Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Stammbaumanalyse – Zungenrollen und Albinismus

Entdecke in diesem Video die Stammbaumanalyse anhand der Fähigkeit des Zungenrollens und des Albinismus. Erfahre mehr über dominante und rezessive Vererbung. Interessiert? Das und vieles mehr findest du im folgenden Text!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.2 / 61 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Lerouret
Stammbaumanalyse – Zungenrollen und Albinismus
lernst du in der Oberstufe 5. Klasse - 6. Klasse - 7. Klasse - 8. Klasse - 9. Klasse

Stammbaumanalyse – Zungenrollen und Albinismus Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Stammbaumanalyse – Zungenrollen und Albinismus kannst du es wiederholen und üben.
  • Beschreibe, was eine Stammbaumanalyse ist.

    Tipps

    Überlege dir, mit welcher Ausgangssituation eine Stammbaumanalyse beginnt.

    Achte auf einschränkende Wörter wie „nur“ oder „ausschließlich“ und überlege dir, ob sie die Wahrheit der Aussagen verändern.

    Lösung
    1. Mit Hilfe des Phänotyps eines Menschen kann man auf den Genotyp bei der Stammbaumanalyse schließen, indem man sich bspw. Vor- und Nachfahren der betreffenden Person anschaut.
    2. Auf diese Art und Weise können dann auch Voraussagen darüber getroffen werden, ob bestimmte Merkmale weitervererbt werden und mit welcher Wahrscheinlichkeit dies geschieht.
  • Nenne die Symbole, die für eine Stammbaumanalyse wichtig sind.

    Tipps

    Finde Eselsbrücken, um dir die Symbole besser zu merken.

    Lösung

    Die Symbole der Stammbaumanalyse musst du strikt auswendig lernen:

    1. Kreis - weiblich
    2. Quadrat - männlich
    3. Kreis-Quadrat - Ehepaar/ Partnerschaft
    4. Zwei Symbole durch eine Klammer verbunden - Geschwister
    5. ausgemaltes Symbol - Merkmalsträger
    Wenn dir die Beschreibungen zu abstrakt sind, schau dir das Video noch einmal ein.

  • Berechne die Wahrscheinlichkeit, dass die Tochter von Max und Antje Albinismus hat.

    Tipps

    Erstelle dir ein Kreuzungsschema.

    Überlege dir, wann rezessive Merkmale ausgeprägt werden.

    Die Wahrscheinlichkeit r berechnet man folgendermaßen: r = Anzahl der gewünschten Ereignisse/Anzahl der möglichen Ereignisse.

    Lösung

    Kreuzt man die beiden mischerbigen Eltern Antje und Max, so könnten folgende Genotypen entstehen: AA, 2-mal Aa, aa (siehe Kreuzungsschema auf dem Bild). Es gibt also vier Möglichkeiten. Die ungeborene Tochter hat nur Albinismus, wenn sie reinerbig das Merkmal geerbt hat, also aa. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Tochter Albinismus hat, liegt also bei 25 %.

  • Erläutere, wo der Fehler im Stammbaum ist.

    Tipps

    Wenn du dir nicht sicher bist, ob der Genotyp möglich ist, dann erstelle ein Kreuzungsschema.

    Beachte, dass immer mehrere Genotypen bei einer Kreuzung herauskommen können.

    Lösung

    Carina ist der Fehler in der vierten Generation passiert. Es ist nicht möglich, dass ein reinerbiger rezessiver Genotyp entsteht (aa), wenn man ein reinerbig dominantes und ein mischerbiges Elter kreuzt. Schau dir das Kreuzungsschema auf der Abbildung genau an, damit dir klar wird, warum der Genotyp aa nicht möglich ist.

  • Nenne den Genotyp des Sohns, der nicht Zungenroller ist.

    Tipps

    Erstelle dir ein Kreuzungsschema.

    Lösung

    Der Sohn hat den Genotyp aa, da nicht Zungenrollen rezessiv vererbt wird und nur ausgebildet wird, wenn das Merkmal reinerbig ist.

  • Erläutere die rezessiv-gonosomale Vererbung.

    Tipps

    Überlege dir zunächst, wie die Geschlechtschromosomen einer Frau aussehen.

    Wann werden rezessive Merkmale ausgeprägt?

    Mit welchen Buchstaben werden rezessive Merkmale dargestellt?

    Lösung

    Dies ist die richtige Antwort. Zunächst können alle Antworten mit XY ausgeschlossen werden, da wir nach eine Frau mit Rot-Grün-Blindheit suchen. Frauen haben immer XX als Geschlechtschromosomen. Weiterhin müssen rezessive Merkmale immer reinerbig auftreten, damit sie ausgebildet werden. Hätte die Frau das dominante gesunde Gen auf einem X-Chromosom, dann würde es die Rot-Grün-Blindheit unterdrücken. Übrigens: Das ist auch der Grund, warum mehr Männer diese Erbkrankheit haben. Auch bei rezessiven-gonosomalen Erbgängen können durch Stammbaumanalyse Voraussagen getroffen werden.