30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Subjuntivo presente: Gebrauch nach Verben des Wünschens und Empfindens

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 3.0 / 18 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Lucía
Subjuntivo presente: Gebrauch nach Verben des Wünschens und Empfindens
lernst du im 3. Lernjahr - 4. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Subjuntivo presente: Gebrauch nach Verben des Wünschens und Empfindens

In diesem Video lernst du weitere Verben und Ausdrücke, die den subjuntivo auslösen, und zwar: 1. Verben, die Wünsche, Bitten oder Ratschläge beinhalten, 2. Unpersönliche Ausdrücke mit "es+Adjektiv+que", 3. creer, pensar, es verdad (verneint). Du solltest alle Videos zu den Formen des subjuntivo sowie das Video "Gebrauch des subjuntivo I" angeschaut haben.

Transkript Subjuntivo presente: Gebrauch nach Verben des Wünschens und Empfindens

Hola, ¿cómo estás? Soy Lucía. In diesem Video lernst du weitere Verben und Ausdrücke, die den Subjuntivo auslösen. Und zwar Verben, die Wünsche, Bitten oder Ratschläge beinhalten, unpersönliche Ausdrücke mit „es + Adjektiv oder Adverb plus que“ und „creer, pensar, es verdad“ verneint. Dies ist der zweite Teil. Du solltest den ersten Teil mit den Verben der Gefühle et cetera angeschaut haben, sowie die Videos zu den Formen des Subjuntivo. Nach dem Video kannst du Sätze mit den genannten Verben und Ausdrücken plus Subjuntivo bilden. Eins, Verben und Ausdrücke, die Wünsche, Bitten oder Ratschläge enthalten. Du weißt ja schon aus dem ersten Teil, dass solche Verben im Hauptsatz stehen und dass dann der Nebensatz im Subjuntivo steht. Aber nur wenn die Subjekte in beiden Sätzen verschieden sind. Es geht los. La madre le dice a Maite. Die Mutter sagt zu Maite. Quiero que hagas tus deberes. Ich will, dass du deine Hausaufgaben machst. „Quiero“ ist der Hauptsatz und enthält einen Wunsch. „Que hagas tus deberes“ ist der Nebensatz und muss im Subjuntivo stehen. Also hier will jemand, dass jemand anderer etwas tut. La madre dice. Die Mutter sagt. Deseo que vayas a tu cuarto. Ich wünsche, dass du in dein Zimmer gehst. Genauso. “Deseo” ist der Hauptsatz und enthält einen Wunsch. „Que vayas a tu cuarto“ ist der Nebensatz im Subjuntivo. Tú y tu robot. Du und dein Roboter. Tú dices. Du sagst. Espero que escribas el ejercicio. Ich hoffe oder ich erwarte, dass du die Übung schreibst. La madre y los chicos. Die Mutter und die Kinder. Os pido que comaís los bocadillos. Ich bitte euch, dass ihr die Brote esst. La madre le dice a Maite. Die Mutter sagt zu Maite. Te aconsejo que tomes la bebida. Ich rate dir, das Getränk zu trinken. Also nach Wünschen, „querer, desear, esperar“, nach Bitten, „pedir“ oder „rogar“, und nach Ratschlägen, „aconsejar“ oder „recomendar“, steht im Nebensatz das Subjunktivo. Zwei, unpersönliche Ausdrücke mit „es + Adjektiv oder Adverb + que“. Also zum Beispiel, es ist schön, es ist toll, es ist scheußlich, dass. Solche Ausdrücke drücken ja auch eine subjektive Meinung des Sprechers aus. Im Nebensatz muss also Subjuntivo stehen, na klar. Zum Beispiel die Wettervorhersage sagt: „Es posible que mañana haga buen tiempo.“ Es ist möglich, dass morgen schönes Wetter ist. El hombre le dice al otro. Der Mann sagt zu dem anderen. Es mejor que te vayas. Es ist besser, dass du gehst. La chica le dice a su novio. Das Mädchen sagt seinem Freund. Es necesario que tu me comprendas. Es ist nötig, dass du mich verstehst. El chico dice. Der Junge sagt. Es una lástima que sea tan fea. Es ist schade, dass sie so hässlich ist. Ojo. Nur verneinte Formen. No es seguro que él venga. Es ist nicht sicher, dass er kommt. Drei, “creer”, glauben, „pensar“, denken, “es verdad“, es ist richtig, es ist wahr, lösen den Subjunktivo nur aus, wenn sie verneint sind. Also. Creo que me quiere. Ich glaube, dass er mich liebt. Hier steht kein Subjuntivo, denn es ist ja nicht verneint. Aber, „no creo que me quiera“. Ich glaube nicht, dass er mich liebt. Hier muss Subjuntivo stehen. No pienso que esto sea cierto. Ich denke nicht, dass das stimmt. No es verdad que yo tenga mucho dinero. Es ist nicht wahr oder nicht richtig, dass ich viel Geld habe. Das war es schon. Du hast also gerade gelernt, dass der Subjuntivo im Nebensatz nach Verben des Wünschens, Bittens und der Ratschläge, nach unpersönlichen Ausdrücken mit „es + Adjektiv oder Adverb + que“ und nach „creer, pensar, es verdad“ verneint, stehen muss. Ya sabes bastante del subjuntivo, ¿no cierto? Jetzt weißt du schon ziemlich viel über den Subjuntivo, nicht wahr? Entonces hasta pronto, Lucía.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.583

sofaheld-Level

5.869

vorgefertigte
Vokabeln

10.216

Lernvideos

42.290

Übungen

37.364

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden