30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Einen Karteikasten basteln

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Lucy lernt 5 Minuten 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

  • Lucy übt 5 Minuten 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

  • Lucy stellt fragen 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

Bewertung

Ø 4.2 / 78 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Studenten Machen Schule
Einen Karteikasten basteln
lernst du in der Unterstufe 1. Klasse - 2. Klasse - 3. Klasse - 4. Klasse - Oberstufe 5. Klasse - 6. Klasse - 7. Klasse - 8. Klasse

Grundlagen zum Thema Einen Karteikasten basteln

Inhalt

Einen Karteikasten selbst machen

In dieser Anleitung lernst du, wie du einen Karteikasten selbst basteln kannst. Wenn du drei Karteikästen in unterschiedlichen Farben bastelst, kannst du sie für das Video Lernen mit dem Karteikasten verwenden. Vielleicht hast du auch andere Ideen für die Verwendung der Karteikästen.

Bastelmaterialien
drei bunte Papierbogen A4 oder A3
Schere
Klebeband oder Flüssigkleber

Leg das Blatt Papier quer vor dich hin. Falte die obere linke Ecke nach rechts unten, bis die Kanten des Blatts genau übereinander liegen, und streiche die Faltkante glatt. Rechts steht nun ein rechteckiges Stück des Blatts über. Das schneidest du mit einer Schere ab (Bild 1, links). Wenn du das Blatt wieder auffaltest, hast du nun ein quadratisches Blatt mit einer Faltlinie von links unten nach rechts oben.

Die linke untere Ecke des Quadrats legst du nun auf die Ecke oben rechts. Die Faltkante streichst du glatt. Wenn du das Blatt wieder auffaltest, hast du nun zwei Faltlinien, die sich in der Mitte kreuzen. Knicke die Ecken des Quadrats mit der Spitze zur Mitte hin (Bild 1, Mitte).

Nun knickst du die vier Kanten des Quadrats jeweils bis zur Mitte, streichst die Kante glatt und faltest sie gleich wieder auf (Bild 1, rechts).

Karteikasten Anleitung Bild 1

Wenn du das Blatt umdrehst, siehst du auf der Rückseite sechzehn gleich große Quadrate, die wie ein Gitter angeordnet sind. Du musst nun vier Schnitte machen. Dabei schneidest du immer nur an einem der kleinen Quadrate bis in das Blatt hinein. Auf Bild 2, links siehst du, wo die Schnitte gemacht werden müssen. Drehe dein Blatt nun um und falte es komplett auf, sodass die eingeschnittenen Seiten nach oben und unten zeigen (Bild 2, Mitte).

Jetzt klappst du die Ecke, die nach links zeigt, bis zur Mitte ein (Bild 2, rechts).

Karteikasten Anleitung Bild 2

Dann klappst du die linke Seite noch einmal, und zwar entlang der schwarz gestrichelten Linie in Bild 3, links, sodass eine kleine Wand entsteht. Unten an der Wand steht nun ein kurzer Papierflügel über, und zwar da, wo du vorher einen Schnitt gemacht hast. In Bild 3, Mitte ist der Flügel mit einer schwarz gestrichelten Linie markiert. Den Flügel knickst du nun in einem 90-Grad-Winkel um, sodass er ebenfalls eine Wand bildet (Bild 3, Mitte). All das machst du jetzt auch mit der rechten Seite. Dein Karteikasten sollte dann so aussehen wie in Bild 3, rechts.

Karteikasten Anleitung Bild 3

Du hältst die beiden Flügel nun fest und knickst die Spitze des Blatts, die auf deinen Bauch zeigt, über die beiden Flügel hinweg. In Bild 4, links ist die Spitze schwarz markiert und der Pfeil zeigt dir, in welche Richtung du sie knicken musst, und in Bild 4, Mitte siehst du, wo die Spitze sein muss, nachdem du sie umgefaltet hast. Wenn du das geschafft hast, hast du die untere Wand deines Karteikastens gefaltet. Das Gleiche machst du auf der gegenüberliegenden Seite. Bravo, geschafft! Dein Karteikasten ist fertig (Bild 4, rechts).

Karteikasten Anleitung Bild 4

Wenn du willst, kannst du noch einen Streifen Klebeband oder einen Tropfen Kleber in die Mitte machen. Dann hält dein Karteikasten besser.

Viel Spaß mit dieser Vorlage beim Basteln deines Karteikasten.

Transkript Einen Karteikasten basteln

Studenten machen Schule. Hallo, ich bin Max von Studenten machen Schule. Heute zeige ich dir, wie man einen Karteikasten ohne viel Aufwand bastelt. Diesen brauchst du, damit du dir später in meinem anderen Video noch angucken kannst, wie das Karteikastenlernen funktioniert. Damit der nächste Vokaltest für dich kein Problem mehr ist. Wir brauchen 3 verschiedene bunte Blätter, in der Größe DIN A4 oder DIN A3, eine Schere und unter Umständen etwas Kleber. Bevor wir anfangen, ist es ganz wichtig, dass du versuchst, möglich sauber zu falten und die Faltkanten immer schön glatt streichst. Dann wird unser Karteikasten schön stabil. Nun nimmst du dir eins Deiner bunten Blätter, so wie ich. Das legst du dann quer vor dich hin. Dann nimmst du die obere linke Ecke und ziehst diese zum unteren rechten Rand, bis die beiden Kanten des Blattes genau übereinander liegen. Streiche nun noch mal sauber über die Kante. Nun hast du ein Dreieck und ein Rechteck vor dir zu liegen. Nimm dir nun eine Schere zur Hand und schneide das Rechteck entlang der rechten Seite deines Dreiecks ab. Aber nicht in das Dreieck schneiden. Das Rechteck kannst du nun wegschmeißen und unser Dreieck faltest du auf, sodass du nun ein Viereck hast, bei dem 2 Ecken durch eine Faltlinie miteinander verbunden sind. Lege nun diese miteinander verbundenen Ecken aufeinander und streiche wieder die Kanten schön glatt. Nun falte dein Viereck wieder auf und du siehst 2 Faltlinien, die sich in der Mitte deines Vierecks schneiden und aussehen wie ein Kreuz. Nun knicke eine Ecke deines Vierecks mit der Spitze zur Mitte hin. Ich zeige es dir. Ecke zur Mitte und glatt streichen. Das machst du nun auch mit den anderen 3 Ecken so. Und nach jeder Ecke streichst du wieder die Faltkante glatt. Nun hast du also ein kleineres Viereck als vorher, auf dem du 4 gleichgroße Dreiecke siehst. Nun musst du jede der 4 Seiten deines Vierecks bis zur Mitte knicken und dann aber gleich wieder öffnen. Ich zeige es dir wieder. Bis zur Mitte knicken, glatt streichen und dann gleich wieder öffnen. Dann zur nächsten Seite, bis du das mit allen 4 Seiten gemacht hast. Wenn du nun dein Viereck umdrehst, siehst du vor dir auf der Rückseite 16 gleichgroße Vierecke. Nun brauchen wir noch einmal die Schere, um genau 4 kleine Schnitte zu machen. Dafür schneidest du 2 Schnitte in die Seite, die auf dich gerichtet ist. Es ist wichtig, das du jetzt gut aufpasst. Sonst wird das nichts mit unserem Karteikasten. Du darfst immer nur genau ein kleines Viereck lang in das Papier schneiden. Ich markiere dir, damit du es besser sehen kannst, unsere ersten beiden Schnitte mit einem schwarzen Stift. Du musst das zu Hause aber nicht machen. Den ersten Schnitt setzt du von links gezählt zwischen das erste und zweite Viereck. Und den zweiten Schnitt machst du zwischen das dritte und vierte Viereck. So, dann lass uns mal schneiden. Erstes und zweites Viereck und nur ein Viereck lang einschneiden. Drittes und viertes Viereck und wieder nur ein Viereck lang einschneiden. Nun drehst du dein großes Viereck um 180°, sodass die Schnitte auf der gegenüberliegenden Seite sind. Jetzt machst du noch mal die gleichen Schnitte, wie wir sie eben schon auf der anderen Seite gemacht haben. Ich markiere dir die 2 Schnitte noch mal und dann machen wir es gemeinsam. Erstes und zweites Viereck und nur ein Viereck lang einschneiden. Drittes und viertes Viereck und wieder nur ein Viereck lang einschneiden. Nun drehst du dein Viereck um und faltest es komplett auf. So, dass die eingeschnittenen Seiten nach oben und nach unten zeigen. Wir haben es gleich geschafft. Jetzt musst du die Ecke, die nun nach links zeigt, wieder zur Mitte hin falten und die Hälfte dieser Seite wieder nach oben knicken, wie eine kleine Wand. Den unteren seitlichen Flügel, der durch unser Einschneiden entstanden ist, musst du jetzt in einem 90°-Winkel davon halten. Das gleiche machst du mit der gegenüberliegenden, also der rechten Seite. Ich weiß, das ist jetzt mit dem Halten nicht so ganz einfach, aber vielleicht hilft dir ja jemand von deinen Eltern. Halte die beiden Flügel nun fest und falte die auf deinen Bauch zeigende Ecke über die beiden Flügel hinweg. So, dass die Spitze wieder auf den Mittelpunkt zeigt. Streiche nun diese Seite schön unten in der Kante deiner entstandenen Wand fest. Das gleiche machst du jetzt noch auf der gegenüberliegenden Seite und dann bist du auch schon fertig. Flügel, 90° von der Wand weg und Ecke zur Mitte hingefaltet. Noch mal glatt gestrichen und dann ist dein erster Karteikasten auch schon fertig. Klasse. Wenn du willst, kannst du noch ein kleines Stückchen Tesafilm oder ein Tröpfchen Kleber in die Mitte machen, damit alles schön stabil ist. Mache dir nun noch 2 weitere Kästchen, genau so, wie du es eben gemacht hast, in einer jeweils anderen Farbe. Ich mache mir auch noch 2 weitere. Du kannst es dir ja, wenn du es noch mal langsam sehen willst, noch mal anschauen. Wenn du jetzt damit fertig bist und ein bisschen Pause gemacht hast, schaue dir bitte mein anderes Video an, in dem ich dir zeige, was du bei dem Karteikastenlernen beachten musst. Also bis später.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.590

sofaheld-Level

5.907

vorgefertigte
Vokabeln

10.218

Lernvideos

42.285

Übungen

37.358

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden