30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Wie haben sich Vögel entwickelt?

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Lucy lernt 5 Minuten 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

  • Lucy übt 5 Minuten 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

  • Lucy stellt fragen 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

Bewertung

Ø 4.6 / 8 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Realfilm
Wie haben sich Vögel entwickelt?
lernst du in der Oberstufe 5. Klasse - 6. Klasse - 7. Klasse - 8. Klasse - 9. Klasse

Grundlagen zum Thema Wie haben sich Vögel entwickelt?

Auch wenn es heute nicht so scheint – die Vögel sind nahe Verwandte der Dinosaurier. Sie stammen von einer Gruppe Dinosaurier ab, die sich Theropoden nennt. Ein gemeinsames Merkmal der Vögel mit diesen Dinosauriern ist der Gang auf zwei Beinen. Wahrscheinlich entwickelten Vertreter dieser Gruppe Federn, um die eigene Körpertemperatur zu kontrollieren. Zum Fliegen nutzten sie die Federn erst sehr viel später. Dennoch kamen mit dem Flug weitere Anpassungen der Vögel, wie zum Beispiel der Schnabel an Stelle eines bezahnten Kiefers.

Transkript Wie haben sich Vögel entwickelt?

Trotz ihrer Vielfalt gehen alle Vögel auf die gleichen Vorfahren zurück, eine Gruppe von Dinosauriern, die man Theropoda nennt. Theropoda besaßen sehr unterschiedliche Körpergrößen, vom großen Spinosaurus mit einer Länge von bis zu 13 Metern bis hin zu viel kleineren Dinosauriern wie dem drei Meter langen Saurornithoides. Sie besaßen jedoch einige Gemeinsamkeiten. Sie alle waren Zweibeiner. Sie liefen auf zwei Beinen und ihre vorderen Gliedmaßen waren vom Boden abgehoben. Eine ähnliche Zweibeinigkeit findet man auch bei heutigen Vögeln wie dem Wegekuckuck. Viele Theropoda besaßen Federn. Epidexipteryx nutzte seine dekorativen Schwanzfedern wohl, um Rivalen zu bedrohen und Paarungspartner anzuziehen. Es ist wahrscheinlich, dass sich Federn zunächst zur Isolierung entwickelten, um den Theropoda zu helfen, ihre Körperwärme zu halten und ihre Eier auszubrüten. Die Flugfähigkeit kam später hinzu. Über die genaue Entstehung des Vogelfluges liegt noch vieles im Unklaren, aber Funde von Fossilien von Microraptoren unterstützen eine Theorie. Mit langen, aerodynamischen Federn an allen vier Beinen glitt der Microraptor wohl auf der Jagd nach Beute von Baum zu Baum. Dieses Gleiten war vermutlich eine Vorstufe zur vollständigen Flugfähigkeit. Die ersten Vögel haben diesen gefiederten Reptilien wohl sehr ähnlich gesehen. Später haben sich dann die bezahnten Kiefer zu leichten Schnäbeln entwickelt, während Veränderungen im Aufbau des Skeletts aus Vögeln wahre Meister im Fliegen machten. Wenngleich Theropoda wie der Spinosaurus schon lange ausgestorben sind, leben ihre Nachkommen noch immer.

3 Kommentare

3 Kommentare
  1. Alle anderen Videos von "Wie haben sich............entwickelt" sind auch sehr gut!

    Von Fiona und Fabian, vor 8 Monaten
  2. Ein super video!!!!!!!!

    Von Fiona und Fabian, vor 8 Monaten
  3. Toll, aber etwas knapp

    Von Rashad Abu, vor mehr als einem Jahr
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.575

sofaheld-Level

5.805

vorgefertigte
Vokabeln

10.216

Lernvideos

42.307

Übungen

37.382

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden