30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Wetter

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.3 / 49 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Nele Améry
Wetter
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Wetter

Inhalt

Das Wetter auf Französisch lernen

Die Vokabeln zum Thema Wetter auf Französisch gehören zum Basiswortschatz. Du benötigst sie, um dich über die Jahreszeiten und das Wetter auf Französisch ausführlich zu unterhalten. Natürlich braucht man sie auch, um einen Wetterbericht auf Französisch zu formulieren. Doch darum soll es in einem anderen Video gehen.

Was heißt überhaupt „Wetter“ auf Französisch? Das deutsche Wort „Wetter“ bedeutet auf Französisch temps. Hier sollte man beachten, dass das französische Wort temps auch „Zeit“ auf Deutsch bedeuten kann. In beiden Fällen verwendet man im Französischen den männlichen Artikel – le temps.

Vokabeln zum Thema Wetter auf Französisch

Nun lernst du die wichtigsten Vokabeln zum Thema Wetter auf Französisch genauer kennen. Dazu kannst du dir zunächst gerne die folgende Abbildung anschauen.

das Wetter auf Französisch

Neue Vokabeln kannst du dir immer in dein Vokabelheft oder auf Karteikarten notieren. Übrigens kannst du viele Wörter rund um das Wetter auch in unserem Vokabeltrainer finden. In der folgenden Tabelle sind alle Vokabeln zur besseren Übersicht zusammengefasst:

le temps das Wetter
l’hiver (m.) der Winter
l’été (m.) der Sommer
le printemps der Frühling
l’automne (m.) der Herbst
en hiver / en été … im Winter / im Sommer …
le soleil die Sonne
le soleil brille die Sonne scheint
ensoleillé sonnig
le ciel der Himmel
nuageux bewölkt
le nuage die Wolke
la pluie der Regen
pleuvoir regnen
il pleut es regnet
l’arc-en-ciel der Regenbogen
la neige der Schnee
neiger schneien
il neige es schneit
le flocon de neige die Schneeflocke
grêler hageln
la grêle der Hagel
le grêlon das Hagelkorn
l’orage (m.) das Gewitter
orageux gewittrig
l’éclair (m.) der Blitz
le coup de foudre der Blitzschlag (auch: Liebe auf den ersten Blick)
le tonnerre der Donner
le vent der Wind
la tempête der Sturm
la tornade der Tornado
le hurricane der Hurrikan
l’ouragan der Orkan
le brouillard der Nebel
la température die Temperatur
le degrés das Grad
la froid die Kälte
le chaleur die Hitze

Temperaturangaben oder allgemeine Aussagen zum Wetter formulierst du im Französischen mit dem Ausdruck il fait:

  • Il fait chaud. (Es ist warm.)
  • Il fait froid. (Es ist kalt.)
  • Il fait trente degrés. (Es sind dreißig Grad.)
  • Il fait du vent. (Es ist windig.)
  • Il fait un temps agréable. (Es ist ein angenehmes Wetter.)
  • Il fait un temps ensoleillé. (Es ist ein sonniges Wetter.)

Mit den letzten beiden Ausdrücken beschreibst du generell gutes Wetter auf Französisch. Versuche doch als Übung einmal selbst, die gelernten Ausdrücke zu verwenden!

Beispieldialog: Ein Gespräch über das Wetter

Im folgenden Dialog sprechen Sarah und Nicolas über das Wetter. Dabei unterhalten sie sich auf Französisch darüber, wie das Wetter in Frankreich und Australien ist.

  • Sarah: « Allô ! » („Hallo!“)
  • Nicolas: « Salut, Sarah ! C’est moi, Nicolas. Ça va ? » („Hallo, Sarah! Ich bin es, Nicolas. Wie geht es dir?“)
  • Sarah: « Ça va très bien. Je suis en vacances en Australie. » („Mir geht es sehr gut. Ich bin im Urlaub in Australien.“)
  • Nicolas: « Oh ! Quel temps fait-il ? » („Oh! Wie ist das Wetter?“)
  • Sarah: « En ces semaines d’été, il fait un temps agréable. Il fait très chaud. » („In diesen Sommerwochen ist das Wetter angenehm. Es ist sehr warm.“)
  • Nicolas: « À Paris, il fait froid. Le ciel est nuageux et il pleut beaucoup. » („In Paris ist es kalt. Der Himmel ist bewölkt und es regnet viel.“)
  • Sarah: « En Australie, il n’y a pas de nuages et le soleil brille. » („In Australien gibt es keine Wolken und die Sonne scheint.“)
  • Nicolas: « Ouf! À Paris, il y a même un peu de neige. » („Uff! In Paris gibt es sogar ein wenig Schnee.“)

Mit Quel temps fait-il ? fragst du also „Wie ist das Wetter?“ auf Französisch. Danach kann man dann mit den verschiedenen Vokabeln das Wetter im Detail beschreiben. Nun solltest du gut vorbereitet sein, wenn es im Französischunterricht oder auch in privaten Gesprächen um das Thema Wetter geht.

Viele weitere interaktive Übungen und Arbeitsblätter zum Thema Wetter auf Französisch findest du gleich neben dem Video!

Transkript Wetter

Salut! Heute sprechen wir über das Wetter. Nicolas und Sarah helfen euch dabei. Ring, ring! - Allô! - Salut, Sarah! C’est moi, Nicolas. Ça va? Hallo! Hallo, Sarah! Ich bin es, Nicolas. Wie geht es? - Ça va très bien. Je suis en vacances en Australie. - Oh! Quel temps fait-il? Mir geht es sehr gut. Ich bin im Urlaub in Australien. Oh! Wie ist das Wetter? - En ces semaines d’été, il fait un temps agréable. Il fait très chaud. In diesen Sommerwochen ist das Wetter angenehm. Es ist sehr warm. - À Paris, il fait froid. Le ciel est nuageux et il pleut beaucoup. In Paris ist es kalt. Der Himmel ist bewölkt und es regnet viel. - En Australie, il n’y a pas de nuages et le soleil brille. In Australien gibt es keine Wolken und die Sonne scheint. - Ouf! À Paris, il y a même un peu de neige. Uff! In Paris gibt es sogar ein wenig Schnee. In Paris ist das Wetter ganz anders als in Australien. Nehmt euch jetzt euer Vokabelheft und schreibt mit mir die neuen Vokabeln auf. In Paris ist Winter, l’hiver, maskulin. Im Winter heißt en hiver. Es ist kalt, il fait froid. Der Himmel ist le ciel. Bewölkt heißt nuageux, die Wolke ist le nuage. Außerdem regnet es, il pleut. Es gibt sogar Schnee, la neige. Sarah hat es gut, denn in Australien ist gerade Sommer, l’été, maskulin. Im Sommer heißt en été. Ein angenehmes Wetter ist un temps agréable. Es ist warm heißt il fait chaud. Die Sonne ist le soleil, die Sonne scheint heißt le soleil brille. Résumé. Schauen wir mal, wie gut ihr die Vokabeln schon kennt. Versucht, zu übersetzen. Sommer. Winter. Sommer ist l’été, maskulin, und Winter heißt l’hiver, auch maskulin. Der Frühling ist übrigens le printemps und der Herbst heißt l’automne, auch maskulin. Jetzt geht es um Temperaturangaben. Es ist warm. Es ist kalt. Übersetzt. Es ist warm heißt il fait chaud. Es ist kalt ist il fait froid. Achtet darauf, bei il fait froid beziehungsweise chaud benutzt ihr das Verb faire, nicht être. Also il fait froid, nicht il est froid. Jetzt schauen wir uns den Himmel an. Was heißt die Sonne, wie übersetzt man die Wolken und was ist der Himmel? Übersetzt. Die Sonne ist le soleil. Achtet auf das Geschlecht, le soleil ist maskulin. Die Wolken sind les nuages und der Himmel ist le ciel. Das habt ihr toll gemacht. Bis bald, à bientôt!

8 Kommentare

8 Kommentare
  1. tolles Video wie immer

    lol :D

    Von Nikki kkkiki, vor 10 Monaten
  2. 2020 Sterne als Bewertung

    Von Onkel Tobi, vor etwa 2 Jahren
  3. Richtig gute Videos machen Sie!!! Man sieht dass Sie sich Mühe geben! Weiter so!! ;P

    Von Song.Youshi, vor mehr als 4 Jahren
  4. Hallo, mir ist nicht ganz klar, welche Aufgabe fünf du meinst. Meinst du die auf dem Übungszettel? Wenn du es genauer definiert hast, helfe ich dir gerne weiter.

    Von Reiner E., vor mehr als 4 Jahren
  5. In Aufgabe 5 ist unklar, dass zum Artikel "de" die Mehrzahl "nuages" passt, obwohl man diese eher "des" zuordnen würde. Nach welcher Regel sind hier beide Artikel möglich?

    Von Itslearning Nutzer 2535 14497, vor mehr als 4 Jahren
Mehr Kommentare

Wetter Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Wetter kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib die richtige Übersetzung der Wörter an.

    Tipps

    Achte darauf, dass die Artikel im Deutschen und Französischen oft unterschiedlich sind.

    Lösung

    In dieser Aufgabe sind viele neue Wörter gefragt. Du kannst dir neue Wörter mit Hilfe eines Karteikastens besser einprägen. Schreibe dazu alle Wörter auf Karteikarten und beim Üben sortierst du die Wörter, die du schon kannst, ein Fach weiter hinten ein. Wörter, die du nicht mehr weißt, kommen wieder ganz nach vorne. So hast du immer einen Überblick, welche Wörter du schon gut kannst und welche du noch üben musst.

  • Bestimme, ob der Ausdruck gutes oder schlechtes Wetter beschreibt.

    Tipps

    Denke an die Szene aus dem Video. Wer beschreibt gutes und wer schlechtes Wetter?

    Lösung

    Sieh dir am besten das Video noch einmal an und mache dir eine Liste mit Ausdrücken für das gute und das schlechte Wetter.

    Nicolas erzählt von Paris, wo es regnet und sogar schneit. Es ist dort sehr kalt. Die Ausdrücke, die er hierfür verwendet sind: il neige, il pleut, il est nuageux und il fait froid.

    Währenddessen macht Sarah Urlaub in Australien und erzählt, dass es warm ist und die Sonne scheint. Ausdrücke hierfür sind il fait chaud/agréable, le soleil brille.

    Wenn du die Wörter beim Lernen gegenüberstellst, fällt es dir leichter sie dir zu merken.

  • Erschließe die richtigen Bezeichnungen für das Wetter.

    Tipps

    Wenn du einige Wörter noch nicht kennst, verwende am besten ein Wörterbuch.

    Überlege dir, wie das Wetter in den abgebildeten Jahreszeiten ist. Das hilft dir zu entscheiden, welches Wort in welche Bildhälfte kommt.

    Lösung

    Für diese Aufgabe hast du einige Wörter benötigt, die vielleicht neu für dich sind. Du kannst sie dir leichter merken, wenn du beim Lernen Gegensatzpaare bildest. Vielleicht hilft es dir auch eine Zeichnung anzufertigen und darauf die Wörter einzutragen. In dieser Aufgabe hast du folgende Gegensatzpaare:

    • en hiver (im Winter) und en été (im Sommer)
    • il neige (es schneit) und le soleil brille (die Sonne scheint)
    • il fait froid (es ist kalt) und il fait chaud (es ist warm). Achte hierbei darauf, dass Wetterangaben im Französischen mit faire angegeben werden. Würde man es wörtlich übersetzen, wäre es also „Es macht warm”.
    • Als letztes Wort ist un nuage einzusetzen.
  • Arbeite die passenden Beschreibungen der Bilder heraus.

    Tipps

    Das erste Bild zeigt eine Wolke. Wie lautet das passende Adjektiv, wenn viele Wolken am Himmel sind?

    Wenn man über das Wetter spricht, geschieht dies im Französischen meistens mit ein unpersönlichen Ausdruck, der mit il beginnt.

    Achte auf die Groß- und Kleinschreibung.

    Lösung

    Um im Französischen über das Wetter zu reden, benötigst du neben den Vokabeln einige Ausdrücke, die feststehen.

    Wenn du sagen möchtest, dass es kalt, warm usw. ist, dann verwendest du, anders als im Deutschen, das Wort faire. Außerdem sind Wetterangaben immer unpersönliche Ausdrücke und beginnen mit il. Für eine Temperaturangabe beginnst du also immer mit Il fait ....

    Auch wenn du sagen möchtest, dass es gerade regnet oder schneit, verwendest du das il. Es heißt also richtig Il pleut und Il neige. Da ist ähnlich wie im Deutschen, wo du auch „Es regnet/schneit.” sagst.

    Auch wenn die Sonne scheint, kannst du dich am Deutschen orientieren. Die Sonne scheint. wird übersetzt mit Le soleil brille.

    Merke dir diese Ausdrücke gut, denn sie sind wichtig und werden oft verwendet.

  • Benenne die Jahreszeiten.

    Tipps

    Erinnerst du dich an die Vokabeln für die Jahreszeiten?

    Lösung

    Bei dieser Aufgabe musst du die Bezeichnungen für die Jahreszeiten kennen. Wenn du Wörter zu bestimmten Themenfeldern lernst, ist es oft hilfreich sich eine Mindmap anzulegen. Dabei sammelst du alle Wörter die z. B. zu der Jahreszeit passen und suchst dir die Übersetzungen dazu heraus. Das hilft dir leichter Verknüpfungen herzustellen und dir die Wörter zu merken.

  • Bestimme die passenden Ausdrücke.

    Tipps

    Aurélie fährt in den Ferien nach Kalifornien. In Kalifornien ist im Sommer sehr gutes Wetter. Was für Ausdrücke verwendet sie also?

    Wenn du ein paar Wörter noch nicht kennst, sieh am besten in einem Wörterbuch nach.

    Lösung

    Die drei Freunde unterhalten sich über ihre Ferienpläne. Aurélie fährt nach Kalifornien, wo es im Sommer sehr warm ist und die Sonne scheint. Sie verwendet deshalb die Wörter il fait chaud, le soleil brille und il n'y a pas de nuages, um das gute Wetter zu beschreiben.

    Lucas fährt im Sommer nach Schweden. Dort ist im Sommer auch ein angenehmes Wetter, aber im Winter ist es sehr kalt und es schneit sehr viel. Deshalb müssen hier die Ausdrücke il fait agréable, en hiver, il fait froid und il neige beaucoup eingesetzt werden.

    Olivier muss in den Ferien zu Hause bleiben und hofft deshalb, dass es nicht regnen wird, denn er möchte gerne schwimmen gehen. Er verwendet den Ausdruck J'espère qu'il ne pleut pas.

    Du siehst, es gibt einige Ausdrücke, um das Wetter zu beschreiben. Deshalb musst du sie dir gut merken, denn du wirst sie immer wieder benötigen.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.016

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.228

Lernvideos

42.183

Übungen

37.281

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden