30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Kommasetzung

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 3.6 / 32 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Maite Suárez
Kommasetzung
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Kommasetzung

Inhalt

Kommasetzung im Spanischen

Wenn wir im Spanischen ein Komma verwenden, zeigt dieses eine kleine Pause im Satz an. Doch wann setzt man im Spanischen ein Komma? Leider sind die Regeln in vielen Fällen anders als im Deutschen. In diesem Text werden werden die wichtigsten Regeln der spanischen Kommasetzung einfach erklärt.

Spanische Kommaregeln im Überblick

La coma (das Komma) wird im Spanischen gesetzt bei:

  • Aufzählungen
  • nicht restriktiven Relativsätzen
  • vorangestellten Nebensätzen
  • adverbialen Verbindungen
  • manchen Konjunktionen

Kommasetzung auf Spanisch

Spanische Kommasetzung: Aufzählungen

Ich kaufe Äpfel, Birnen, Erdbeeren und Bananen. – Das ist ein deutscher Aufzählungssatz. Wir nennen mehrere Dinge hintereinander und trennen sie jeweils durch ein Komma. Im Spanischen werden Aufzählungen ebenfalls durch Kommata getrennt:

  • Este fin de semana me van a visitar mis amigas Luisa, Lara, Ana y Marta.
    (Dieses Wochenende werden mich meine Freundinnen Luisa, Lara, Ana und Marta besuchen.)

Achtung: Vor einem y/e (und) und einem o/u (oder) steht kein Komma!

Spanische Kommasetzung: Relativsatz

Bei nicht restriktiven Relativsätzen wird im Deutschen und im Spanischen ein Komma gesetzt. Ein nicht restriktiver Relativsatz ist ein Relativsatz, der nicht notwendig ist, um dem Satz einen Sinn zu verleihen. Der Nebensatz wird also nicht benötigt, um den ganzen Satz zu verstehen. In der Regel werden nicht restriktive Relativsätze verwendet, um zusätzliche Informationen einzuschieben.

Deutsche Beispiele:

  • Irina, die sehr hübsch ist, ist meine beste Freundin.
  • Der Kater ist bei meinen Eltern, die auch viele Haustiere haben.

Hier erhältst du die nötigen Informationen bereits im Hauptsatz. Der Nebensatz ist nicht relevant, um den Hauptsatz korrekt zu verstehen. Im Spanischen würden diese Relativsätze ebenfalls mit zwei Kommata abgetrennt werden:

  • Irina, que es muy bonita, es mi mejor amiga.
  • El gato está con mis padres, que tienen muchas mascotas también.

Beispiele für spanische nicht restriktive Relativsätze:

  • Ana, que es alta, tiene dos hermanos.
    (Ana, die groß ist, hat zwei Brüder.)
  • Carmen, que es muy simpática, ahora tiene novio.
    (Carmen, die sehr sympathisch ist, hat jetzt einen Freund.)

Die Regel lautet daher: Wir brauchen ein Komma bei nicht restriktiven Relativsätzen im Spanischen.

Im Deutschen wird auch bei restriktiven Relativsätzen ein Komma gesetzt, im Spanischen allerdings nicht. Ein restriktiver Relativsatz ist ein einschränkender Relativsatz – ohne den Hauptsatz ist der Nebensatz nicht verständlich.

Deutsches Beispiel:

  • Das ist die Oma, die zu viel redet.

Ohne den zweiten Teil des Satzes (ab dem Komma) wäre der erste Teil nicht verständlich. Man wüsste nicht, um welche Oma es sich handelt.

Im Spanischen wird in so einem Fall kein Komma gesetzt. Der Beispielsatz von oben würde also heißen:

  • Esa es la abuela que habla demasiado.

Beispiele für spanische restriktive Relativsätze:

  • Pedro es el chico que me cae mal.
    (Pedro ist der Junge, den ich nicht mag.)
  • Diana es la profesora que suele llegar a la escuela en bicicleta.
    (Diana ist die Lehrerin, die gewöhnlich mit dem Fahrrad zur Schule kommt.)

Die Regel lautet daher: Setze kein Komma bei restriktiven Relativsätzen im Spanischen.

Spanische Kommasetzung: vorangestellte Nebensätze

Die Kommasetzung beim spanischen Satzanfang ist leicht: Steht der Nebensatz vor dem Hauptsatz, setzt man ein Komma. Im Deutschen hingegen wird das Komma immer gesetzt, wenn Haupt- und Nebensatz aufeinandertreffen.

Beispiele:

  • Cuando tengo hambre, me pongo de mal humor.
    (Wenn ich Hunger habe, bekomme ich schlechte Laune.)
  • Si no quieres ir al cine, podemos hacer otra cosa.
    (Wenn du nicht ins Kino gehen willst, können wir etwas anderes machen.)

Steht der Hauptsatz im Spanischen vor dem Nebensatz, dann wird kein Komma gesetzt. Diese Regel unterscheidet sich also von den deutschen Regeln.

Beispiele:

  • Tom dice que no va a ir a la escuela hoy.
    (Tom sagt, dass er heute nicht in die Schule gehen wird.)
  • Isabel quiere visitarnos cuando mi mamá y yo tengamos tiempo.
    (Isabell möchte uns besuchen, sobald meine Mama und ich Zeit haben.)

Spanische Kommasetzung: adverbiale Angaben

Anders als im Deutschen, werden im Spanischen adverbiale Angaben mit einem Komma abgetrennt. Adverbiale Angaben sind Satzteile, die den Umstand eines Satzes erklären. das können Orte, Zeiten, Gründe oder eine Art und Weise sein:

  • En 1914, comenzó la primera guerra mundial.
    (1914 begann der erste Weltkrieg.)
  • En Andalucía, los restaurantes ofrecen comida muy rica.
    (In Andalusien bieten die Restaurants sehr leckeres Essen an.)
  • Lamentablemente, no puedo ir a la fiesta. Estoy resfriada.
    (Leider kann ich nicht zur Party kommen. Ich bin erkältet.)
  • Por eso, Laura ya no come carne.
    (Deshalb isst Laura kein Fleisch mehr.)

Spanische Kommasetzung: Konjunktionen

Die Kommasetzung bei spanischen Konjunktionen ist nicht immer gleich. In der Regel gilt: Bei vielen – aber leider nicht allen – Begründungen und Gegenteilen werden spanische Konjunktionen mit einem Komma abgetrennt:

  • Paula está enferma, pero quiere ir a la fiesta.
    (Paula ist krank, aber sie möchte auf die Party gehen.)
  • Carlos no habla italiano, sino portugués.
    (Carlos spricht nicht Spanisch, sondern Portugiesisch.)

Vielleicht hast du dich auch schon einmal gefragt: Kommt vor porque ein Komma? Die Antwort ist: Es kommt darauf an, was das porque ausdrücken soll. Das zu erkennen, ist anfangs nicht leicht. Letztendlich ist es aber logisch.

Geht es um den Grund, aus dem etwas passiert, setzt du kein Komma. Ein Beispiel wäre:

  • María tiene que volver a la casa porque se olvidó de su mochila.
    (María muss zurück nach Hause gehen, weil sie ihren Rucksack vergessen hat.)

In den Fällen, in denen das porque nicht den direkten Grund angibt, wird ein Komma gesetzt. Meist geht es dann eher darum, dass jemand etwas erwähnt. Ein Beispiel wäre:

  • Antonia es muy educada, porque no mencionó mi error.
    (Antonia ist sehr gut erzogen, weil sie meinen Fehler nicht erwähnt hat.)

Tatsächlich ist der Grund für Antonias gute Erziehung aber ja nicht, dass sie etwas nicht erwähnt. Ginge es um den Grund, müsste es heißen:

  • Antontia no mencionó mi error porque es muy educada.

Nun kennst du die wichtigsten Regeln. Übungen zu der spanischen Kommasetzung findest du unter diesem Video. Wenn du möchtest, kannst du dir auch ein Video zu weiteren spanischen Satzzeichen anschauen.

Transkript Kommasetzung

¡Hola! Me alegro de volverte a ver. Hoy vamos a aprender juntos cómo utilizar la coma en español. Hallo! Ich freue mich dich wiederzusehen. Heute werden wir die Regeln zur Kommasetzung lernen. Um dieses Video zu verstehen, solltest du schon über etwas Basiswortschatz verfügen und komplexe Sätze bilden können. Insbesondere solltest du wissen, wie man Relativsätze bildet und wie man restriktive und nicht restriktive Relativsätze unterscheidet. Sollen wir diesen letzten Punkt kurz wiederholen? Restriktiv bedeutet einschränkend. Ein restriktiver Relativsatz ist zum Verstehen des ganzen Satzes notwendig. Das ist das Buch, von dem ich dir erzählt habe. Fällt hier der Relativsatz weg, wird der Hauptsatz unverständlich und macht keinen wirklichen Sinn mehr. Das ist das Buch. „Welches Buch denn?“, würde man sich hier fragen. Der Nebensatz ist beim restriktiven Relativsatz also notwendig für das Verständnis. Ein nicht restriktiver Relativsatz hingegen bestimmt den ganzen Satz etwas näher und fügt ihm zusätzliche Informationen hinzu. Er ist aber nicht unbedingt notwendig. Das Buch, von dem ich dir erzählt habe, liegt auf dem Tisch. Hier würde der Hauptsatz auch alleine funktionieren. Das Buch liegt auf dem Tisch. Noch ein Hinweis bevor wir anfangen: Das Komma ist auf Spanisch weiblich, also: la coma. No te equivoques. Wenn du das Wort maskulin verwendest, heißt es nicht mehr Komma, sondern Koma. Alles klar? Dann los! ¡Empezamos! Im Spanischen sind die Regeln zur Kommasetzung deutlich anders als im Deutschen. Ganz wichtig: Kommas geben im Spanischen immer Pausen im Redefluss wieder. Und die Regeln sind dazu oft weniger eindeutig als im Deutschen. Wir lernen hier die Standardregeln kennen. Im Vergleich zum Deutschen kann im Spanischen ein Komma notwendig sein, wo es im Deutschen nicht nötig oder gar falsch wäre. Das gilt natürlich auch andersrum. Manchmal ist ein Komma im Deutschen notwendig, wo es im Spanischen überflüssig wäre. Wir sehen uns zunächst die einfacheren Fälle an, dann die etwas schwierigeren. Bei Aufzählungen wird das Komma fast wie im Deutschen gesetzt. Zum Beispiel: Tengo que comprar manzanas, plátanos y zumo. Die Regel hierzu ist also wie im Deutschen auch, dass die Elemente einer Aufzählung immer durch ein Komma getrennt werden müssen. Ausnahme: Kein Komma bei der Konjunktion und. Tengo un gato y un perro. Auch bei nicht restriktiven Relativsätzen funktioniert die Kommasetzung in Spanischen wie im Deutschen. Martha, que ya había comido, no tenía hambre. Martha, die schon gegessen hatte, hatte keinen Hunger. Su hermano, que no sabe nadar, no vendrá a la piscina. Ihr Bruder, der nicht schwimmen kann, kommt nicht ins Freibad. Steht ein Nebensatz vor dem Hauptsatz, so wird dieser durch ein Komma vom Hauptsatz getrennt. Cuando sea grande, quiero ser ingeniero. Wenn ich einmal groß bin, will ich Ingenieur werden. Si te lo ha dicho ella, tiene que ser verdad. Wenn sie es dir gesagt hat, dann muss es stimmen. Alles klar? Schön. Dann zum Level zwei. Die Fälle, bei denen die Kommasetzung im Spanischen anders ist als im Deutschen. Bei restriktiven Relativsätzen wird kein Komma gesetzt. El ordenador que has comprado es muy moderno. Der Computer, den du gekauft hast, ist sehr modern. El día en que te conocí no se me olvidará nunca. Den Tag, an dem ich dich kennengelernt habe, werde ich nie vergessen. Steht nach dem Hauptsatz ein Nebensatz, so braucht man im Gegensatz zum Deutschen vor dem Nebensatz kein Komma. Te dije que era muy tarde. Ich habe hier gesagt, dass es sehr spät war. Nos podemos ir de viaje cuando tengas tiempo. Wir können in den Urlaub fahren, sobald du Zeit hast. Noch ein letzter Fall: die adverbialen Angaben. Diese werden im Spanischen durch ein Komma getrennt. Im Deutschen hingegen wird da kein Komma gesetzt. En 1939, la Guerra Civil española acababa de terminar. 1939 war der spanische Bürgerkrieg gerade zum Ende gekommen. En Granada, los árabes construyeron muchos palacios. In Granada haben die Araber viele Paläste gebaut. Desgraciadamente, mis padres no están de acuerdo. Leider sind meine Eltern nicht einverstanden. Por lo tanto, Eva tiene que estudiar hoy. Deshalb muss Eva heute lernen. Wiederholen wir nun kurz die Kommaregeln. Die Kommasetzung ist bei Aufzählungen, nicht restriktiven Relativsätzen und vorangestellten Nebensätzen wie im Deutschen geregelt. Im Fall von restriktiven Relativsätzen, nachgestellten Nebensätzen und adverbialen Angaben weicht die spanische Norm jedoch von der Deutschen ab. ¡Muy bien! Ahora ya has mejorado mucho tu ortografía. Jetzt bist du bestimmt ein Profi in Sachen Kommasetzung. Ich freue mich dich im nächsten Video wiederzusehen. ¡Hasta pronto!

Kommasetzung Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Kommasetzung kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib die richtigen Aussagen über die Kommasetzung im Spanischen an.

    Tipps

    Bei vorangestellten Nebensätzen gilt die Kommaregel wie im Deutschen, bei nachgestellten nicht.

    Ein Nebensatz ist von einem Hauptsatz abhängig, d.h., dass er nicht alleine stehen kann.

    Lösung

    Auch im Spanischen benötigt man hin und wieder Kommata, um die Leserlichkeit eines Satzes zu erleichtern und den Satz zu strukturieren. Leider kann man die Regeln der deutschen Kommasetzung nicht eins zu eins übertragen. Wenn also in einem deutschen Satz ein Komma steht, muss nicht unbedingt bei der spanischen Übersetzung an derselben Stelle immer ein Komma (la coma) stehen, und umgekehrt.

    Anders als im Deutschen steht im Spanischen bei restriktiven Relativsätzen (notwendige Relativsätze) und bei nachgestellten Nebensätzen kein Komma, dafür aber nach adverbialen Angaben.

    • El cuadro que me compraste me gusta muchísimo. (Das Gemälde, das du mir gekauft hast, gefällt mir sehr.) → restriktiver Relativsatz
    • Te he escuchado pero no lo entiendo. (Ich habe dir zugehört, aber ich verstehe es nicht.) → nachgestellter Nebensatz
    • En 2008, fui por primera vez a España. (2008 bin ich das erste Mal nach Spanien gefahren.) → adverbiale Angabe
    Zum Glück gibt es ein paar Situationen, in denen sich die Kommaregeln gleichen; dazu gehören:
    • Aufzählungen: Leo libros en inglés, español o alemán. (Ich lese Bücher auf Englisch, Spanisch oder Deutsch.)
    • nicht restriktive (nicht notwendige) Relativsätze: Mi hermana, que es la melliza de nuestro hermano, se ha comprado otro gatito. (Meine Schwester, die der Zwilling unseres Bruders ist, hat sich noch ein Kätzchen gekauft.)
    • vorangestellte Nebensätze: Como Pepe hizo los deberes, lo entendió todo. (Da Pepe die Hausaufgaben gemacht hat, verstand er alles.)
    Wie im Deutschen markiert auch ein spanisches Komma stets eine Pause im Satz.

  • Ergänze die passenden Beispiele zu den Kommaregeln.

    Tipps

    Ein Nebensatz ist ein Satzteil, das nicht alleine stehen kann.

    En 1492 ist eine adverbiale Angabe.

    Lösung

    Schauen wir uns die Lösung noch einmal gemeinsam an:

    Bei einer Aufzählung werden die einzelnen Elemente durch ein Komma getrennt.

    • "Tengo dos hermanos, una hermana y tres primos." (Ich habe zwei Brüder, eine Schwester und drei Cousins.)
    • "Para su cumpleaños, Miguel quiere una tarta, zapatos nuevos y un perro." (Zu seinem Geburtstag wünscht sich Miguel einen Kuchen, neue Schuhe und einen Hund.)
    • "Hoy tenemos clase de alemán, inglés, matemáticas y biología." (Heute haben wir Deutsch-, Englisch-, Mathe- und Biologieunterricht.)
    Nicht restriktive Relativsätze werden durch Kommata vom Hauptsatz getrennt.
    • "Mi hermano, que también es profesor, me va a visitar la semana que viene." (Mein Bruder, der auch Lehrer ist, wird mich nächste Woche besuchen.)
    • "Este año, que es el año chino del cerdo, voy a tener mucha suerte." (Dieses Jahr, das das chinesische Jahr des Schweins ist, werde ich sehr viel Glück haben.)
    • "Dicen que el nuevo profesor, a quien todavía no conozco personalmente, es muy estricto." (Man sagt, dass der neue Lehrer, den ich noch nicht persönlich kenne, sehr streng ist.)
    Vorangestellte Nebensätze werden ebenfalls mit einem Komma vom Hauptsatz getrennt.
    • "Cuando termine, podemos ir de compras juntos." (Wenn ich fertig bin, können wir gemeinsam einkaufen gehen.)
    • "Si llueve, necesitamos paraguas." (Falls es regnet, brauchen wir Regenschirme.)
    • "Aunque tiene que estudiar, Pilar ve mucha tele." (Obwohl sie lernen muss, schaut Pilar viel fern.)
    Bei restriktiven Relativsätzen wird, im Unterschied zum Deutschen, kein Komma gesetzt.
    • "Rosa ha leído el libro que la recomendó su hermano." (Rosa hat das Buch gelesen, dass ihr Bruder ihr empfohlen hatte.)
    • "Irene es la chica que me ayudó mucho con mi español." (Irene ist das Mädchen, dass mir sehr mit meinem Spanisch geholfen hat.)
    • "Este es el coche que quiero comprar." (Das ist das Auto, das ich kaufen will.)
    Ist der Nebensatz nachgestellt, benötigt man ebenfalls kein Komma.
    • "Podemos ir de compras juntos cuando termine." (Wir können gemeinsam einkaufen gehen, wenn ich fertig bin.)
    • "Necesitamos paraguas si llueve." (Wir brauchen Regenschirme, falls es regnet.)
    • "Pilar ve mucha tele aunque tiene que estudiar." (Pilar sieht viel fern, obwohl sie lernen muss.)
    Nach adverbialen Angaben steht im Spanischen ein Komma.
    • "En 1492, Colón llegó a una isla de las Bahamas." (1492 ist Kolumbus auf einer Insel der Bahamas angekommen.)
    • "En Alicante, hay un castillo maravilloso." (In Alicante gibt es eine wunderbare Burg.)
    • "En diciembre, celebran el día de los inocentes en España." (Im Dezember feiert man in Spanien den Tag der Unschuldigen [so ähnlich wie der 1. April].)

  • Entscheide, um welche Kommaregel es sich jeweils handelt.

    Tipps

    Cuando leitet finale Nebensätze ein.

    Denk daran, dass bei restriktiven Relativsätzen kein Komma steht.

    Lösung

    Schauen wir uns die Lösung noch einmal gemeinsam an:

    • "Si practicas mucho, vas a aprobar el examen. (Wenn du viel lernst, wirst du die Prüfung bestehen.) → Dies ist ein vorangestellter Nebensatz.
    • "En la playa de Santa Marta, mucha gente vende artesanía. (Am Strand von Santa Marta verkaufen viele Leute Kunsthandwerk.) → Hierbei handelt es sich um eine adverbiale Angabe.
    • "He visto la película que me recomendaste." (Ich habe den Film gesehen, den du mir empfohlen hast.) → Dies ist ein restriktiver Relativsatz.
    • "Mi madre siempre compra su queso favorito, que es un poco más caro que los demás." (Meine Mutter kauft immer ihren Lieblingskäse, der ein wenig teurer ist als die anderen.) → Hierbei handelt es sich um einen nicht restriktiven Relativsatz.
    • "Cuando nos veamos, te daré un regalito. (Wenn wir uns sehen, gebe ich dir ein kleines Geschenk.) → Dies ist ebenfalls ein vorangestellter Nebensatz.
    • "En 2005, Miguel estuvo en Alemania por primera vez. (2005 war Miguel zum ersten Mal in Deutschland.) → Hierbei handelt es sich auch um eine adverbiale Angabe.
  • Analysiere, welche Sätze korrekt sind.

    Tipps

    Erinnere dich: muss nach einem vorangestellten oder vor einem nachgestellten Nebensatz ein Komma stehen?

    Nach einem vorangestellten Nebensatz muss im Spanischen wie im Deutschen ein Komma stehen.

    Lösung

    Schauen wir uns die Lösung noch einmal gemeinsam an:

    • Mi padre lee el periódico cada día para saber las noticias más importantes. (Mein Vater liest jeden Tag die Zeitung, um die wichtigsten Nachrichten zu erfahren.) → Dieser Satz ist korrekt.
    • Sin embargo, también le encantan los cómics. (Nichtsdestotrotz liebt er auch Comics.) → Dieser Satz ist korrekt.
    • En abril se celebra la semana santa. → Dieser Satz ist nicht korrekt. Da dieser Satz mit einer adverbialen Angabe beginnt, müsste danach ein Komma stehen: "En abril, se celebra la semana santa. (Im April wird die „heilige Woche“ gefeiert.)
    • Cuando hayas practicado el vocabulario, podemos ver un episodio de tu serie favorita. (Wenn du die Vokabeln gelernt hast, können wir uns eine Folge deiner Lieblingsserie anschauen.) → Dieser Satz ist korrekt.
    • El protagonista del libro que se llama Jorge me gusta mucho. → Dieser Satz ist nicht korrekt. Da es sich hierbei um einen nicht restriktiven Relativsatz handelt, müssten davor und danach Kommata stehen: "El protagonista del libro, que se llama Jorge, me gusta mucho." (Der Protagonist des Buches, der Jorge heißt, gefällt mir sehr.)
    • El que paga manda. → Dieser Satz ist nicht korrekt. Da es sich hier um einen vorangestellten Nebensatz handelt, müsste danach ein Komma stehen: "El que paga, manda." (Der, der bezahlt, bestimmt.)
  • Bestimme, an welche Stellen Kommata gehören.

    Tipps

    Cambiar de opinión bedeutet „seine Meinung ändern“.

    Denke daran, dass nicht restriktive Relativsätze mit Kommata vom Hauptsatz getrennt werden.

    Aus y wird e, wenn das folgende Wort mit i oder hi beginnt.

    Lösung

    Schauen wir uns die Lösung noch einmal gemeinsam an:

    • El chico que lleva la chaqueta naranja se llama Miguel. La chica, que está a su lado, es Verónica. El chico que tiene el pelo castaño se llama Pepe. (Der Junge, der die orangefarbene Jacke trägt, heißt Miguel. Das Mädchen, das neben ihm steht, ist Verónica. Der Junge, der braune Haare hat, heißt Pepe.) → Bei den Relativsätzen, die Miguel und Pepe näher beschreiben, handelt es sich um notwendige Relativsätze, weil wir sonst nicht wüssten, von welchem Jungen die Rede ist. Bei diesen Relativsätzen benötigst du kein Komma.
    Wenn wir den Relativsatz streichen, der Verónica näher beschreibt, würden wir trotzdem wissen, um wen es geht, weil auf dem Bild nur ein Mädchen ist; ihr Relativsatz ist also nicht notwendig und wird deshalb nur eingeschoben. Hier benötigst du Kommata, wie im Deutschen auch.
    • Pepe: "Hola, Rosa. ¿Tienes tiempo?" (Hallo, Rosa. Hast du Zeit?)
    • Rosa: "No. Tengo que hacer los deberes de alemán, matemáticas, química e inglés." (Nein. Ich muss die Deutsch-, Mathematik-, Chemie- und Englischhausaufgaben machen.) → Hierbei handelt es sich um eine Aufzählung, also müssen zwischen den einzelnen Elementen Kommata gesetzt werden. Vorsicht: Vor dem e muss kein Komma stehen, da es „und“ bedeutet.
    • Pepe: "¿Y este fin de semana? ¿Quieres ir a la playa?" (Und dieses Wochenende? Willst du an den Strand gehen?)
    • Rosa: "He oído que va a llover. Si llueve, no quiero ir a la playa." (Ich habe gehört, dass es regnen wird. Falls es regnet, will ich nicht an den Strand gehen.) → Rosas zweiter Satz beginnt mit einem vorangestellten Nebensatz, der durch ein Komma vom Hauptsatz getrennt werden muss.
    • Madre: "Hola, mi cielo. ¿Tienes hambre?" (Hallo, mein Schatz. Hast du Hunger?)
    • Irene: "No tengo hambre porque ya he almorzado en el colegio." (Ich habe keinen Hunger, weil ich schon in der Schule Mittag gegessen habe.) → Hier begründet Irene mit einem nachgestellten Nebensatz, warum sie keinen Hunger hat. Vor nachgestellten Nebensätzen muss im Spanischen kein Komma stehen.
    • Madre: "Vale. Avísame cuando cambies de opinión. Tenemos verduras, arroz y pezcado. Te preparo algo si tienes hambre." (OK. Sag mir Bescheid, wenn du deine Meinung änderst. Wir haben Gemüse, Reis und Fisch. Ich bereite dir etwas zu, falls du Hunger hast.) → Im ersten Satz wird mit cuando ein nachgestellter Nebensatz eingeleitet; hier benötigen wir also kein Komma. Es folgt eine Aufzählung der vorhandenen Zutaten, bei der wieder die einzelnen Elemente durch Kommata getrennt werden müssen. Im letzten Satz leitet si einen weiteren nachgestellten Nebensatz ein; auch hier benötigen wir also kein Komma.
    • Pilar: "¿Qué tenemos que estudiar para el examen?" (Was müssen wir für die Prüfung lernen?)
    • Profesora: "Los ejercicios que hicimos la semana pasada. La gramática del capitulo 5, el vocabulario, cómo escribir una carta ..." (Die Aufgaben, die wir letzte Woche gemacht haben. Die Grammatik aus dem Kapitel 5, die Vokabeln, wie man einen Brief schreibt ...) → Der erste Satz der Lehrerin beinhaltet einen restriktiven Relativsatz, der nicht durch ein Komma vom Hauptsatz getrennt werden muss. Es folgt eine Aufzählung der Dinge, die gelernt werden müssen. Hier müssen zwischen den einzelnen Elementen Kommata gesetzt werden.
    • Pilar: "Gracias." (Danke.)
  • Erschließe die fehlenden Kommata.

    Tipps

    Erinnere dich, wann bei Aufzählungen kein Komma gesetzt werden muss.

    Lösung

    Schauen wir uns die Lösung noch einmal gemeinsam an:

    • Dicen que el nuevo profesor, al que todavía no conozco personalmente, es muy estricto. (Man sagt, dass der neue Lehrer, den ich noch nicht persönlich kenne, sehr streng ist.) → Bei diesem Nebensatz handelt es sich um einen nicht restriktiven Relativsatz; daher müssen hier Kommata wie im Deutschen gesetzt werden.
    • Aunque Roberto tiene que estudiar, va al cine. (Obwohl Roberto lernen muss, geht er ins Kino.) → Hier wurde der Nebensatz vorangestellt, weshalb er von dem folgenden Hauptsatz durch ein Komma getrennt werden muss.
    • Tengo que ordenar mi habitación, limpiar los platos y lavar ropa. (Ich muss mein Zimmer aufräumen, das Geschirr spülen und Wäsche waschen.) → Hierbei handelt es sich um eine Aufzählung, bei der die einzelnen Elemente durch Kommata getrennt werden müssen. Nur vor der Konjunktion y steht kein Komma.
    • Manolo siempre lee los libros que le regalan sus abuelos. (Manolo liest immer die Bücher, die ihm seine Großeltern schenken.) → Hierbei handelt es sich um einen restriktiven Relativsatz, vor dem kein Komma gesetzt werden muss.
    • En 1975, Franco murió. (1975 starb Franco.) → Adverbiale Angaben werden durch Kommata vom Rest des Satzes getrennt.
    • La profesora les dijo que tenían que practicar la canción. (Die Lehrerin sagte ihnen, dass sie das Lied üben müssten.) → Hierbei handelt es sich um einen nachgestellten Nebensatz, vor dem im Spanischen kein Komma stehen muss.
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.009

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.231

Lernvideos

42.207

Übungen

37.304

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden