30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Die Relativpronomen el que, la que, los que und las que

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Gib eine Bewertung ab!

Die Autor*innen
Avatar
Madita
Die Relativpronomen el que, la que, los que und las que
lernst du im 2. Lernjahr - 3. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Die Relativpronomen el que, la que, los que und las que

Inhalt

Das Relativpronomen queel pronombre relativo que

Du kennst bereits das Relativpronomen que, welches unveränderlich ist und sich auf Sachen und Personen beziehen kann. Unveränderlich heißt: Que bleibt immer gleich – ganz egal, ob das Wort, auf das sich das Relativpronomen bezieht, im Singular oder im Plural steht und ob es männlich oder weiblich ist.

  • A Ana, que es de España, le gusta mucho la comida italiana.
    (Ana, die aus Spanien kommt, mag italienisches Essen sehr gerne.)
  • A Giacomo y Pablo, que son de Italia, les encanta la comida española.
    (Giacomo und Pablo, die aus Italien kommen, mögen sehr gern spanisches Essen.)

Hinweis: Nur manchmal wird vor que ein Komma gesetzt. Die Regeln zur Kommasetzung im Spanischen kannst du dir in diesem Video noch einmal anschauen.

Die Relativpronomen el que und la que – einfach erklärt

Es gibt verschiedene Gründe, warum manchmal nicht nur que stehen kann, sondern das Relativpronomen noch von einem Artikel begleitet wird. Die Gründe dafür findest du in diesem Text, genauso wie Beispiele zu el que und la que.

Hinweis: Der Unterschied zwischen el que und la que besteht schlichtweg darin, welches Genus das Bezugswort hat: Ist es männlich, wird el que verwendet (Plural: los que), ist es weiblich, wird la que verwendet (Plural: las que).

In diesem Text wird zur Vereinfachung die Form el que genannt – dies schließt la que, los que und las que mit ein.

Relativpronomen el que Spanisch

Hauptverwendung: el que nach Präpositionen

Nach allen Präpositionen (beispielsweise a, de, por, sin oder con) steht das Relativpronomen el que:

  • La pena a la que fue condenada es grave.
    (Die Strafe, zu der sie verurteilt wurde, ist schwer.)
  • A Giacomo le encanta la comida española por la que viaja cada año a España.
    (Giacomo liebt spanisches Essen, wegem dem er jedes Jahr nach Spanien reist.)
  • El tema del que hablas es muy interesante.
    (Das Thema, von dem du redest, ist sehr interessant.)
  • A Ana le encanta la comida italiana sin la que no puede vivir.
    (Ana liebt italienisches Essen, ohne das sie nicht leben kann.)
  • La profesora a la que he entregado los libros está enferma.
    (Die Lehrerin, der ich die Bücher übergeben habe, ist krank.)

Nebenverwendung: Verdeutlichung des Bezugsworts

Wird mit dem Relativpronomen que nicht deutlich, welches Wort des Satzes das Bezugswort ist, wird el que verwendet:

  • Ana es la amiga de Juan, el que me visitó ayer.
    (Ana ist die Freundin von Juan, der mich gestern besuchte.)
  • Ana es la amiga de Juan, la que me visitó ayer.
    (Ana ist die Freundin von Juan, die mich gestern besuchte.)

Nebenverwendung: el que verallgemeinernd – „der(jenige), der”

Im Deutschen drücken die Formulierungen „derjenige, der”, der, der” oder „wer” eine Verallgemeinerung aus, die im Spanischen mit dem Relativpronomen el que wiedergegeben wird:

  • Los que deseen participar pueden llamarme. (Diejenigen, die teilnehmen möchten, können mich anrufen.)
  • Tú no eres de los que creen eso.
    (Du gehörst nicht zu denjenigen, die das glauben.)
  • Este libro es el que me ha gustado más.
    (Dieses Buch ist dasjenige, das mir am besten gefallen hat.)

Weitere Relativpronomen: Im Spanischen gibt es außerdem noch die Relativpronomen quien und el cual, lo que sowie die Relativpronomen cuyo, cuya, cuyos, cuyas.

Übungen zu el que und la que

Hier gibt es einige Übungen mit Lösungen zu el que und la que. Grammatikübungen zu el que und la que helfen dir, mit diesem Thema gut zurecht zu kommen.

Setze das passende Relativpronomen ein! Achte auch auf Genus und Numerus des Bezugswortes.

Weitere interaktive Übungen (auch als Arbeitsblatt zum Download verfügbar) zum spanischen el que und la que finden sich neben dem Lernvideo. Viel Spaß damit!

Transkript Die Relativpronomen el que, la que, los que und las que

Hallo, ich heiße Marta. Hallo, ich bin Carmen. Und heute möchten wir euch die Relativpronomen el, la, los un las que erklären. Und das Relativpronomen „que“ wiederholen. Hola. Me llamo Marta. Hola. Yo soy Carmen. Hoy queremos explicar los pronombres relativos, el, la, los, las que y repetir el pronombre relativo “que”. Es wäre hilfreich, wenn ihr schon den Gebrauch des Relativpronomens „que“ kennen würdet. Sería útil que sepáis el uso del pronombre relativo “que”. Nach diesem Video könnt ihr Relativsätze mit el que, la que, los que und las que bilden und versteht, wenn man sie verbindet. Después del vídeo vais a ser capaces de formar frases con “el que, las que, los que y las que” y váis a entender cuando se usan. Nun wiederhole ich kurz den Gebrauch des Relativpronomens „que“. Quisiera repetir brevemente el uso del pronombre relativo “que”. Que ist unveränderlich und steht für Sachen und Personen. Unveränderlich heisst, dass es im Singular und Plural gleich bleibt in der Form. Und es ist egal ob der Genuss des Bezugswortes männlich oder weiblich ist. Zum Beispiel: Das Geld, über das ich verfüge, genügt nicht. El dinero del que dispongo no es suficiente. Sonderfälle. Nach den Einsilbigen Präpositionen: sin, ohne oder por, wegen, verwendet man das Relativpronomen „el que“. Das wir gleich kennenlernen werden. Oder aber „el cual“. Welches ich in einem anderen Video erklären werde. Nun zum Relativpronomen „el que“. Von diesem, gibt es wegen dem veränderlichen bestimmten Artikels, vier Formen. Je nach Bezugswort wird der bestimmte Artikel dem Geschlecht und der Zahl angepasst. Hier kurz eine Tabelle zur Übersicht. Aber wann verwendet man diese, statt nur „que“ zu sagen? Wenn das Bezugswort verdeutlicht werden muss, weil bei Verwendung des Relativpronomens „que“ weder das Geschlecht noch die Anzahl des Bezugswortes zum Ausdruck kommt. Das klingt ja schwierig! ¡Eso suena muy difícil! Haré unas frases ejemplares. Die Freundin von Juan, der mich gestern besuchte. La amiga de Juan, el que me visitó ayer. Hier bezieht sich “el que“ auf Juan. Oder aber: Die Freundin von Juan, die mich gestern besuchte. La amiga de Juan, la que me visitó ayer. Hier bezieht sich “la que“ auf die Freundin. Jetzt ist es deutlich, oder? ¿Ahora está claro, no? Der zweite Fall ist nach einsilbigen Präpositionen, mit Bezug auf Personen oder Sachen an Stelle von „que“, weil das Bezugswort verdeutlicht werden soll. Ein paar Beispiele: La novela de la que ya se han hecho dos ediciones es estupenda. Der Roman, von dem schon zwei Ausgaben vorliegen ist großartig. Die Strafe zu der sie verurteilt wurde. La pena a la que fue condenada. Die Krankheit, von der du sprichst, ist sehr schwerwiegend. La enfermedad de la que hablas es muy grave. Und zum dritten Fall, wenn sich das Relativpronomen nämlich auf eine Person bezieht und ein indirektes Objekt ist. Ein Dativ. Das klingt immer so kompliziert. Aber es ist ganz einfach. Eso suena tan complicado. Pero es muy simple. Por ejemplo: Mis amigos, a los que he escrito hoy, se encuentran en el extranjero. Der vierte und letzte Fall ist folgender: Wenn das Bezugswort ein Demonstrativpronomen ist. Die Abfolge Demonstrativpronomen plus Relativpronomen ist im deutschen mit: „derjenige, der“ zu übersetzen. Aber Carmen, gib doch noch ein paar Beispiele! Klar! Dieses Buch ist interessanter als dasjenige, dass Du mir empfohlen hast. Este libro es más interesante que el que me recomendaste. Oder. Dieser Brief ist derjenige der mit überraschte. Esta carta es la que me sorprendió. Nun gibt es noch einen weiteren Gebrauch des Relativpronomens „el que“. Nämlich als verallgemeinerndes Relativpronomen. Was versteht man darunter? Unter einem verallgemeinerndes Relativpronomen versteht man ein Relativpronomen, dem ein unbestimmtes Bezugswort vorausgeht. Im Deutschen gelten: „derjenige, der“, „der, der“ oder „wer“ als verallgemeinernder Relativpronomen. Diese Formen von „el que“ können in dieser Verwendung auch durch „quien“ ersetzt werden, was wir aber im nächsten Video noch sehen werden. Ok, dann fallen mir einige Beispiele ein. ¡Vale! Ahora me ocurren algunos ejemplos. Diejenigen die teilnehmen möchten, können mich anrufen. Los que deseen participar, pueden llamarme. Wer das Glas zerbrochen hat, soll es sagen. El que rompió el vaso que lo diga. Du gehörst nicht zu denjenigen die das glauben. Tú no eres de los que creen eso. So, das war es. Ich hoffe es hat euch spass gemacht und ihr habt alles verstanden. Im nächsten Video lernt ihr dann die Relativpronomen quien, cuyo und cual kennen. Bis bald! Pues, ya está. ¡Esperamos que haya sido divertido y que hayáis entendido todo! En el vídeo que seguirá explicaremos los pronombres relativos “quien, cuyo y cual”. ¡Hasta luego!

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.000

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.231

Lernvideos

42.201

Übungen

37.298

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden