30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Mediation – Wie übersetze ich einen Text sinngemäß?

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.3 / 105 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Mediation – Wie übersetze ich einen Text sinngemäß?
lernst du im 3. Lernjahr - 4. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Mediation – Wie übersetze ich einen Text sinngemäß?

Nach dem Schauen dieses Videos wirst du in der Lage sein, mit hilfe von Mediation-Techniken deutsche Texte ins Englische zu übertragen.

Zunächst lernst du, dich von Wortlaut und Satzstruktur zu lösen. Anschließend zeigen wir dir, dass es wichtig ist, dich einfach, verständlich und klar auszudrücken. Abschließend lernst du, immer auf Situation und Empfänger*in zu achten.

Lerne wie du einen Text sinngemäß übersetzen kannst, indem du Cosmo und Carla beim Wandern begleitest.

Das Video beinhaltet Schlüsselbegriffe, Bezeichnungen und Fachbegriffe wie mediation, translation, übersetzen, übertragen, dolmetschen, Sprache, wesentliche Informationen, sinngemäßes übersetzen.

Nach diesem Video wirst du darauf vorbereitet sein, Texte von einer Sprache in eine andere zu übertragen.

Transkript Mediation – Wie übersetze ich einen Text sinngemäß?

Bergziege Carla will heute mit ihrem Freund Cosmo wandern gehen. In seiner Vorfreude möchte Cosmo am liebsten direkt losrennen, doch Carla will, dass er zuerst die Verhaltensregeln am Berg lernt. Mit Hilfe einer Wanderbroschüre soll sich Cosmo über mögliche Gefahren informieren. Aber Cosmo versteht doch gar kein Deutsch! Da muss Carla wohl die wichtigsten Informationen für ihn ins Englische übersetzen. Das kann sowohl schriftlich, als auch mündlich stattfinden. Wichtig ist, eine "mediation" von einer "translation" zu unterscheiden. Während eine "mediation" die sinngemäße Übertragung wesentlicher Informationen verlangt, muss man bei einer "translation" alle Informationen möglichst genau Übersetzen. Wenn du eine "mediation"-Aufgabe bekommst, werden folgende Anforderungen an dich gestellt: Erschließe die Kernaussage des zu übersetzenden Textes. Wähle DIE Inhalte aus, die für die Aufgabenstellung relevant sind und die du übermitteln willst. Orientiere dich dabei am Zweck (also warum übersetzt du?) und am Adressaten oder der Adressatin (also für wen übersetzt du?). Achte darauf, nicht Wort für Wort zu übersetzen, sondern die Inhalte sinngemäß wiederzugeben. Die folgenden Tipps und Tricks werden dir dabei helfen: Erstens: Vereinfachung des Wortschatzes. Nicht immer findet man sofort die richtigen Vokabeln. Vor allem, wenn es sich um Wortschatz handelt, den du im Alltag nicht gebrauchst. Mache dich nicht verrückt, und wähle einfach eine leichtere Vokabel, die im Zusammenhang trotzdem richtig verstanden wird. Zweitens: Vereinfachung des Wortschatzes UND der Satzstruktur. Manche deutsche Sätze können ganz schön lang und verschachtelt sein. Und wenn sie dann noch Wörter enthalten, für die du keine passende englische Übersetzung parat hast, kann einem schon mal der Kopf schwirren. Durch eine Vereinfachung von Vokabeln und Satzstrukturen, kannst du die wichtigsten Infos kurz und knapp auf den Punkt bringen. Drittens: Inhaltliche Vereinfachung. Sätze, die durch viele Adjektive oder Adverbien ausgeschmückt sind, können oftmals inhaltlich auf das Wesentliche reduziert werden. Entnehme die wichtigsten Informationen des Satzes und fasse sie in eigenen Worten zusammen. Denke dabei auch an die vorher genannte Vereinfachung von Wortschatz und Satzstrukturen. Viertens: Unwichtige oder redundante Textstellen weglassen. Das Auslassen für die Situation unwichtiger Informationen ist das A und O einer "mediation". Denke immer daran, dass dein übersetzter Text nur ca. 35-40% der Länge des Ausgangstextes haben sollte. Hab daher keine Angst, bestimmte Textstellen komplett wegzulassen. Um einen Text sinngemäß zu übersetzen, solltest du dir folgendes merken: Löse dich von Wortlaut und Satzstruktur. Drücke dich einfach, verständlich und klar aus. Achte immer auf Situation und Empfänger. Schlage Wörter nur in Ausnahmefällen nach. So schauen wir mal, wie es bei Cosmo und Carla läuft. Leider hat Cosmo bemerkt, dass Wandern doch nichts für ihn ist...

11 Kommentare

11 Kommentare
  1. Vielen Dank das Video wahr sehr informativ und lehrreich .
    Endlich macht lernen Spaß und das ist das wichtigste .
    Am liebsten mag ich die englischen Geschichten <3

    Von Martha, vor 6 Monaten
  2. sehr schönes video

    Von yichu, vor 7 Monaten
  3. danke habe alles verstanden und schreibe morgen eine schulaufgabe hat mir sehr geholfen macht weiter so tolle videos

    Von Emmi, vor 8 Monaten
  4. sehr gutes Video habe alles verstanden und werde bestimmt gut durch die Englisch Arbeit kommen ☺

    Von leah aka lele, vor 12 Monaten
  5. Sehr gut und süß

    Von Karsten G., vor mehr als einem Jahr
Mehr Kommentare

Mediation – Wie übersetze ich einen Text sinngemäß? Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Mediation – Wie übersetze ich einen Text sinngemäß? kannst du es wiederholen und üben.
  • Fasse die Informationen zur Mediation zusammen.

    Tipps

    Mediation wird zum Beispiel genutzt, wenn man eine Information für jemanden kurz in einer anderen Sprache wiedergeben soll – es ist eine Sprachmittlung.

    Lösung

    Bei der Sprachmittlung bzw. Mediation werden vorgegebene Äußerungen oder Texte aus der einen Sprache in eine andere Sprache übertragen. Das kann sowohl mündlich als auch schriftlich sein.

    Zur mündlichen Mediation zählt vor allem das Zusammenfassen wesentlicher Informationen gehörter oder gelesener Texte für bestimmte Adressaten wie Freundeskreis, Besucher*innen oder Familienmitglieder.
    Zur schriftlichen Mediation gehört die Übertragung von sprachlichen Äußerungen von der einen in die andere Sprache, z. B. Inhalte von E-Mails, Anweisungen oder Reservierungen. Auch dabei steht nicht die wortwörtliche Übersetzung im Vordergrund, sondern das sinngemäße Übertragen.

    Würde man einen Text wortwörtlich und nicht mit eigenen Worten sinngemäß übersetzen, dann handelt es sich um eine Übersetzung. Diese wird nur dann genutzt, wenn es wichtig ist, dass wirklich jedes Wort genau übersetzt wird, zum Beispiel bei der Übersetzung von Büchern oder Verträgen.

  • Gib die passende englische Mediation wieder.

    Tipps

    Schaue, ob sich einzelne Wörter im deutschen und im englischen Text wiederholen.

    Lies die Sätze komplett durch und halte nach den wichtigsten Informationen Ausschau: Nicht jedes Wort wird auch im englischen Satz auftauchen.

    Lösung

    Bei einer Mediationsaufgabe geht es nicht darum, alles wortwörtlich genau wiederzugeben: Dir wird in den Sätzen aufgefallen sein, dass zum Beispiel viele Adjektive weggelassen wurden.
    Stattdessen müssen die wichtigsten Aussagen eines Textes herausgefiltert, zusammengefasst und mit eigenen Worten wiedergegeben werden.
    Daher ist es auch kein Problem, wenn dir Vokabeln auf Englisch fehlen: Du kannst sie einfach umschreiben oder ein ähnliches englisches Wort nutzen. Hier wurde zum Beispiel aus „Skiausstattung“ everything you need for skiing gemacht.

  • Bestimme die Kernaussagen des Zeitungsartikels.

    Tipps

    Überlege: Welche Informationen würdest du weitergeben, wenn du nur zwei oder drei Sätze hättest, um den Text zusammenzufassen?

    Lösung

    Bei einer Mediationaufgabe sollen nur die wichtigsten Informationen eines Textes wiedergegeben werden. Ein Zeitungsartikel wie der in dieser Aufgabe lässt sich meistens in wenigen Sätzen zusammenfassen. Es kann also nicht nur innerhalb von Sätzen, sondern auch in ganzen Texten gekürzt werden. Abhängig davon, was der Zweck der Aufgabe ist und wer der Adressat ist, können die weitergegebenen Informationen unterschiedlich aussehen.

  • Nenne die Aussage, bei der es sich um eine Mediation handelt.

    Tipps

    Auf Flughäfen hört man häufig Ansagen, die nicht immer leicht zu verstehen sind. Konzentriere dich daher auf Schlüsselbegriffe wie Namen, Zeit- und Ortsangaben sowie Zahlen. Die Hauptinformation wird auch meistens wiederholt.

    Lösung
    • 1. Text: Hierbei handelt es sich um eine Übersetzung. Diese Variante würdest du nicht wählen, um deinem Vater zu erklären, was gerade durchgesagt wurde.
    • 2. Text: Antwort zwei ist richtig, da alle wichtigen Informationen adressatengerecht zusammengefasst werden.
    • 3. Text: Mit dieser Antwort würde sich dein Vater sicher nicht zufriedengeben, denn hier werden keinerlei Informationen zusammengefasst.
    • 4. Text: Diese Antwort ist im Grunde nicht direkt falsch, aber es fehlen doch wesentliche Informationen: Etwas genauer darf dein Vater schon wissen, was durchgesagt wurde und was er bei seinem Gepäck beachten muss.
    • 5. Text: Diese Aussage fasst zwar Informationen zusammen, jedoch wurde hier etwas Wesentliches falsch verstanden. Denn die Durchsage bezieht sich auf einen Flug nach New York und nicht den nach Berlin.
  • Zeige Tipps und Tricks für eine sinngemäße Übersetzung auf.

    Tipps

    Zwei der Aussagen sind nicht richtig.

    Lösung

    Um eine Mediationsaufgabe bestmöglich zu lösen, gibt es einige wichtige Tipps und Tricks:

    Wichtig ist zunächst herauszufiltern, was die Kernaussagen des Ausgangstextes sind. Da es sich bei einer Mediation um eine sinngemäße und keine Wort-für-Wort-Übersetzung handelt, ist zu entscheiden, was relevante Inhalte sind und was eher nicht essenziell ist. Es muss also nicht jede einzelne Information aus dem Ausgangstext übernommen werden, wenn du meinst, dass sie nicht unbedingt notwendig ist.
    Wenn du deinen eigenen Text verfasst, kannst und solltest du sowohl Wortschatz als auch Satzbau vereinfachen.

  • Formuliere eine passende Mediation mit korrekt gebildeten englischen Aussagen.

    Tipps

    Achte darauf, dass deine Sätze auch grammatikalisch und im Hinblick auf die Satzstellung korrekt sind.

    Lösung

    Neben dem Vokabular kann und sollte auch die Satzstruktur bei einer Mediation vereinfacht werden. Gerade auf Deutsch ist diese oft sehr komplex und es ist unnötig, diese Komplexität mit in die Mediation zu übernehmen.
    Zudem können oft Adjektive und Adverbien weggelassen werden. Das muss allerdings – abhängig von Zweck und Adressat der Mediation – von Fall zu Fall entschieden werden.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.062

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.291

Lernvideos

42.447

Übungen

37.514

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden