30 Tage kostenlos testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage kostenlos testen

Textanalyse und -interpretation

Eine Textanalyse fragt nach dem Inhalt, der Struktur, der Form und der Art eines Textes und ist in mehrere Abschnitte gegliedert. Sie dient dem besseren Verständnis von Texten.

Alle Klassen

Deutsch in der Unterstufe

  1. 1. Klasse
  2. 2. Klasse
  3. 3. Klasse
  4. 4. Klasse

Deutsch in der Oberstufe

  1. 5. Klasse
  2. 6. Klasse
  3. 7. Klasse
  4. 8. Klasse
  5. 9. Klasse

Themenübersicht in Textanalyse und -interpretation

Was ist eine Textanalyse?

Mit einer gelungenen Textanalyse zeigst du, dass du den Inhalt und die Absicht eines Textes nachvollziehen kannst. Du untersuchst in deiner Analyse darüber hinaus auch die Sprache eines Textes. Insgesamt ist es sinnvoll, den Text in seine Bestandteile zu zerlegen, um diese dann einzeln untersuchen und auswerten zu können – egal, ob du einen epischen, lyrischen, dramatischen oder sachbezogenen Text vor dir hast.

Inhalt und Gliederung einer Textanalyse

Zuerst solltest du den Text mehrere Male lesen. Mach dir dabei Stichpunkte und Querverweise, schlage unklare Wörter und Stellen nach und versuche, dir einen guten Überblick zu verschaffen. Danach kannst du in die Textanalyse starten. Diese ist in mehrere Abschnitte gegliedert. Als Erstes sollen alle wichtigen Vorabinformationen in der Einleitung beschrieben werden.

  • Wie lautet der Titel des Textes? Welcher Textsorte/-gattung gehört er an?
  • Welcher Zeit ist der Text zuzuordnen?
  • Wer ist der Autor und was ist das Grundthema (Deutungshypothese)?

Als Nächstes kommst du zum Hauptteil der Analyse, in dem es um den Aufbau, den Inhalt, die Struktur und die Sprache geht. Es ist notwendig, eine kurze Inhaltsangabe in eigenen Worten zu erstellen. Danach kannst du dich der Analyse der äußeren Form, das heißt der Struktur des Textes widmen.

  • In welcher Perspektive und in welcher Zeit(-form) ist der Text erzählt?
  • Wo spielt der Text? Wer sind seine Protagonisten?
  • Wie ist der Text aufgebaut? Wie lässt sich die Argumentationsstruktur beschreiben?
  • Gibt es Höhepunkte? Gibt es einen Spannungsbogen?
  • Gibt es einen Erzähler? Wie verhält er sich zum Erzählten?

Briefroman

Jetzt kommst du zur Sprachanalyse.

  • Liegt ein moderner oder eher altertümlicher Sprachstil vor? Welche Auffälligkeiten gibt es?
  • Sind bestimmte Stilmittel charakteristisch? Welche Wörter oder Wortgruppen dominieren?

Der nächste wichtige Schritt ist nun die Ermittlung der Intention des Textes durch die inhaltliche Interpretation. Dafür solltest du die folgenden Fragen an den Text stellen:

  • Was ist die Aussage des Textes? Was ist seine Handlungsabsicht?
  • Will der Text informieren, belehren, mahnen, kommentieren, erinnern oder unterhalten?
  • Welche stilistischen Mittel werden dafür eingesetzt?
  • In welchem Bezug steht der Autor zur Intention des Textes?
  • Welcher Bezug kann zur Zeit des verfassten Textes gezogen werden (Epoche)?
  • Welche historischen oder politischen Parallelen lassen sich ziehen?
  • Welcher Zusammenhang besteht zwischen Aufbau, Struktur, Sprache und Aussagewert des Textes?

Hast du diese Punkte abgearbeitet, kannst du im Schlussteil deine Ergebnisse zusammenfassen und ein Fazit ziehen.

  • Was wollte der Autor sagen und ist es ihm gelungen?
  • Wurde die anfängliche Vermutung bestätigt?
  • Ist die Kernaussage des Textes angekommen oder bleiben Fragen offen?

Lupe

Art und Form einer Textanalyse

Da es sich um eine eher freie Aufsatzform handelt, kannst du die konkrete Art und Weise deiner Herangehensweise in der Regel frei wählen. Wichtig dabei ist, dass alle Teile der Textanalyse sinnvoll aneinandergefügt werden. Auch ist es nicht immer unbedingt nötig, alle der hier aufgelisteten Analyseverfahren anzuwenden. Welchen Verfahren du eine höhere Bedeutung zukommen lässt, kannst du je nach Art des Textes selbst entscheiden.