Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Abstammung und Verwandtschaft des Hausrindes

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 3.9 / 47 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Bio-Team
Abstammung und Verwandtschaft des Hausrindes
lernst du in der Unterstufe 1. Klasse - 2. Klasse

Abstammung und Verwandtschaft des Hausrindes Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Abstammung und Verwandtschaft des Hausrindes kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib wieder, was du über den Auerochsen weißt.

    Tipps

    So sah ein weiblicher Auerochse aus.

    Lösung

    Der Auerochse war ein wildlebendes Herdentier und wog bis zu 1000 kg – damit war er weit größer und stärker als unser heutiges Hausrind. Unsere Vorfahren jagten die Auerochsen, um an das begehrte Fleisch zu kommen. Du findest in unseren Wäldern keine Auerochsen mehr, denn Auerochsen sind ausgestorben.

  • Beschreibe die Entwicklung des Auerochsen vom Wildtier zum Haustier.

    Tipps

    Auerochsen sind die wildlebenden Vorfahren unserer Hausrinder. Heute sind unsere Rinder zahm und geben z.B. viel Milch. Überlege, wie die Entwicklung vom Wildtier zum Haustier abgelaufen sein könnte!

    Lösung

    Der Auerochse lebte zunächst als wildes Herdentier in den Wäldern Europas. Die Menschen jagten ihn wegen des Fleisches. Als die Menschen sesshaft wurden, begannen sie, die Auerochsen zu zähmen. Nun erkannten sie auch den Wert als Zugtier und als Milchlieferant. Sie züchteten mit den Tieren, die besonders gute Eigenschaften hatten. Auf diese Weise entstanden unsere Rinderrassen.

  • Charakterisiere die Verwandten des Auerochsen.

    Tipps

    Wisent, Bison und Kaffernbüffel sind die Verwandten des Auerochsen, die noch heute auf der Erde leben. Wenn du dir überlegst, welches Tier auf welchem Kontinent vorkommt, hast du schon einen Teil der Aufgabe geschafft!

    Anders als die Indianer machten die Europäer auf das Bison gnadenlos Jagd – und das nicht wegen des Fleisches.

    Lösung
    • Der Wisent ist das größte und schwerste Landsäugetier Europas. Im Jahre 1927 wurde der letzte frei lebende Wisent erlegt. In verschiedenen Wildparks überlebte die Tierart und der Wisent wurde wieder ausgewildert.
    • Der Bison ist in Nordamerika zu Hause. Der Bison wurde massenhaft gejagt und fast ausgerottet. Die Menschen wollten vor allem das Leder nutzen. Die Tierart konnte glücklicherweise gerettet werden.
    • Der Kaffernbüffel lebt in Afrika und ist mit fast zwei Metern Höhe und bis zu 3,5 Metern Länge fast so mächtig wie der ausgestorbene Auerochse.
  • Arbeite heraus, zu welchen Ergebnissen die Zucht des Auerochsen geführt hat.

    Tipps

    Wenn du dir die Textbausteine genau durchliest, wirst du die Antworten finden!

    Lösung

    Die Milchrassen ermöglichen eine hohe Milchproduktion, die Fleischrassen bilden viel Muskelfleisch aus. Zweinutzungsrassen bieten einen hohen Milch- und Fleischertrag. Einige Rinderrassen werden auch eingesetzt, um schwer zugängliche Landschaften zu beweiden, sodass diese nicht mit Gestrüpp und Bäumen zuwachsen.

  • Gib an, wie der Auerochse von unseren Vorfahren genutzt wurde.

    Tipps

    Welchen Nutzen hatten die Auerochsen für unsere Vorfahren?

    Lösung

    Zunächst interessierten sich die Menschen für das Fleisch der Auerochsen, später auch für ihre Zugkraft und für die Milch.

  • Erkläre, wie aus einem Wildtier ein Haustier wird.

    Tipps

    Überlege dir, wie die Entwicklung vom Wolf zum Hund abgelaufen sein könnte.

    Lösung

    Wie der Auerochse lebte auch der Wolf als wildes Tier in Freiheit. Der Mensch zähmte schließlich einige Wölfe und nutzte ihre Fähigkeiten zunächst zur Jagd. Durch Auslese und Zucht entstand schließlich das Haustier Hund, das zum Hüten der Schafe, zur Jagd oder zum Schutz eingesetzt werden konnte. Heutzutage ist der Hund meist Freund und Begleiter des Menschen.