30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Bestimmungsschlüssel

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.4 / 31 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Realfilm
Bestimmungsschlüssel
lernst du in der Unterstufe 1. Klasse - 2. Klasse - 3. Klasse - 4. Klasse

Grundlagen zum Thema Bestimmungsschlüssel

Inhalt

Bestimmungsschlüssel – Biologie

Die Artenvielfalt auf unserem Planeten ist riesig. Da kann es vorkommen, dass man mal auf ein Lebewesen trifft, das einem unbekannt ist. Möchte man herausfinden, um welches Lebewesen es sich handelt, kann man einen sogenannten Bestimmungsschlüssel verwenden. Dieser hilft einem dabei, eine Pflanze oder ein Tier zu bestimmen.

Im folgenden Text finden wir heraus, was ein Bestimmungsschlüssel genau ist und wie er funktioniert.

Was ist ein Bestimmungsschlüssel? – Definition

In der Biologie ist ein Bestimmungsschlüssel ein Werkzeug, mit dem sich Lebewesen eindeutig systematisch zuordnen lassen. Man spricht dabei auch von einem Identifikationsschlüssel. Oft handelt es sich um einen sogenannten dichotomen Bestimmungsschlüssel. Aber was ist ein dichotomer Bestimmungsschlüssel? Diese Form des Bestimmungsschlüssels ist so aufgebaut, dass jeweils zwei verschiedene Merkmale gegenübergestellt und verglichen werden. Um das Lebewesen zu bestimmen, muss man entscheiden, ob das Merkmal zutrifft oder nicht. Dann wird man zur nächsten Fragestellung weitergeleitet. Dies geht immer so weiter, bis am Ende ein Art, Gattung oder Familie steht.

Wie funktioniert ein Bestimmungsschlüssel?

Wie genau so eine Bestimmung mithilfe eines Bestimmungsschlüssels funktioniert, wollen wir uns in den folgenden Abschnitten genauer ansehen.

Bestimmungsschlüssel – Tiere bestimmen

Bestimmungsschlüssel gibt es für alle möglichen Tiergruppen. Es gibt eigene Bestimmungsschlüssel für Wirbeltiere, Insekten, Fische oder solche, die das Erkennen von Greifvögeln leichter machen sollen. Die Bestimmung ist dabei oft nicht leicht und erfordert ein gewisses Vorwissen. Je mehr Informationen wir über das Tier schon haben, desto leichter wird auch dessen Bestimmung.

Sehen wir uns das an einem Beispiel an: Wir haben im Wald ein Tier gefunden, das wir nicht eindeutig bestimmen können.

Wie funktioniert ein Bestimmungsschlüssel? einfach erklärt

Wir wissen nur, dass es nicht in die Systematik der Wirbeltiere gehört. Es handelt sich nämlich offensichtlich nicht um einen Fisch, ein Amphibium, ein Reptil, einen Vogel oder ein Säugetier. Das Lebewesen muss also in die Systematik der Wirbellosen eingeordnet werden. Wir müssen hier einen Bestimmungsschlüssel für Wirbellose benutzen. Dieser könnte wie folgt aussehen:

Frage Nächste Nummer
1. Besteht der Körper des Tiers aus Segmenten? Ja, dann 2
Nein, dann 3
2. Besitzt das Tier mehr als 8 Beine? Ja, dann 4
Nein, dann 5
4. Besitzt das Tier 7 Beinpaare? Ja, dann ist es eine Assel.
Nein, dann 8
8. Besitzt das Tier ein Beinpaar pro Segment? Ja, dann ist es ein Hundertfüßer.
Nein, dann ist es ein Doppelfüßer.

Bei diesem Tier handelt es sich also um eine Hundertfüßerart. Er gehört zu den Gliederfüßern.

Bestimmungsschlüssel – Pflanzen bestimmen

Auch in der Pflanzenwelt stellen Bestimmungsschlüssel ein wichtiges und nützliches Werkzeug bei der Pflanzenbestimmung dar. In der Regel sind Bestimmungsschlüssel so erstellt, dass sie zum Beispiel alle Pflanzenarten oder Pflanzenfamilien einer bestimmten Region enthalten. Je nachdem ob man Blütenpflanzen, Sträucher, Gräser oder Bäume bestimmen möchte, muss dabei auf unterschiedliche Pflanzenmerkmale geachtet werden. Laubbäume unterscheiden sich beispielsweise deutlich in der Blattform beziehungsweise im Aufbau ihrer Laubblätter. Bei den Blütenpflanzen ist das wichtigste Merkmal bei der Pflanzenbestimmung der Aufbau der Blüte. Will man hingegen Nadelgehölze bestimmen, stellen die Anordnung und die Form der Nadeln ein wichtiges Bestimmungsmerkmal dar.

Dieses Video

Mithilfe eines Bestimmungsschlüssels lässt sich herausfinden, zu welcher Gruppe ein Lebewesen gehört. Dazu sind solche Bestimmungsschlüssel nach einem bestimmten Muster aufgebaut. Sie enthalten Fragen, die nur mit Ja oder Nein beantwortet werden können. Die Fragen beziehen sich zunächst auf allgemeine Merkmale und werden immer spezieller, wenn man dem Pfad durch den Schlüssel folgt. Hat man erst einmal ein bisschen Übung, ist es ganz leicht, einen Bestimmungsschlüssel zu benutzen.

Im Anschluss an das Video und diesen Text findest du Übungsaufgaben und ein Arbeitsblatt zu den Bestimmungsschlüsseln in der Biologie, um dein erlerntes Wissen zu überprüfen. Viel Spaß!

Transkript Bestimmungsschlüssel

Wälder können wunderbare Orte für Entdeckungstouren sein, voll von ungewöhnlichen Pflanzen und Tieren. Aber was würdest du machen, wenn du dort etwas entdecken würdest, das du noch nie zuvor gesehen hast? Wie könntest du seinen Namen herausfinden und zu welchem Reich von Lebewesen es gehört? Du könntest einen sogenannten Bestimmungsschlüssel verwenden. Ein Bestimmungsschlüssel besteht aus einer Reihe von Fragen zu den äußerlichen Merkmalen des Lebewesens. Jede Antwort führt entweder weiter zu einer neuen Frage oder sie führt zur Bestimmung des unbekannten Lebewesens. Es ist wichtig, sehr genau hinzuschauen, was du da vor dir hast. Stell dir mal vor, es wäre dieses Lebewesen. Das Verfahren beginnt, indem du die Frage an der Spitze des Schlüssels beantwortest. Besteht der Körper aus Segmenten? Wir können sehen, dass der Körper des Lebewesens in Segmente aufgeteilt ist – also folgen wir dem Arm, der mit „Ja“ beschrieben ist. Besitzt es mehr als acht Beine? Das Lebewesen hat weit mehr als acht Beine. Also wieder „Ja“. Besitzt es sieben Beinpaare? Wäre die Antwort „Ja“, würden wir dem linken Arm folgen und unser Lebewesen als Assel identifizieren. Aber wenn wir die Anzahl der Beinpaare am Körper des Lebewesens zählen, erkennen wir schnell, dass es mehr als sieben sind. Die Antwort ist in diesem Fall also „Nein“ und wir gehen den rechten Arm der Verzweigung entlang. Besitzt es ein Beinpaar je Segment? Wir schauen uns die Segmente genau an und erkennen, dass von jedem Segment tatsächlich nur ein Beinpaar abgeht. Die Antwort lautet „Ja“. Nachdem wir vier Antworten in diesem Bestimmungsschlüssel gegeben haben, haben wir herausgefunden, dass es sich bei unserem mysteriösen Lebewesen um einen Hundertfüßer handelt. Das gleiche Verfahren kann für alle anderen Wirbellosen angewendet werden, die wir im Wald finden, wobei manchmal vielleicht auch mehr Fragen nötig sind. Bestimmungsschlüssel kann man nutzen, um Lebewesen ganz einfach anhand ihrer charakteristischen Merkmale zu bestimmen.

6 Kommentare

6 Kommentare
  1. Sehr gut erklärt, Dankeschön!

    Von Deea, vor 5 Monaten
  2. sehr gut aber noch lauter könnt ihr nooch machen sonst war es schlecht aber auch gut

    Von Metin Acar BOSS, vor etwa einem Jahr
  3. Ich konnte von dem Video sehr viel lernen

    Von Brittasommer1112, vor mehr als einem Jahr
  4. Diese Gruppe rein Biologie Video hat mir bisher schon sehr sehr viel geholfen also ich würde jedem empfehlen es zu benutzen

    Von Brittasommer1112, vor mehr als einem Jahr
  5. Danke! Hat mir für die Schule geholfen

    Von Ern Castillo, vor mehr als einem Jahr
Mehr Kommentare

Bestimmungsschlüssel Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Bestimmungsschlüssel kannst du es wiederholen und üben.
  • Beschreibe, wie du den Namen eines Lebewesens herausfinden kannst.

    Tipps

    Das genaue Betrachten der äußerlichen Merkmale hilft dir herauszufinden, um welches Lebewesen es sich handelt.

    Lösung

    Ein Bestimmungsschlüssel besteht aus einer Reihe von Fragen zu den äußerlichen Merkmalen des Lebewesens. Jede Antwort führt entweder weiter zu einer neuen Frage oder sie führt zur Bestimmung des unbekannten Lebewesens. Es ist wichtig, sehr genau hinzuschauen, was du da vor dir hast.

  • Gib wieder, was man mit einem Bestimmungsschlüssel herausfinden kann.

    Tipps

    Wenn ein Biologe davon spricht, ein Lebewesen zu bestimmen, meint er damit, dass er herausfinden möchte, welchen Namen es hat und zu welcher Gruppe es gehört.

    Lösung

    Mit Hilfe eines Bestimmungsschlüssels kann man herausfinden, welchen Namen ein Lebewesen (Tier oder Pflanze) hat und zu welcher Gruppe von Lebewesen, man spricht hier auch von der taxonomischen Einheit, es gehört. Meistens wird der Artname bestimmt.

  • Beschreibe, wie ein Bestimmungsschlüssel arbeitet.

    Tipps

    Ein Bestimmungsschlüssel enthält Fragen zu den äußeren Merkmalen eines Lebewesens. Diese führen dich Schritt für Schritt zum Namen des Lebewesens.

    Lösung

    Mit einem Bestimmungsschlüssel kannst du den Namen eines Lebewesens herausfinden, indem du Fragen zu den äußeren Merkmalen beantwortest.
    Bei jeder Frage musst du dich für ja oder nein entscheiden. So gelangst du Schritt für Schritt zu weiteren Fragen und schließlich zum Namen des Lebewesens.

  • Arbeite verschiedene äußere Merkmale der Tiere heraus.

    Tipps

    Achte genau auf die äußeren Merkmale, wie z. B. die Anzahl der Beine.

    Segmente sind einzelne Körperabschnitte eines Tieres.

    Lösung

    Eine Assel besitzt sieben Beinpaare, Käfer sowie alle Insekten dagegen nur drei und Spinnen vier. Der Körper der Nacktschnecke besteht nicht aus Segmenten.

  • Gib an, welche Tiere gleich sind.

    Tipps

    Achte auf die äußeren Merkmale wie z. B. die Färbung der Tiere!

    Lösung

    Wenn du genau hinschaust, erkennst du die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Tiere. Das kann z. B. eine besondere Färbung, ein Muster oder die Augenform sein.
    Ebenso genau musst du hinschauen, wenn du mit einem Bestimmungsschlüssel arbeitest.

  • Arbeite heraus, zu welchem Tier dich der unten dargestellte Bestimmungsschlüssel führt.

    Tipps

    Nach der Beantwortung jeder Frage bleiben weniger Tiere übrig, die in Frage kommen!

    Wenn du genau hinsiehst, erkennst du, dass auch dieses Tier Segmente hat.

    Lösung

    Der Blutegel ist das gesuchte Tier: Er hat weder Schale, noch Gehäuse und auch keine Beine oder Körperanhänge. Segmente dagegen sind vorhanden.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.000

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.233

Lernvideos

42.258

Übungen

37.357

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden