Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

De compras: Einkaufen auf Spanisch

Einkaufen auf Spanisch: Von Lebensmitteln bis hin zu Kleidung - hier erfährst du, wie Ana auf Spanisch einkauft. Du erhältst Einblicke in Dialoge, nützliche Phrasen und Vokabeln. Interessiert? Erfahre dies und mehr im folgenden Text!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 3.1 / 67 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Sofatutor Ana
De compras: Einkaufen auf Spanisch
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

De compras: Einkaufen auf Spanisch Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video De compras: Einkaufen auf Spanisch kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib die passenden Übersetzungen an.

    Tipps

    Beginne mit den Vokabeln, bei denen du dir am sichersten bist.

    Die Nomen tragen auch im Spanischen einen Artikel.

    Oft setzen sich Namen von Läden aus einem Produkt und der Endung -ría zusammen.

    • Z. B. el café → la cafetería
    Lösung

    Wenn du in einem spanischsprachigen Land einkaufen gehen möchtest, kannst du dir vorher schon einige Begriffe zurecht legen.

    Manchmal ist es leichter, weil die deutschen Begriffe den spanischen Übersetzungen sehr ähnlich sind.

    • el mercado (der Markt)
    • los tomates (die Tomaten)
    Oder du kannst sie dir aus anderen Sprachen herleiten.

    • to offer (engl. „anbieten“) → estar de oferta (im Angebot sein)
    Läden zeigen oft bereits an ihrem Namen, was du dort kaufen kannst.

    • el pan (das Brot) → la panadería (die Bäckerei)
    Bei anderen Vokabeln fallen dir vielleicht später noch Eselsbrücken ein - oder du musst sie einfach lernen.

  • Bestimme die korrekten Übersetzungen.

    Tipps

    Achte darauf, ob Fragen oder Aussagen gesucht werden.

    Beginne wieder mit den Sätzen, bei denen du dir am sichersten bist.

    Hasta luego bedeutet „bis bald“.

    Lösung

    Wenn du in einer spanischsprachigen Stadt einkaufen gehst, wirst du sicher bald merken, dass du bestimmte Sätze immer wieder wiederholst.

    So ist es z. B. vor allem in kleineren Geschäften üblich, dass man den Verkäufer oder die Verkäuferin begrüßt und sich auch verabschiedet, selbst wenn man nichts gekauft hat.

    • ¡Hola, buenos días! („Hallo, guten Tag!")
    • Muchas gracias y hasta luego. („Vielen Dank und bis bald.")
    Und wenn du etwas kaufen möchtest, solltest du natürlich vorher fragen, wie viel es kostet.

    • ¿Cuánto cuesta? („Wie viel kostet das?")
    • ¿Cuánto es en total? („Wie viel macht das insgesamt?")
    Je öfter du die Ausdrücke in Gesprächen verwendest, desto leichter wirst du dich an sie erinnern.

  • Arbeite heraus, wer hier spricht.

    Tipps

    Horchata ist ein leckeres Getränk aus Erdmandeln.

    Pagar en efectivo bedeutet „bar bezahlen“, pagar con tarjeta heißt „mit Karte zahlen“.

    Lösung

    Auch von den Verkäufern wirst du immer wieder ähnliche Sätze hören.

    1. Beispiel:
    • $~\!\!\!$ Vendedora: "¿Qué le pongo?" („Was darf es sein?")
    • $~\!\!\!$ Cliente: "200 gramos del jamón, por favor." („200 Gramm Schinken, bitte.")
    • $~\!\!\!$ Vendedora: "Con gusto. El manchego está de oferta. ¿Quiere algo?" („Sehr gerne. Der Manchego Käse ist im Angebot. Möchten Sie welchen?")
    • $~\!\!\!$ Cliente: "No, gracias." („Nein, danke.")

    2$~\!\!\!$. Beispiel:

    • $~\!\!\!$ Vendedor: "¿Cómo puedo ayudarle?" („Wie kann ich Ihnen helfen?")
    • $~\!\!\!$ Cliente: "Busco una falda y una camiseta." („Ich suche einen Rock und ein T-Shirt.")
    • $~\!\!\!$ Vendedor: "Aquí tenemos faldas muy bonitas y camisetas que son muy de moda." („Hier haben wir sehr schöne Röcke und diese T-Shirts sind gerade sehr in.")
    • $~\!\!\!$ Cliente: "¿Puedo probar la falda azul y esta camiseta blanca?" („Kann ich den blauen Rock und das weiße T-Shirt anprobieren?")

    Sicher wird es dir bald ganz leicht fallen, den Verkäufern zu antworten.

  • Entscheide, welche Ausdrücke hier fehlen.

    Tipps

    Die Bilder helfen dir dabei, das Gespräch thematisch einzuordnen.

    Achte auf die Groß- und Kleinschreibung. Sie gibt dir einen ersten Hinweis auf die passenden Ausdrücke.

    Lösung

    Bestimmte Ausdrücke setzen sich immer aus mehreren Wörtern zusammen, wie z. B. estar de oferta („im Angebot sein“) und nach dem Wort cuesta kommt natürlich normalerweise ein Preis.

    1. Beispiel:
    • "Hola. Necesito manzanas." („Hallo. Ich brauche Äpfel.")
    • "Ah, qué bien. Están de oferta." („Ah, sehr schön. Die sind im Angebot.")
    • "Perfecto. Póngame 200 gramos, por favor." („Perfekt. Geben Sie mir bitte 200 Gramm.")
    • "Aquí tiene." („Hier, bitte schön.")
    2$~\!\!\!$. Beispiel:
    • "Hola. Busco un vestido verde." („Hallo. Ich suche ein grünes Kleid.")
    • "Tenemos este." („Wir haben dieses hier.")
    • "¡Fantástico! ¿Cuánto cuesta?" („Fantastisch! Wie viel kostet es?")
    • "Cuesta 25 euros. ¿Lo quiere probar?" („Es kostet 25 Euro. Möchten Sie es anprobieren?")
    • "Sí, gracias." („Ja, danke.")

  • Vervollständige die Dialoge mit den fehlenden Ausdrücken.

    Tipps

    Ensaimadas sind ein typisches, spanisches Gebäck in Schneckenform.

    Lösung

    Im Spanischen haben wir das Glück, dass die Gewichtsangaben mit den deutschen fast identisch sind.

    • "Hola, buenos días." („Hallo, guten Tag.")
    • "Hola. ¿Qué le pongo?" („Hallo. Was darf es sein?")
    • "Necesito un kilo de tomates." („Ich brauche ein Kilo Tomaten.")
    • "Aquí tiene. ¿Algo más?" („Hier, bitte schön. Sonst noch etwas?")
    • "No, gracias." („Nein, danke schön.")

    Andere Begriffe verwenden wir im Deutschen genauso. Kennst du chili con carne?

    • "¿Vas de compras?" („Gehst du einkaufen?")
    • "Sí. Necesito carne para la barbacoa. ¿Te traigo algo?" („Ja. Ich brauche Fleisch fürs Grillen. Soll ich dir etwas mitbringen?")
    • "No, no necesito nada." („Nein, ich brauche nichts.")
  • Erschließe die fehlenden Ausdrücke anhand der Audios.

    Tipps

    A usted ist hier die Kurzform für „Ich danke Ihnen“.

    Lösung

    Auch beim Einkaufen kommen bestimmte Floskeln immer wieder vor. Am besten übt man solche Ausdrücke direkt im Gespräch mit anderen.

    • "Me gusta mucho esta camiseta, pero me va un poco justa, ¿no?" („Mir gefällt dieses T-Shirt sehr, aber es sitzt ein bisschen eng, oder?")
    • "Pruébese esta. Le quedará mejor." („Probieren Sie dieses. Das wird Ihnen besser passen.")
    • "Perfecto. ¿Cuánto cuesta?" („Perfekt. Wie viel kostet es?")
    • "20 euros pero tiene descuento. Queda en 15 euros."* („20 Euro, aber es ist reduziert. Jetzt kostet es 15 Euro.")
    • "Muy bien, me la llevo." („Sehr schön. Das nehme ich.")
    • "Muchas gracias y hasta luego." („Vielen Dank und bis bald.")
    • "A usted y que tenga un buen día." („Ich danke Ihnen und haben Sie noch einen schönen Tag.")