30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Textproduktion: Dialog - Sich verabreden

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Gib eine Bewertung ab!

Die Autor*innen
Avatar
Lucía
Textproduktion: Dialog - Sich verabreden
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Textproduktion: Dialog - Sich verabreden

Inhalt

Sich mit jemandem auf Spanisch verabreden

Wenn du mit deinen Freunden etwas unternehmen willst, müsst ihr euch einig werden, was ihr machen wollt. Deshalb lernst du in diesem Text: Wie man sich auf Spanisch verabredet, wie Unternehmungen auf Spanisch heißen und wie du einen Vorschlag annehmen oder ablehnen kannst.

Unternehmungen auf Spanisch

Zunächst einmal heißt es: Vokabeln lernen. In der folgenden Tabelle findest du ein paar actividades (Unternehmungen) mit der zugehörigen Übersetzung.

actividades Unternehmungen
ir a bailar tanzen gehen
ir al cine ins Kino gehen
ir al teatro ins Theater gehen
ir a un concierto in ein Konzert gehen
ir a tomar algo etwas trinken gehen
salir de fiesta feiern gehen
ver un partido de fútbol ein Fußballspiel anschauen
jugar un juego de mesa ein Gesellschaftsspiel spielen
ir a la playa an den Strand gehen
hacer un picnic ein Picknick machen
ver una película einen Film schauen

Sich verabreden auf Spanisch: Vorschläge machen

Doch wie beginne ich ein Gespräch für eine Verabredung? Wie im Deutschen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Einige spanische Beispielsätze, um sich zu verabreden findest du in der folgenden Tabelle:

propuestas Vorschläge
¿Por qué no vamos a/al …? Warum gehen wir nicht …?
Podemos quedar en … Wir könnten uns in … treffen.
¿Ya tenéis planes para …? Habt ihr schon Pläne für …?
¿Qué tal si vamos a/al …? Wie wäre es, wenn wir … gehen?
¿Te gustaría …? Würdest du gern …?
¿Tienes ganas de …? Hast du Lust …?

Sich verabreden auf Spanisch: Vorschläge annehmen

Nun fehlen noch die Reaktionen auf die Vorschläge. Du kannst sie annehmen, ablehnen oder einen Gegenvorschlag machen.

aceptar annehmen
¡Genial! / ¡Fenomenal! / ¡Estupendo! Genial! / Super! / Cool!
Sí, vamos. Ja, lass uns (dahin) gehen.
Me parece buena idea. Das ist eine gute Idee.

Sich verabreden auf Spanisch: Vorschläge ablehnen und Gegenvorschläge machen

rechazar ablehnen
No me gusta … Ich mag … nicht.
No me parece buena idea. Das ist keine gute Idee.
¡Qué aburrido! Wie langweilig!
Hoy no quiero … Heute will ich nicht …
Hoy no tengo tiempo. Heute habe ich keine Zeit.
Me gusta la idea, pero prefiero … Mir gefällt die Idee, aber ich würde lieber …
Para mí sería mejor quedar otro día. Für mich wäre es besser, wenn wir uns an einem anderen Tag treffen.

Wenn du willst, kannst du natürlich auch direkt deine Meinung zu einem Vorschlag ausdrücken und sagen, was dir daran gefällt oder missfällt.

Ausschmückungen im Dialog

Wenn wir miteinander reden, nutzen wir oft Ausschmückungen, wie „also“, „okay“, „sieh mal“, und so weiter. Im Spanischen ist das nicht anders. Damit euer Gespräch authentisch wird, solltest du ein paar Ausschmückungen auf Spanisch lernen. Einige Beispiele findest du hier:

Spanisch Deutsch
oye hör mal her
mira schau mal
no sé ich weiß nicht
bueno nun
vale okay
pues also
entonces also dann
a ver also / schauen wir mal

Sich verabreden spanisch

Schauen wir uns also in einem Beispieldialog an, wie du diese Wörter einsetzten kannst, wenn du dich verabredest.

Spanischer Dialog: sich verabreden

  • Miguel: Oye, Paula, ya tienes planes para el sábado? Si no, podríamos hacer algo.
    (Hey Paula, hast du schon Pläne für Samstag? Wenn nicht, könnten wir etwas unternehmen.)
  • Paula: Bueno, en la mañana voy al mercado con mi abuela. Pero por la tarde y por la noche estoy libre. ¿Qué quieres hacer?
    (Nun, morgens gehe ich mit meiner Oma zum Markt. Aber nachmittags und abends habe ich Zeit. Was möchtest du machen?)
  • Miguel: No sé. ¿Te gustaría ir al cine?
    (Hm, ich weiß nicht. Hättest du Lust ins Kino zu gehen?)
  • Paula: ¿Qué ponen?
    (Was läuft?)
  • Miguel: A ver, en la tarde ponen una peli de acción y en la noche una de terror.*
    (Also nachmittags läuft ein Actionfilm und abends ein Horrorfilm.)
  • Paula: Pues, no me gustan las pelis violentas. Mira, ¿qué tal si en vez de ir al cine vemos una peli en casa? Mi tío me regaló una comedia y todavía no la he visto.
    (Also, ich mag keine gewalttätigen Filme. Schau mal, wie wäre es, wenn wir einen Film bei mir zu Hause gucken statt ins Kino zu gehen? Mein Onkel hat mir eine Komödie geschenkt, die ich noch nicht gesehen habe.)
  • Miguel: Vale, ¿cómo se llama la peli?
    (Ok, wie heißt der Film?)
  • Paula: Perdiendo el norte.
    (Perdiendo el norte.)
  • Miguel: ¡Genial! No la conozco. Entonces nos vemos el sábado.
    (Super! Den kenne ich nicht. Dann sehen wir uns am Samstag.)
  • Paula: Estupendo. ¿A las 5 puede ser?
    (Cool. Passt es dir um 17 Uhr?)
  • Miguel: Sí, perfecto.
    (Ja, wunderbar.)

Transkript Textproduktion: Dialog - Sich verabreden

Hola, ¿cómo estás? Soy Lucía. In diesem Video erkläre ich dir, wie du einen Dialog oder ein Gespräch auf Spanisch zum Thema sich verabreden schreiben kannst. In Klassenarbeiten musst du ja immer wieder Dialoge verfassen. Du solltest die Videos Uhrzeiten und Tageszeiten und Verben mit indirekten Objektpronomen angeschaut haben und die wichtigsten Verben kennen. Nach diesem Video weißt du, wie man einen Dialog oder ein Gespräch mehrerer Personen auf Spanisch schreiben kann. A. Vorbereitung. Eins: Überlege dir einen Aufbau für deinen Text: Wie viele Personen kommen vor; Einleitung; Diskussion; Schluss. Zwei: Überlege dir ein oder mehrere Vokabelnetze zu: Veranstaltungen, actividades; Vorschläge, propuestas – ablehnen, akzeptieren und so weiter. Das heißt, alle Vokabeln und Ausdrücke, die dir zu dem Thema einfallen. Überlege dir möglichst viele Ausschmückungen für einen Dialog oder ein Gespräch. Zum Beispiel Fragen – ¿qué hacemos? – et cetera; Ausrufe – ¡genial! – et cetera. Verknüpfungen – oye, hör mal, claro – et cetera. B: Nun zu unserer Aufgabe. Estás en España. Sois tres amigos, tú y dos españoles. Habláis de los planes para salir hoy y quedáis para algo. Escribe la conversación. Du bist in Spanien. Ihr seid drei Freunde, du und zwei Spanier. Ihr sprecht über die Pläne, um heute auszugehen und ihr verabredet etwas. Schreibe das Gespräch. Lies die Aufgabe genau durch und notiere dir die Informationen für die Punkte A eins bis zwei. Eins: Es sind drei Personen, du gibst ihnen Namen. Zum Beispiel yo oder dein Name, Roberto, Charo. Aufbau des Gesprächs: Begrüßung; Vorschläge – was, wohin; annehmen, ablehnen; sich einigen; sich verabreden; Verabschiedung. Zwei: Vokabelnetze. A. Actividades: ir al cine, ins Kino gehen; qué ponen, was spielt heute; ir a un concierto; ver un partido de fútbol, ein Fußballspiel angucken; ir a tomar algo, etwas trinken gehen; ir a bailar, tanzen gehen. B. Hacer propuestas, Vorschläge machen; aceptar, annehmen, no aceptar, ablehnen. ¿Ya tenéis planes? Habt ihr schon Pläne? ¿Por qué no va vamos a? Warum gehen wir nicht zu? Podemos quedar en. Wir können uns in verabreden. Hoy no quiero. Heute will ich nicht. Genial o fenomenal. Super, toll. ¡Qué aburrido! Wie langweilig. No me gusta. Ich mag das nicht. Ausschmückungen. Zum Beispiel: bueno, gut; mira, guck mal; no sé, ich weiß nicht; genial, super; oye; vale, okay; entonces, also dann et cetera. C. Beispiel für einen Dialog. Hier ein Gespräch. Achte beim Schreiben darauf, dass du möglichst viele verschiedene Vokabeln und Satzanfänge verwendest und möglichst viele Ausschmückungen. Yo: “Hola, Charo, hola, Roberto. ¿Qué tal?” Charo y Roberto: “Muy bien, ¿y tú?” Yo: “Bien también. ¿Qué hacemos hoy? ¿Ya tenéis planes para salir?” Charo: “No, nada especial. Bueno, podemos ir al cine. ¿Qué os parece?” Nein, nichts Besonderes. Gut, wir können ins Kino gehen. Was haltet ihr davon? Roberto: “No sé. Hoy no quiero ir al cine. No ponen nada interesante.” Ich weiß nicht. Heute will ich nicht ins Kino gehen. Es wird nichts Interessantes gespielt. Yo: “Entonces, ¿por qué no vamos a mi casa?” Warum gehen wir nicht zu mir? “A ver el partido del Real Madrid. ¡Hay dos jugadores alemanes!” Um das Spiel von Real Madrid anzugucken. Es spielen zwei deutsche Fußballspieler mit! Charo: “Oye, no, siempre fútbol, ¡qué aburrido!” Ah, hör mal, nein, immer Fußball, wie langweilig. “Vamos al centro para ver los grupos de música en la plaza.” Lasst uns besser ins Zentrum fahren, um die Musikgruppen auf dem Platz anzugucken. Roberto: “Genial. ¿A qué hora quedamos? ¿A las nueve en el bar Castilla?” Toll. Um wie viel Uhr verabreden wir uns? Um neun, in der Bar Castilla? Charo: “Vale. Espera, mejor en la esquina del Colón.” Okay. Warte, besser an der Ecke vom Colón. Yo y Roberto: “Vale, hasta las nueve, chao.” Okay, bis um neun, tschüss. Charo: “Chao.” Du hast also gerade gelernt, dass du zum Schreiben eines Dialogs überlegen musst, wie viele und welche Personen sprechen, wie du den Dialog aufbaust und welche Vokabeln und Ausschmückungen du verwenden willst. Da es sich ja um ein Gespräch handelt, solltest du möglichst viele Ausschmückungen verwenden. Ahora ¡escribe tú! Hasta la próxima, Lucia.

Textproduktion: Dialog - Sich verabreden Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Textproduktion: Dialog - Sich verabreden kannst du es wiederholen und üben.
  • Bestimme die korrekten Übersetzungen.

    Tipps

    Achte darauf, ob es sich lediglich um einzelne Wörter oder um kurze, aber vollständige Sätze handelt.

    Auch wenn du vielleicht nicht alle Vokabeln kennst, kannst du sicher einzelne Wörter übersetzen. Dieses Wissen hilft dir bei der Auswahl.

    Lösung

    Wenn du als Aufgabe hast, einen Dialog zu schreiben, solltest du dir vorher schon Notizen über wichtige Einzelheiten machen. So fällt dir das Schreiben hinterher leichter. Dazu gehört z.B., wie viele Personen sich miteinander unterhalten, welche Aktivitäten geplant und welche Vorschläge gemacht werden. Auch einige Ausschmückungen solltest du dir zurecht legen.

    • Alicia: "¡Hola, chicas! ¿Queréis ir al cine conmigo?" (Hallo, Mädels! Wollt ihr mit mir ins Kino gehen?)
    • Rosa: "¿Al cine? ¡Qué aburrido!" (Ins Kino? Wie langweilig!)
    • Irene: "No, no me gusta." (Nein, das gefällt mir nicht.)
    • Alicia: "Entonces, nos vemos el fin de semana que viene. ¡Adiós!" (Na dann, dann sehen wir uns nächstes Wochenende. Tschüss!)
  • Gib an, welche Vokabeln zu welchen Überbegriffen passen.

    Tipps

    Die Aktivitäten stehen hier alle noch im Infinitiv.

    Zu den Vorschlägen gehört sowohl das Zustimmen als auch das Ablehnen eines Vorschlags.

    Lösung

    Wenn du als Aufgabe hast, einen Dialog zu schreiben, solltest du dir vorher schon Notizen über wichtige Einzelheiten machen. So fällt dir das Schreiben hinterher leichter. Dazu gehört z.B., wie viele Personen sich miteinander unterhalten, welche Aktivitäten geplant und welche Vorschläge gemacht werden. Auch einige Ausschmückungen solltest du dir zurecht legen.

    Die Aktivitäten erkennst du hier daran, dass sie ein Verb im Infinitiv beinhalten, also z. B.

    • $~\!\!\!$ ir a un concierto (auf ein Konzert gehen)
    • $~\!\!\!$ ver una película (einen Film schauen)
    • $~\!\!\!$ jugar videojuegos (Computerspiele spielen)
    Zu den Vorschlägen gehören kurze Sätze oder Satzanfänge, die auf einen Vorschlag hinauslaufen oder reagieren (positiv wie negativ). Hier haben wir also bereits konjugierte Verben.
    • ¿Ya tenéis planes? (Habt ihr schon Pläne?)
    • Hoy no quiero ... (Heute will ich nicht ...)
    • $~\!\!\!$ Podemos quedar en ... (Wir können uns in / bei ... treffen.)
    Die Ausschmückungen sind kleine Füllwörter, die meistens am Satzanfang stehen.
    • $~\!\!\!$ Bueno, ... $~\!\!\!$ (Gut / Also, ...)
    • $~\!\!\!$ Mira, ... $~\!\!\!$ (Schau mal, ...)
    • $~\!\!\!$ Oye, ... $~\!\!\!$ (Hör mal, ...)
  • Arbeite heraus, welche Rolle die Ausdrücke in den Dialogen haben.

    Tipps

    Denke daran, dass die Aktivitäten meistens aus Verben im Infinitiv bestehen und man bei den Vorschlägen bereits konjugierte Verben findet.

    Zu den Ausschmückungen können auch ganz kurze Sätze gehören.

    Lösung

    Die Aktivitäten erkennst hier daran, dass sie meistens ein Verb im Infinitiv beinhalten, also z. B.

    • $~\!\!\!$ ir al centro comercial (ins Einkaufszentrum gehen)
    • $~\!\!\!$ ver una película (einen Film schauen)
    • $~\!\!\!$ ver el partido de fútbol (das Fußballspiel sehen)
    Zu den Vorschlägen gehören Sätze oder Satzanfänge, die auf einen Vorschlag hinauslaufen oder reagieren (positiv wie negativ). Hier haben wir also bereits konjugierte Verben.
    • ¿Ya tienes planes para el fin de semana? (Hast du schon Pläne für das Wochenende?)
    • ¿Me quieres acompañar? ... (Willst du mich begleiten?)
    • No me gusta ir de shopping. (Ich gehe nicht gerne shoppen.)
    Die Ausschmückungen sind kleine Füllwörter, die meistens am Satzanfang stehen. Hierzu können auch sehr kurze Sätze gehören.
    • $~\!\!\!$ Bueno, ... $~\!\!\!$ (Gut / Also, ...)
    • $~\!\!\!$ No sé. $~\!\!\!$ (Ich weiß nicht.)
    • $~\!\!\!$ ¡Genial! $~\!\!\!$ (Genial!)
  • Entscheide, welche Ausdrücke in den Dialogen fehlen.

    Tipps

    Achte darauf, wie viele Personen angesprochen werden oder handeln. Die konjugierten Verben müssen entsprechend angepasst sein.

    Oft hilft dir auch die Groß- und Kleinschreibung dabei, die passende Lücke für einen Ausdruck / Teilsatz zu finden.

    Lösung

    Wenn du als Aufgabe hast, einen Dialog zu schreiben, solltest du dir vorher schon Notizen über wichtige Einzelheiten machen. So fällt dir das Schreiben hinterher leichter. Dazu gehört z.B., wie viele Personen sich miteinander unterhalten, welche Aktivitäten geplant und welche Vorschläge gemacht werden. Auch einige Ausschmückungen solltest du dir zurecht legen. Beim Schreiben darfst du dann nicht vergessen, die Verben entsprechend an die Personen deines Dialogs anzupassen (konjugieren).

    1)

    • Naia: "Oye, Marta. ¿Te ha gustado la película?" (Hör mal, Marta. Hat dir der Film gefallen?)
    • Marta: "No, no mucho. ¿Qué hacemos ahora?" (Nein, nicht so richtig. Was machen wir jetzt?) → Hier ist von beiden Mädchen die Rede und die Sprecherin schließt sich darin auch mit ein, deshalb muss das Verb in der 1. Person Plural stehen.
    • Naia: "Podemos ir a tomar algo. ¿Qué te parece?" (Wir können etwas trinken gehen. Was hälst du davon?) → Hier spricht Naia Marta direkt an, deshalb muss das Verb in der 2. Person Singular stehen.
    • Marta: "¡Fenomenal!" (Phänomenal!)

    2)

    • Marisol: "Mamá, hoy viene mi amiga Amaia." (Mama, heute kommt meine Freundin Amaia.)
    • Madre: "Qué bien. ¿Qué queréis hacer?" (Wie schön. Was wollt ihr machen?) → Die Mutter fragt nach den Aktivitäten der beiden Mädchen, wobei sie ihre Tochter direkt anspricht. Das Verb muss also in der 2. Person Plural stehen.
    • Marisol: "No sé. Podemos jugar juegos de mesa." (Ich weiß nicht. Wir können Brettspiele spielen.) → Zum Verb jugar passt nur juegos de mesa.
    • Madre: "Vale, ¡qué os divertáis!" (OK, viel Spaß!)

  • Gib die Sätze richtig wieder.

    Tipps

    Achte auf die Groß- und Kleinschreibung. Sie gibt dir erste Hinweise auf die Stellung der einzelnen Wörter.

    Nach Hilfsverben wie querer („wollen“) steht das folgende Verb im Infinitiv.

    Lösung

    Auch im Spanischen bildet man Sätze normalerweise nach dem Muster Subjekt - Prädikat - Objekt / Ergänzung (sujeto - verbo - complemento). Das Subjekt muss allerdings meistens nicht genannt werden, da man an der Verbform bzw. -endung erkennen kann, wer handelt / spricht oder gemeint ist. Außerdem steht nach konjugierten Hilfsverben wie querer oder poder das folgende Vollverb im Infinitiv. Fragen werden meistens mit Fragewörtern (¿Qué / Quién / Dónde / ... ?), die immer einen Akzent tragen, eingeleitet.

    • ¡Hola, Manuel! ¿Qué tal? (Hallo, Manuel! Wie geht's?)
    • Estoy bien, gracias. ¿Qué queréis hacer hoy? (Mir geht es gut, danke. Was wollt ihr heute machen?)
    • Podemos ir al cine. ¿Qué ponen? (Wir können ins Kino gehen. Was läuft denn?)
  • Erschließe die fehlenden Ausdrücke anhand der Audios.

    Tipps

    Denke daran, dass einige spanische Wörter Akzente tragen (z. B. Fragewörter).

    Denke auch hier beim Schreiben an die Groß- und Kleinschreibung.

    Lösung

    Wenn du als Aufgabe hast, einen Dialog zu schreiben, solltest du dir vorher schon Notizen über wichtige Einzelheiten machen. So fällt dir das Schreiben hinterher leichter. Dazu gehört z.B., wie viele Personen sich miteinander unterhalten, welche Aktivitäten geplant und welche Vorschläge gemacht werden. Auch einige Ausschmückungen solltest du dir zurecht legen.

    Schauen wir uns nochmal einen Ausschnitt des obigen Dialogs an:

    • Diego: "¡Hola, chicos! ¿Qué hacemos hoy?" (Hallo, Jungs! Was machen wir heute?) → Diego möchte gerne Vorschläge von seinen Freunden hören.
    • José: "No sé." (Ich weiß nicht.)
    • Iker: "Podemos ir al cine." (Wir können ins Kino gehen.) → Iker schlägt als Aktivität vor, ins Kino zu gehen.
    • Diego: "Vale, ¿qué ponen?" (OK, was läuft denn?)
    • Iker: "Una nueva película de acción. El actor me gusta muchísimo." (Ein neuer Actionfilm. Ich mag den Schauspieler sehr.)
    • Diego: "¡Genial!" (Genial!)
    • José: "No, hoy no quiero ir al cine. No me gusta." (Nein, heute will ich nicht ins Kino gehen. Ich mag das nicht.) → José lehnt den Vorschlag ab.
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.062

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.291

Lernvideos

42.450

Übungen

37.508

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden