30 Tage kostenlos testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage kostenlos testen

Literatur

Literatur, das ist alles schriftlich Aufgezeichnete, also die Gesamtheit aller veröffentlichter Texte. Vom Brief bis zum Wörterbuch, vom Blog-Eintrag bis hin zum Zeitungsartikel, die deutschsprachige Literatur hat viel zu bieten!

Alle Klassen

Deutsch in der Unterstufe

  1. 1. Klasse
  2. 2. Klasse
  3. 3. Klasse
  4. 4. Klasse

Deutsch in der Oberstufe

  1. 5. Klasse
  2. 6. Klasse
  3. 7. Klasse
  4. 8. Klasse
  5. 9. Klasse

Alle Lektionen in Literatur

Themenübersicht in Literatur

Was ist Literatur?

Lyrik, Dramatik, Epik - das sind die drei großen Gattungen, die dir im Deutschunterricht immer wieder begegnen. Ursprünglich bezeichnet das Wort Literatur (von lat. littera für Buchstabe) alle schriftlichen Erzeugnisse. Nach dieser Definition könntest du einen persönlichen Brief oder eine handschriftliche Notiz genauso der Literatur zuordnen wie Johann Wolfgang von Goethes „Faust“ oder „Die Dreigroschenoper“ von Bertolt Brecht. Du merkst: In der Schule wird der Begriff Literatur meist in seinem engeren Sinne verwendet, das heißt im Zusammenhang mit poetischen Texten. Fragst du dich gerade, wozu du das überhaupt lernst? Der Dichter Novalis bringt die Mission eines Dichters genau auf den Punkt: „Der Poet versteht die Natur besser wie der wissenschaftliche Kopf.“

Literatur

Epochen

Literaturunterricht ist wie eine kleine Zeitreise: Du reist vom Mittelalter über die Anfänge der Neuzeit bis hin zur unmittelbaren Vergangenheit. Dabei setzt du dich mit verschiedenen literarischen Epochen und Strömungen auseinander. In der Schule steht vor allem die Literatur ab etwa 1770 im Mittelpunkt:

  • 18.$~$Jahrhundert: Aufklärung, Sturm und Drang
  • 19.$~$Jahrhundert: Weimarer Klassik, Romantik, Biedermeier, Vormärz und Junges Deutschland, Realismus, Naturalismus
  • 20.$~$Jahrhundert: Expressionismus, Weimarer Republik und Neue Sachlichkeit, Exilliteratur und Literatur im Dritten Reich, Nachkriegsliteratur, Gegenwartsliteratur

Vor dem Hintergrund der jeweiligen Epoche betrachtest du nicht nur den Text an sich, sondern immer auch geistige, politische und gesellschaftliche Entwicklungen jener Zeit.

Werke

Zu den bedeutenden Werken der deutschsprachigen Literatur zählen sowohl ältere Texte wie „Nathan der Weise“ von Gotthold Ephraim Lessing, „Kabale und Liebe“ von Friedrich Schiller oder „Der Sandmann“ von E.T.A. Hoffmann als auch modernere Werke wie „Die Blechtrommel“ von Günter Grass, „Das Parfum“ von Patrick Süskind oder „Die Vermessung der Welt“ von Daniel Kehlmann. Diese Werke können dramatischer, lyrischer oder epischer Natur sein, sie reichen vom kurzen Gedicht bis hin zum dicken Wälzer oder mehrteiligen Roman. Gerade diese Vielfalt an poetischen Texten macht den Literaturunterricht in der Schule so spannend und abwechslungsreich.

Autoren

Ob Tragödie, Ballade, Roman oder Kurzgeschichte – die zahlreichen deutschsprachigen Autoren haben für jeden Geschmack etwas zu bieten! Der Autor ist laut Definition der geistige Urheber von literarischer, fachlicher oder sachlicher Literatur. Von Goethe und Schiller hat jeder schon einmal gehört, aber kennst du auch Walther von der Vogelweide, Gerhart Hauptmann oder Friedrich Dürrenmatt? Wenn du also bisher gedacht hast, Literaturunterricht ist öde und langweilig, kannst du dich hier vom Gegenteil überzeugen lassen!