30 Tage kostenlos testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage kostenlos testen

Präpositionen und Konjunktionen

Präpositionen und Konjunktionen sind wichtige Bestandteile von Sätzen. Im Englischen werden vor allem Präpositionen oft anders verwendet, als im Deutschen. Dieser Text kann dir helfen, Präpositionen und Konjunktionen sicher zu erkennen und zu beherrschen.

Alle Lernjahre

Themenübersicht in Präpositionen und Konjunktionen

Was sind Konjunktionen?

Fangen wir mit etwas Einfachem an: den Konjunktionen. Diese sind sowohl Wortarten als auch Satzteile. Deshalb haben Konjunktionen eine sehr breite Anwendung in der englischen Sprache. Sie werden in der im Satzbau allerdings meistens für die Verbindung und die Aufreihung mehrerer Haupt- und Nebensätze verwendet. Also immer wenn du einen Satz besser erklären möchtest, kannst du eine Konjunktion verwenden. Sie stehen üblicherweise vor einem Substantiv im Satz. Aber auch für den "Fluss" der Sprache sind Konjunktionen sehr wichtig. Wenn du Sätze mit Konjunktionen verbindest und einleitest, klingt dein Englisch gleich viel natürlicher und es ist einfacher deine Texte zu lesen und ihnen zuzuhören. Die Konjunktionen, die du wahrscheinlich am häufigsten im Englischen begegnen werden sind: and, or, but, because und although.

Was sind Präpositionen?

Präpositionen (prepositions) sind Wörter, die dabei helfen, die Lage oder den Standort (in Raum und Zeit) von Satzteilen genauer zu bestimmen. Dabei lassen sich Präpositionen im Englischen vor allem in zwei Kategorien unterteilen:

  • prepositions of place - Präpositionen des Ortes oder der Richtung
  • prepositions of time - Präpositionen der Zeit

Präpositionen stehen ebenso wie Konjunktionen meist vor einem Substantiv im Satz.

Präpositionen des Ortes

Präpositionen des Ortes geben Auskunft darüber, wo sich jemand oder etwas befindet. Gerade die Präpositionen des Ortes richtig zu übersetzen, fällt vielen Menschen aus dem deutschsprachigen Raum oft schwer. Die Übersetzungen lassen sich leider nur selten in konkrete Regeln fassen und ausnahmsweise wird dadurch die Verwendung im Englischen schwerer als im Deutschen. Wenn du Hilfe bei der Verwendung von Präpositionen des Ortes benötigst, schau auf jeden Fall in ein Wörterbuch. Dort findest du die richtige Verwendung der Präpositionen.

Präpositionen der Richtung

Präpositionen der Richtung geben an, in welche Richtung sich jemand oder etwas bewegt. Die am häufigsten verwendeten Präpositionen sind hier: at, in und on. Leider gibt es auch hier keine allgemeine Regel, die beschreibt, wann man welche Präposition verwendet. Auch hier kannst du dir ein Wörterbuch zu Hilfe nehmen, um die richtige Verwendung nachzuschlagen und zu üben.

Präpositionen der Zeit

Diese Präpositionen verraten dir mehr über den zeitlichen Rahmen des Satzes. Sie geben also Auskunft darüber, wann etwas stattfindet. Neben den am häufigsten verwendeten Präpositionen der Zeit, at, in und on, findest du hier auch viele mehr wie during, before, after, .... Auch hier muss man die Verwendung leider einfach üben, da es keine allgemeinen Regeln gibt. Und auch hier gilt wieder: Wenn du Hilfe bei der Verwendung benötigst, schau im Wörterbuch nach um die Verwendung der Präpositionen der Zeit zu üben.

Komplexe Präpositionen

Es gibt allerdings auch Präpositionen, die nicht in die Kategorien Ort und Zeit passen. Dabei gibt es einige Präpositionen, die deine Sätze noch etwas genauer beschreiben können: die komplexen Präpositionen. Diese geben zum Beispiel einen Grund an, warum etwas ist, wie es ist. Sie können aber auch angeben, dass eine Handlung stattfindet, obwohl es Gründe gibt, die dagegen sprechen. Wie der Name dir also schon verrät, verwendest du diese Präpositionen, wenn du eine komplexere Handlung beschreiben möchtest.