30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Marlene Dietrich

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.7 / 3 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Zeitreise
Marlene Dietrich
lernst du in der Oberstufe 6. Klasse - 7. Klasse

Grundlagen zum Thema Marlene Dietrich

Inhalt

Lebenslauf von Marlene Dietrich

Marlene Dietrich (1901–1992) war eine deutsch-amerikanische Schauspielerin und Sängerin. Sie war eine der wenigen deutschen Schauspielerinnen des 20. Jahrhunderts, die auch international erfolgreich waren. Die wichtigsten Informationen sind auf diesem Steckbrief von Marlene Dietrich zusammengefasst.

Steckbrief Marlene Dietrich

Als Tochter eines kaiserlichen Offiziers wächst Marlene Dietrich zunächst in Berlin auf, wo sie ihre Leidenschaft für das Theaterspielen entdeckt. Dort besucht sie die Theaterschule von Max Reinhardt. Schon sehr früh als Kind erhält sie Geigen- und Klavierunterricht und durch die Förderung ihrer Eltern eine sehr gute Schulausbildung.

Gemeinsam mit ihrer Schwester verbringt Marlene Dietrich die ersten Jahre ihres Lebens in einem gut situierten Elternhaus in Berlin-Schöneberg. 1923 heiratet sie den Produzenten Rudolf Sieber (1897–1976). Aus dieser Ehe hat Marlene Dietrich eine Tochter. Außer ihrer Tochter Maria, die später selbst Schauspielerin wurde, hat Marlene Dietrich keine Kinder.

Warum ist Marlene Dietrich berühmt?

Bereits im Alter von 20 Jahren kann sie erste Erfolge als Schauspielerin in einer musikalischen Komödie verzeichnen. Eine schicksalhafte Begegnung, die ihr späteres Leben entscheidend prägt, ist jene mit dem Regisseur Josef von Sternberg. Mit ihm geht sie Anfang der 1930er-Jahre nach Hollywood, wo ihr mit der Hauptrolle in dem Film Der blaue Engel (1930) der internationale Durchbruch gelingt.

Auf unnachahmliche Art verbindet sie in der Rolle der Varietésängerin Lola-Lola Gesang und Schauspiel miteinander. Für den englischsprachigen Film Marokko (1930) erhält Marlene Dietrich den Oscar für die beste Hauptdarstellerin. Heute gilt sie international als Hollywood- und Stilikone und ist eine der wenigen deutschsprachigen Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts, die einen derartigen Erfolg erreichen konnten.

Warum hat Marlene Dietrich Deutschland verlassen?

Marlene Dietrich verlässt Deutschland zunächst, um bessere Schauspielangebote wahrzunehmen. Aber sie bezieht auch schon sehr früh Stellung gegenüber den politischen Ereignissen in der Welt. Mit der Machtergreifung Hitlers im Jahr 1933 distanziert sich die Sängerin und Schauspielerin sehr deutlich vom Nationalsozialismus, unter anderem indem sie deutsche Filmangebote in dieser Zeit ausschlägt. Außerdem setzt sie sich für deutsche Kriegsflüchtlinge ein und folgt den alliierten Truppen an die Front. Während des Kriegs singt Marlene Dietrich für die US-amerikanischen Soldaten. Ihre Haltung spiegelt sich auch in ihren vielen Soldatenliedern aus dieser Zeit wider.

Wo verbrachte Marlene Dietrich ihre letzten Jahre?

Im Jahr 1944 verlegt Dietrich ihren Hauptwohnsitz nach Paris, reist jedoch noch viel umher, um sich zum einen politisch zu engagieren und zum anderen in zahlreichen Film- und Musikproduktionen mitzuwirken. Gegen Ende ihrer Karriere gerät die Sängerin und Schauspielerin zunehmend in eine Alkoholabhängigkeit. Der letzte öffentliche Auftritt von Marlene Dietrich ist am 29.09.1975 in Sydney. Bei diesem Auftritt erleidet sie einen Oberschenkelhalsbruch und beendet ihre Bühnenkarriere.

Drei Jahre danach spielt Marlene Dietrich das letzte Mal eine Rolle als Schauspielerin in dem Film Schöner Gigolo, armer Gigolo (1979). Nachdem sie sich Ende der 1970er-Jahre dem Showgeschäft abwendet, lebt Marlene Dietrich bis zu ihrem Tod zurückgezogen in ihrer Pariser Wohnung, wo sie am 06.05.1992 verstirbt. Die genaue Todesursache von Marlene Dietrich bleibt unklar.

Lieder von Marlene Dietrich

Die Musik von Marlene Dietrich ist teilweise untrennbar mit ihrem Schauspiel verknüpft. Die folgende Übersicht zeigt eine kleine Auswahl von Marlene Dietrichs Liedern.

Lieder Film / Kontext der Lieder
1930 Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt

Ich bin die fesche Lola

(geschrieben von Friedrich Hollaender)
Der blaue Engel

(Tonfilm unter der Regie von Josef von Sternberg)
1930 Quand l’amour meurt Marokko

(Tonfilm unter der Regie von Josef von Sternberg)
1939 Lili Marleen Das Soldatenlied thematisiert das Leid
eines durch den Krieg getrennten Paares.
1947 Ich weiß nicht, zu wem ich gehöre Ein Lied von Friedrich Hollaender und Robert Liebmann aus dem Jahr 1932,
ursprünglich gesungen von Anna Sten in dem Filmdrama Stürme der Leidenschaft
1962 Sag mir, wo die Blumen sind Ein Antikriegslied, das ursprünglich 1955 von Pete Seeger geschrieben wurde.
Durch die Version von Marlene Dietrich wurde es international berühmt.
1968 Bitte geh nicht fort Die deutsche Version von Jacques Brels Chanson Ne me quitte pas (1959)

Das Video zu Marlene Dietrich

In diesem Video lernst du die Schauspielerin und Sängerin Marlene Dietrich kennen. Du erfährst viele spannende Informationen über ihr Leben und ihre Werke. Bis heute ist Marlene Dietrich eine berühmte Künstlerin mit einer beeindruckenden Geschichte. Jetzt bist du gut vorbereitet für ein Referat oder einen Test über Marlene Dietrich.

Häufig gestellte Fragen zu Marlene Dietrich

Wann und wo ist Marlene Dietrich gestorben?
In welchem Alter starb Marlene Dietrich?
Wo wohnte Marlene Dietrich?

Transkript Marlene Dietrich

Am 27. Dezember 1901 wird in Berlin Maria Magdalena von Losch geboren. Bekannt wird sie allerdings später als Marlene Dietrich, als Star der Stars, der während der goldenen Jahre Hollywoods von allen Kinoleinwänden der Welt, lächelt. Als Tochter eines kaiserlichen Offiziers wächst sie in Berlin auf, wo sie auch die Theaterschule von Max Reinhardt besucht. Im Alter von 20 Jahren debütiert sie erfolgreich in einer musikalischen Komödie. Die Begegnung, die ihre Zukunft letztlich entscheidet, ist aber die mit dem Regisseur Josef von Sternberg, der ihr 1930 die Rolle der Lola in dem Film „Der blaue Engel“ gibt. Marlene verkörpert mit durchschlagendem Erfolg die kleine, freche und zynische Tänzerin, an deren Beispiel gezeigt wird, wie sich die rosa Mythen und Sentimentalitäten des 19. Jahrhunderts in der bitteren Realität der Nachkriegszeit auflösen. Das nostalgische Liebeslied, das Marlene mit tiefer Stimme vorträgt, verführt eine ganze Kinogeher-Generation und macht sie mit einem Schlag berühmt. Sternberg, dem typischen Vertreter der neuen deutschen Regisseure, entgeht nicht, dass Hollywood gerade auf der Suche nach neuen Stars und Talenten ist. Mit ihm reist Marlene Dietrich, der Stern des neuen deutschen Films, nach Kalifornien. Sie verkörpert auch in Amerika verführerische Luxusgeschöpfe, stets anmutig, sophistisch, mit dem Gesicht eines Engels und einem Herz aus Stein. So ist sie in dem Film “Marokko” und “Shanghai-Express” zu sehen. Dann wechselt Marlene Dietrich den Stil. Die Diva weicht der wirklichen Schauspielerin. Im Privatleben gibt sich Marlene als einfache Frau, weit entfernt von ihren Rollen, nimmt auch Stellung zu den politischen Ereignissen in der Welt. Als Hitler an die Macht kommt, deklariert sie sich als überzeugte Gegnerin des Nationalsozialismus und setzt sich für die deutschen Flüchtlinge ein. Während des Zweiten Weltkriegs folgt sie den alliierten Truppen und singt für die Soldaten an der Front. Das Gleiche macht sie auch noch in Vietnam und Korea. Marlene Dietrich war mit dem Produzenten Rudolf Sieber verheiratet, allerdings nur zwei Jahre. Aus der Ehe hat sie eine Tochter. Berühmte Liebhaber der Dietrich waren Josef von Sternberg und Jean Gabin. „Ich bin sentimental“, erklärte Marlene Dietrich. „Ich liebe nur das, was ich in einem Koffer, in der Erinnerung und im Herzen mit mir tragen k

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.016

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.226

Lernvideos

42.181

Übungen

37.281

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden