Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Die Atembewegung (Basiswissen)

Bereit für eine echte Prüfung?

Das Atembewegung Quiz besiegt 60% der Teilnehmer! Kannst du es schaffen?

Quiz starten
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.

Lerntext zum Thema Die Atembewegung (Basiswissen)

Atembewegung – Biologie

Ohne Sauerstoff funktioniert unser Körper nicht. Jede Zelle des Körpers benötigt dieses Gas, um arbeiten zu können. Bei der Atmung gelangt Luft über die Atmungsorgane in unseren Körper.

Wenn du einmal bei dir selbst darauf achtest, wird dir auffallen, dass sich dabei viel am Körper bewegt. Vielleicht spürst du, wie sich deine Brust hebt und senkt, oder dein Bauch vergrößert sich beim Einatmen. Wie kommt es zu diesen Bewegungen?
An den Atembewegungen des Menschen sind verschiedene Muskeln beteiligt. In diesem Text lernst du die einzelnen Atembewegungen kennen und erfährst, was man unter Bauch- und Brustatmung versteht und was sich alles beim Atmen bewegt.

Atembewegung – Definition

Beim Atmen wird die Lunge mit Luft gefüllt und leert sich wieder. Dadurch findet Bewegung im Bereich der Lunge statt, wie bei einer Tüte, die man aufpustet. Allerdings verfügt die Lunge über keine eigene Muskulatur. Beim Einatmen strömt Luft in die Lunge und sie dehnt sich aus, beim Ausatmen verlässt Luft die Lunge und sie zieht sich wieder zusammen. Die Atembewegungen werden über die Zwischenrippen- und Zwerchfellmuskulatur gesteuert.

Welche Atmungsarten gibt es?

Es werden zwei verschiedene Atembewegungen zur Einatmung unterschieden: die Brustatmung und die Bauchatmung. Bei der Brustatmung ziehen sich die Zwischenrippenmuskeln zusammen und die beweglichen Rippen heben sich. Der Brustraum wird durch diese Bewegung des Brustkorbs während der Atmung vergrößert und die Lunge dehnt sich aus.

Bei der Bauchatmung, die auch als Zwerchfellatmung bezeichnet wird, kontrahiert das in den Brustraum gewölbte Zwerchfell und wird dadurch flacher. Wie auch bei der Brustatmung vergrößert sich der Brustraum und die Lunge dehnt sich aus. Das ist die Gemeinsamkeit von Bauch- und Brustatmung. Auch der Bauch bewegt sich beim Atmen. Beim Einatmen wölbt sich der Bauch nach außen, beim Ausatmen wird der Bauch wieder flacher.

Entspannen sich die Zwischenrippenmuskeln und das Zwerchfell, werden Brustkorb und Lunge wieder zusammengezogen und Luft strömt aus. Das ist die Ausatmung, die also passiv erfolgt.

Die Atembewegungen und daran beteiligte Strukturen kannst du mithilfe folgender Abbildung nachvollziehen:

Was ist der Unterschied zwischen Bauch- und Brustatmung?

Atembewegung – Atemtechnik

Wann benutzt man die Brustatmung und wann die Bauchatmung? In Ruhe atmet der Mensch aus dem Bauch, es findet also die Bauchatmung statt. Unter Stress und Angst erfolgt eine flache, kurze Brustatmung. Die Versorgung des Körpers mit Sauerstoff ist in diesem Zustand gering. Aus diesem Grund sollten Stress und Angst vermieden werden. Bei körperlicher Anstrengung, wie z. B. beim Sport, kommt es zu einer Kombination von Brust- und Bauchatmung. Dies ermöglicht eine stärkere Hebung des Brustkorbs, sodass mehr Luft in die Lungen einströmen kann.

Atembewegung – Frequenz und Volumen

Die Atemtätigkeit kann durch Atemfrequenz und Atemvolumen beschrieben werden und ist stark davon abhängig, ob sich der Körper in Ruhe oder Belastung befindet. Die Frequenz gibt dabei an, wie schnell man atmet, also wie viele Atemzüge man pro Sekunde macht. Das Atemvolumen gibt an, wie viel Luft bei jedem Atemzug in die Lunge strömt. In folgender Tabelle sind die durchschnittlichen Werte eines gesunden, erwachsenen Menschen aufgelistet. Sowohl Atemfrequenz als auch Atemvolumen während körperlicher Aktivität können durch regelmäßiges Training gesteigert werden. Die angegebenen Werte sind nur grobe Durchschnittswerte und unterscheiden sich von Mensch zu Mensch.

In Ruhe Bei körperlicher Tätigkeit
Atemfrequenz 12–16 Atemzüge pro Minute 40–50 Atemzüge pro Minute
Atemvolumen ca. $\pu{500ml}$ pro Atemzug bis zu $\pu{4 000 ml}$ pro Atemzug

Dieses Video

In diesem Video werden die Atembewegungen und die Atemmechanik einfach erklärt. Du erfährst, was mit dem Bauch bei der Bauchatmung passiert und welche Muskeln an der Brustatmung beteiligt sind. Im Anschluss an das Video hast du die Möglichkeit, Arbeitsblätter und Übungen zum Thema Atembewegungen zu bearbeiten. Viel Spaß!

Teste dein Wissen zum Thema Atembewegung!

1.215.161 Schülerinnen und Schüler haben bereits unsere Übungen absolviert. Direktes Feedback, klare Fortschritte: Finde jetzt heraus, wo du stehst!

Vorschaubild einer Übung
Bewertung

Ø 3.5 / 71 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
sofatutor Team
Die Atembewegung (Basiswissen)
lernst du in der Unterstufe 1. Klasse - 2. Klasse - 3. Klasse - 4. Klasse