigen Verben braucht man für das past participle die 3. Verbform, wie bei sleep - slept - slept. Bei regelmäßigen Verben wird an den Infinitiv eines Verbs die Endung -ed gehängt, wie bei destroy - destroyed. Dieselbe Regel gilt auch für das simple past. Bei unregelmäßigen Verben muss im simple past die zweite Verbform gelernt werden, wie zum Beispiel bei come - came - come. Das past perfect wird im Deutschen übrigens mit dem Plusquamperfekt übersetzt, das mit einer Form von "hatte" oder "war" gebildet wird. Doch Williams Geschichte geht noch weiter: I had made a fire when they surprised me again. They extinguished it and stole the wood. I don't know why. Was ist denn da passiert? Ich hatte ein Feuer gemacht als sie mich überraschten. Auch hier wird das past perfect genutzt, um die Handlung zu beschreiben, die VOR einer anderen Handlung passierte. William hatte Feuer gemacht. Das ist die Handlung der Vorvergangenheit. Denn es passierte bevor die Schweine ihn überrascht haben. Der Besuch der Schweine, also die neu eintretende Handlung, steht wieder im simple past. Armer William, was wollten die Schweine nur von ihm? I tried to start all over again and began to build a well. But the three pigs stole all the stones I had collected. Das wird ja immer mysteriöser. Aber die Schweine klauten alle Steine, die ich gesammelt hatte. Die Schweinchen haben William seine Steine gestohlen. Aber damit die Schweine die Steine stehlen konnten, musste William sie erst gesammelt haben. Diese Handlung steht im past perfect, der Vorvergangenheit. Denn sie hat vor der anderen Handlung stattgefunden. Aber was geschah dann mit William? Das erfahrt ihr gleich. Sowohl das simple past als auch das past perfect sind Zeitformen der Vergangenheit. Mithilfe des past perfect beschreibt man Handlungen, die zeitlich vor einer anderen Handlung in der Vergangenheit stattgefunden haben. Deshalb nennt man es auch die Vorvergangenheit. Die neuere Handlung in der Vergangenheit steht im simple past, das auch die einfache Vergangenheit genannt wird. Doch wie ging Williams Geschichte denn jetzt aus? "I had been afraid until I realised that they wanted to surprise me." Ah - die drei Schweinchen hatten es wohl gut gemeint und wollten William nur eine Freude bereiten. "And that's how I met all of you..."

18 Kommentare

18 Kommentare
  1. Gute Erklärung!

    Von Nina, vor 3 Monaten
  2. PS gutes Video

    Von Maximilian, vor 7 Monaten
  3. der wolf war ein opa um wolfskostüm und duke der hot dog war besser

    trotzdem note 6

    Von Julian, vor etwa einem Jahr
  4. 🤨seriosly

    Von amongus, vor mehr als einem Jahr
  5. Super Video Hat mir sehr Geholfen 1+ in der Arbeit voll zufrieden danke sehr

    Von Sufyan, vor mehr als einem Jahr
Mehr Kommentare

Past perfect und simple past Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Past perfect und simple past kannst du es wiederholen und üben.
  • Fasse zusammen, wie das past perfect gebildet und verwendet wird.

    Tipps

    Das simple past ist die einfache Vergangenheitsform im Englischen. Du bildest regelmäßige Verben im simple past immer mit der Endung -ed.

    Das past perfect bildest du immer mit dem past participle des Hilfsverbs have, also had.

    Der deutsche Begriff „Vorvergangenheit“ beschreibt, dass eine Handlung im past perfect immer noch vor einer anderen Handlung stattfand.

    Lösung

    Das englische past perfect entspricht dem deutschen Plusquamperfekt. Du beschreibst damit abgeschlossene Handlungen in der Vergangenheit.
    Du bildest das past perfect immer mit had und dem past participle des Verbs:

    • I had walked all day when I finally arrived home.
    In diesem Satz findest du auch das Verb „arrive“ im simple past. Du verwendest die einfache Vergangenheit oft zusammen mit dem past perfect, um zu beschreiben, dass die Handlung im simple past die Handlung im past perfect unterbrochen oder beendet hat. Im Beispielsatz beendet das Ankommen („arrived home“) das Laufen („walked all day“), das vorher stattgefunden hat.

  • Bestimme die zueinander passenden Satzteile.

    Tipps

    Achte darauf, welche Satzteile inhaltlich zusammenpassen.

    Ein hay bed ist ein Bett aus Heu.

    Um ein Haus zu bauen, benötigt man viele Steine.

    Ein Sofa steht bei Wölfen immer im Wohnzimmer.

    Lösung

    In dieser Aufgabe musstest du die passenden Satzteile zusammenfügen. Um diese Aufgabe richtig zu lösen, musstest du auf den Inhalt der Sätze achten.

    • William Wolf liest am liebsten in seinem Wohnzimmer.
    • Er schläft immer in seinem Bett aus Heu.
    • Er versuchte, sich ein Haus aus Steinen zu bauen und hatte sogar schon alle zusammen gesammelt!
    Auch an der Grammatik konntest du den Zusammenhang der Satzteile ausmachen. Wenn das past perfect und das simple past zusammen im selben Satzgefüge stehen, findest du auch zwei Handlungen darin vor. Die Handlung, die zeitlich zuerst stattfand, steht dabei im past perfect. Die Handlung, die die erste unterbricht, steht im simple past.

  • Arbeite die gesuchten Elemente aus den Sätzen heraus.

    Tipps

    Denke daran, dass das past perfect immer mit dem Hilfsverb had gebildet wird.

    Das simple past bildest du für regelmäßige Verben immer mit der Endung -ed. Unregelmäßige Verben haben ganz unterschiedliche Formen.

    Lösung

    In dieser Aufgabe musstest du im Text die Verben im past perfect und im simple past markieren.

    • Das past perfect erkennst du immer daran, dass es aus dem Hilfsverb had und dem Vollverb im past participle besteht.
    • Das simple past erkennst du bei regelmäßigen Verben an der Endung -ed. Unregelmäßige Verben haben ganz unterschiedliche Formen. Ab und zu findest du auch mehrere Verben im simple past im selben Satzgefüge.
  • Vervollständige die Verbtabelle.

    Tipps

    Regelmäßige Verben bilden ihre simple past Form immer mit der Endung -ed.

    Unregelmäßige Verben haben unterschiedliche Endungen, die man kennen muss.

    Du findest eine ausführliche Liste von unregelmäßigen Verben mit ihren verschiedenen Vergangenheitsformen in vielen Schulbüchern.

    Lösung

    Um diese Aufgabe zu lösen, musstest du die verschiedenen Vergangenheitsformen der Verben eintragen.
    In dieser Tabelle gab es nur ein Verb, das regelmäßig gebildet wurde, nämlich walk.
    Um die unregelmäßigen englischen Verben zu lernen, kannst du dir dein Schulbuch zu Hilfe nehmen. In den meisten Schulbüchern steht eine Liste der unregelmäßigen Verben.

  • Ordne die Satzteile zu ganzen Sätzen.

    Tipps

    Der Satzbau im Englischen folgt immer demselben Prinzip: S-V-O – subject, verb, object.

    Überlege dir immer, welche Handlung zuerst geschah. Diese muss im past perfect stehen.

    Vor dem Satzteil, der im simple past steht, findest du oft ein Adverb der Zeit, wie zum Beispiel when.

    Achtung. Die Wörter after und once beschreiben immer, dass die nachstehende Handlung zeitlich vor der anderen Handlung stattfand!

    • I was happy once my food had arrived at our table.
    Lösung

    In dieser Aufgabe konntest du noch einmal die Regeln für den Satzbau im Englischen wiederholen.
    Der Satzbau im Englischen besteht immer mindestens aus einem Subjekt und einem Verb. In längeren Sätzen steht hinter dem Verb noch ein Objekt.

    Das past perfect steht oft zusammen mit dem simple past in einem Satzgefüge.

    Dabei beschreiben die beiden Zeitformen zwei Handlungen, die beide in der Vergangenheit stattfanden. Die Handlung, die zeitlich vor der anderen stattfand, steht dabei im past perfect. Die Handlung im simple past beendet oder unterbricht oft die erste Handlung.

    • I had dreamed a beautiful dream until you woke me up.
  • Ermittle die richtigen Verbformen in den Sätzen.

    Tipps

    Achte darauf, dass der Satz im simple past oft durch ein adverb of time, wie zum Beispiel before eingeleitet wird.

    Denke daran, dass du für das past perfect immer das Hilfsverb have in der Vergangenheit brauchst.

    Achtung! In einem der Sätze muss das simple past vor dem past perfect gebildet werden. Achte genau auf die Aussage der Sätze.

    Lösung

    In dieser Aufgabe musstest du anhand des Satzbaus und aus dem Kontext erkennen, welche Zeitform an welche Stelle im Satz gesetzt werden muss.
    Denke immer daran:

    • Du benutzt das past perfect um eine Vorzeitigkeit zu beschreiben. Das bedeutet, dass eine Handlung weiter zurück liegt, als die andere.
    • Wenn du das simple past in einem Satzgefüge mit dem past perfect findest, unterbricht die Handlung im simple past meist die vorangegangene Handlung.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.009

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.231

Lernvideos

42.207

Übungen

37.304

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden